Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Hoffentlich letzte Frage - 1 oder 2?
no avatar
   Ich_bins_kurz
schrieb am 29.02.2020 10:46
Mädels,
bislang kam kein Anruf von der Klinik. Dh. am Montag warten zwei Blastos auf mich.

Bislang habe ich - falls vorhanden - immer zwei zurück genommen und war damit ja auch zwei Mal schwanger. Gelesen habe ich aber, dass die Chancen mit zwei nicht höher sind, als mit einem. Daher überlege ich das ersten Mal, ob wir eine einfrieren sollen.

Wenn ich bloß was in dieser verdammten Glaskugel sehen könnte, die ich sei Tagen anstarre. Aber da ist nix...

Was ratet ihr mir?

Ich glaube, das größte Problem ist, dass es danach nicht weitergeht mit Hoffnung haben und dass ich nicht weiß, was diese große Lücke in meinem Leben dann füllt. Wir haben uns jetzt jahrelang darum gedreht! Das hat so viel meiner Energie gebraucht und noch ist mir nicht klar, was dann da ist... Es wird schon was sein oder kommen - aber es ist so unsicher, während mir der Kiwu sehr vertraut ist...

Also: eins oder zwei?

Gruss Babette


  Re: Hoffentlich letzte Frage - 1 oder 2?
no avatar
   blackmoon
Status:
schrieb am 29.02.2020 10:57
Hallo Babette,

ich verfolge Deine Geschichte schon so gespannt.

Sehr schwierig diese Entscheidung. MEINE Gedanken wären: ich würde wohl beide zurücknehmen, da ich mir vorstellen könnte, dass der sonst eingefrorene das Auftauen evtl. nicht überlebt und dann wäre es FÜR MICH als Abschluss ein noch fetterer Schlag ins Gesicht. Für Kryo vorbereitet und dann den allerletzten Versuch abgebrochen... für mich eine Horrorvorstellung vom Ende.
Aber so denke ich. Kann ja auch alles gutgehen und dann hättest Du ab jetzt noch 2 Versuche.

Wie auch immer Du Dich entscheidest, ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du belohnt wirst für Deinen endlos langen Kampf !!!

Ganz liebe Grüße bm


  Re: Hoffentlich letzte Frage - 1 oder 2?
no avatar
   Ich_bins_kurz
schrieb am 29.02.2020 11:20
Liebe bm,
Das geht mir auch im Kopf rum: was, wenn die Kryo dann nicht aufwacht?

Mein Mann sagt: beide zurück. Aber er hat von dem allem kaum Ahnung. War immer alles mein Job...

Hmhhhhhhmmmm. Ich spür den Druck, dass alles irgendwie an mir hängen könnte (was Blödsinn ist - aber es so fühlt es sich halt an). An einem klitzekleinen Fehlverhalten, einer einzigen falschen Entscheidung. Echt krass, was man sich da so einbildet...


  Re: Hoffentlich letzte Frage - 1 oder 2?
no avatar
   CaraHope
schrieb am 29.02.2020 11:23
Liebe Babette,

das sind doch vorerst weiterhin gute Nachrichten und ich würde - u.a. aus den Gründen, die blackmoon schon aufgezählt hat, auch gleich beide zurücknehmen, sofern du optimal eingestellt bist. Aber davon gehen wir ja mal aus. Alles Gute und liebe Grüße!


  Werbung
  Re: Hoffentlich letzte Frage - 1 oder 2?
avatar    wird schon
Status:
schrieb am 29.02.2020 13:29
Zu der Frage 1 oder 2 gibts ja schon genug Infos im Netz.

Allerdings hätt ich das bei meiner Klinik nicht so kurzfristig entscheiden können, also am Transfertag hingehen und sagen, dass ich lieber 1 statt 2 hätte. Vielleicht ist deine kiwu da etwas flexibler, aber vielleicht ists nicht verkehrt, dass du dich auch darauf einstellst, dass die Anzahl nun schon feststeht.


