Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Verbessert Clomifen die Eizellqualität bei normalen Zyklus?
no avatar
   Marie*
Status:
schrieb am 17.02.2020 10:58
Hallo,

ich bin schon 42 Jahre alt, habe aber meistens einen regelmäßigen Zyklus mit Eisprung - nachweisbar sowohl sonografisch als auch mittels LH Tests (Clearblue). Progesteron an ES+7 auch gut (21).

Mein AMH liegt bei 1,4.

Nach 12 Monaten vergeblichen Übens stellt sich mir jetzt die Frage, ob Clomifen trotz regelmäßigen Zyklus ein Versuch wert wäre, da es ggf die Eizellqualiät verbessern könnte.

Oder eine Stimulation mit Gonal? Eine ICSI kommt leider für meinen Mann nicht mehr in Frage.

Wir haben bereits 2 Kinder, eins mittels ICSi (damals wegen schlechter Spermienqualität, Kind 5 Jahre alt) und eins spontan empfangen (von gleichem Mann, knapp 3 Jahre alt).


Vielen Dank für Eure Erfahrungen dazu.

Marie


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.02.20 10:31 von Marie*.


  Re: Verbessert Clomifen die Eizellqualiät bei normalen Zyklus?
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 17.02.2020 14:00
LIebe Marie,

die Qualität der Eizellen wird durch das Clomifen nicht besser. Nur die Hormonwerte vor allem in der Gelbkörperphase. Auch wenn Sie bislang schon wiederholt schwanger wurden, ist auch mit Clomifen die Chance auf eine Schwangerschaft im einstelligen Bereich. Und ohne Clomifen im unteren einstelligen Bereich.

Wenn dann auch noch die Spermien ein Problem sind, dann muss man sich leider ernsthaft die Frage nach dem Sinn einer Clomifenbehandlung stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Verbessert Clomifen die Eizellqualiät bei normalen Zyklus?
no avatar
   Gamora83
Status:
schrieb am 17.02.2020 14:24
Hallo Marie,

zu deiner eigentlichen Frage kann ich nichts sagen. Wollte aber mal fragen, ob dein Mann ein neues SG machen lassen würde/hat. Ein Gang in die Kiwu würde ja nicht unbedingt eine ICSI bedeuten, dort könntest du eben auch mit Puregon o.ä. leicht stimuliert werden für GVnP oder das ihr es eben mit einer IUI probiert (sofern das überhaupt für deinen Mann in Frage kommt).

Ich wünsche euch alles Gute!
Gamora


  Re: Verbessert Clomifen die Eizellqualiät bei normalen Zyklus?
avatar    wird schon
Status:
schrieb am 17.02.2020 16:14
Meine kiwu sagte auch, dass Clomifen nichts an der Qualität ändert... im Gegensatz zu Puregon etc. Allerdngs sind die ja ziemlich teuer und angesichts der anderen Umstände, würde ich das mit den teuren Hormonen nicht in Angriff nehmen.

Aber du hättest unter Clomifen immerhin die Chance auf zwei Eizellen.... wobei das ja auch immer eine nervige Kontrolle voraussetzt.

Noch ausdrücklich persönliche Erfahrung: Clomifen hat mir psychisch am meisten zugesetzt. Die teuren Produkte eher gar nicht. Hatte mir das so erklärt, dass bei Clomifen ein (männliches?) Hormon genommen wird, dass dem Kopf dann einen Mangel an weiblichen vorgauckelt und dann produziert der Körper mehr weibliches und dadurch die erhöhte Eizellenreifung. Bei den anderen geht das wohl direkt in die Reifung... keine Ahnung, ob das so stimmt zwinker jedenfalls war ich unter Clomifen (obwohl damals Anfang der kiwu-Karriere) ziemlich gereizt. Wenn man schon Kinder hat und dann auch noch wenig Chancen, könnte das eine unschöne Zeit werden.


  Werbung
  Re: Verbessert Clomifen die Eizellqualiät bei normalen Zyklus?
no avatar
   Marie*
Status:
schrieb am 18.02.2020 10