  Re: Hoffentlich letzte Frage - 1 oder 2?
no avatar
   Eibischteig
schrieb am 29.02.2020 13:38
Ich_bins_kurz...ich versuche mal eine pragmatische Antwort, als jemand der nach 15 Jahren KiWu Behandlungen nun ein Kind hat bin ich zutiefst pragmatisch.
Egal wie Du Dich entscheidest, es spielt keine Rolle. Ich schreibe Dir das, um Dir die riesige Last von Deinen Schultern zu nehmen.

(ad Antwort auf Fachfrage: Sollte eine Blastozyste entstehen und sehr guter Qualität sein, ist einfrieren gar kein Problem, die wacht dann auch sicher wieder auf)

Noch weißt Du ja nicht mal, ob Blastos entstehen werden, heute sind die Embryonen d3 und somit bestenfalls 8Zeller. Der große Schritt ist an Tag 4. Da sind auch bei mir immer viele stehengeblieben.

Sollten am Montag 2 Blastos übrig sein und Du nimmst beide und es geht negativ aus -> Kannst Du immer noch einen Versuch machen. Du hast doch schon öfters gesagt, Du hörst auf und doch machst Du weiter. Dafür mußt Du Dich nicht genieren. Das ist dann keine Schwäche, sondern eine neue Entscheidung. Dann machst Du eben noch 1-x Versuche, wenn Du / Ihr das wollt. Oder eben nicht.

Solltest Du nur eine nehmen es geht negativ aus und die Kryo ebenso...dann hast Du auch noch obige Möglichkeit der erneuten Versuche.

Also wie Du siehst, egal wie Du es drehst und wendest...es ist nicht schlimm. Warte doch mal ab, ob und was Du am Montag hast.

LG ET


3 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.02.20 13:57 von Eibischteig.


  Re: Hoffentlich letzte Frage - 1 oder 2?
no avatar
   Ich_bins_kurz
schrieb am 29.02.2020 13:55
Danke, Eibischteig!

es ist wirklich eine Last und ich will sie eigentlich los werden.

Also die letzten Male wurden es immer Blastos - ich hatte eher Nullrunden als Entwicklungsstillstände.

Aber es kann natürlich dieses Mal alles anders sein. Ich hab es nicht in der Hand.

Klar kann ich immer weiter machen. Aber irgendwie mag ich es jetzt auch gut sein lassen und mein Mann mag auch nicht mehr. Aber dennoch gut zu wissen, dass es wirklich auch nicht schlimm wäre, sich nochmals umzuentscheiden.

Danke an alle, die mitfiebern und mir mehr Gelassenheit wünschen! Ich hoffe, die kommt noch im Lauf des Wochenendes smile


  Re: Hoffentlich letzte Frage - 1 oder 2?
no avatar
   Lena15
schrieb am 29.02.2020 16:09
Auch meine Kinderwunsch meinte, dass die Wahrscheinlichkeit, dass überhaupt eine Schwangerschaft eintritt, nicht höher ist, wenn man zwei Embryonen einsetzt. Ich hab das dann mal gecheckt und es ist nicht wahr. Bei zwei Embryonen ist die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft durchaus erhöht, wenn auch nicht verdoppelt. Bei Frischtransfer sind es bei Einzeltransfer etwa 30%, bei doppeltem Transfer um die 45%, dass überhaupt eine Schwangerschat eintritt. Bei den Lebendgeburtraten ist der Unterschied dann kleiner, ca. 25% zu 35%, weil es bei Mehrlingsschwangerschaften oft zu Komplikationen kommt.
,

Rein rechnerisch: Da bei einem doppelten Transfer eben die Möglichkeit einer Mehrlingsschwangerschaft besteht, die mit höheren Komplikationsraten und damit dem höherenRisiko einer Fehlgeburt behaftet ist, ist die Chance einer Lebendgeburt wohl etwas höher, wenn du die beiden hintereinander einsetzen lässt.

Für Kryos habe ich keine konkreten Zahlen, plausibel ist aber, dass beide Raten niedriger sind, aber relativ zueinander gleich.

Das ist die Statistik - allerdings hast du bestimmt auch eigene Präferenzen und Wünsche, die da nicht reinspielen. Ich wünsche dir auf alle Fälle viel Erfolg bei deiner Entscheidung!


  Re: Hoffentlich letzte Frage - 1 oder 2?
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
Status:
schrieb am 29.02.2020 17:38
Ich bin ganz der Meinung von Eibischteig! So oder so ist ja auch zu bedenken, wenn der "richtige" Embryo dabei ist, dann nistet er sich ein, vorausgesetzt die Bedingungen in der Gebärmutter und das Einnistungsfenster passen, sowie die Hormone passen alle dazu. Ich denke, dass es kaum einen Unterschied macht, ob man eine oder beide einsetzt.

Auf Statistik würde ich mich nicht allzu sehr versteifen. Laut Statistik hätte ich nun mindestens 5 Kinder... 😣
Also höre auf dein Herz!!! So oder so kannst du den Ausgang der TF nicht beeinflussen...

Wie Eibischteig sagte, ist es ja noch nicht mal sicher, ob du überhaupt Blastos bekommst und ob es dann auch sicher noch 2 sind. Dass das Labor nicht angerufen hast, ist schon mal positiv, aber wir wissen alle, dass sich in jedem Versuch ausnahmslos alles nochmal ändern kann, auch wenn es bisher immer anders war...

Liebste Grüße und gedrückte Daumen!
Aprilkind 💕


  Re: Hoffentlich letzte Frage - 1 oder 2?
no avatar
   MamiMami
schrieb am 29.02.2020 17:44
Ich würde beide nehmen. Die Chancen bei Oldies sind sowieso nicht so rosig, es wäre ein Wunder, wenn zwei Kinder aus einer Ausbeute kommen. Höchstens eineiige Zwillinge, aber die hattest du dann so oder so.

Alles gute und möge die grandiose Kinderwunschkarriere den grandiosen Abschluss durch eine intakte Schwangerschaft und gesundes Baby am Ende.


  Re: Hoffentlich letzte Frage - 1 oder 2?
no avatar
   CaraHope
schrieb am 02.03.2020 13:28
Liebe Babette,

ich hoffe, alles verlief dieses Mal positiv und ein oder gar zwei Blastos konnten evtl. bei dir einziehen!? Fühl dich so oder so gedrückt!

Alles Gute!


  Re: Hoffentlich letzte Frage - 1 oder 2?
no avatar
   Eibischteig
schrieb am 02.03.2020 18:25
Und was machen die Embryonen heute??


  Re: Hoffentlich letzte Frage - 1 oder 2?
no avatar
   Ich_bins_kurz
schrieb am 02.03.2020 20:09
Es sind jetzt zwei Blastos eingezogen. Eine in sehr guter Qualität und eine schlüpfende (also ein bissele hinterher).

Bis mindestens Sonntag bin ich jetzt schwanger.
Hab mich in der Praxis verabschiedet. Es wird also klappen 😊

Ich meditiere mich jetzt jeden Abend mit der Einnistungsmeditation in den Schlaf. „Genau!“

😂

Liebe Grüße und unbedingt weiter drücken und wünschen und Energien schicken
Babette


  Re: Hoffentlich letzte Frage - 1 oder 2?
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
Status:
schrieb am 02.03.2020 22:56
Ich drücke dir ganz feste die Daumen!!!
Halte uns auf dem Laufenden! 😁✌️😘😘😘😘😘
LG Aprilkind


  Re: Hoffentlich letzte Frage - 1 oder 2?
no avatar
   CaraHope
schrieb am 03.03.2020 05:12
Das hört sich sehr gut an und natürlich drücke ich weiterhin feste die Daumen!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020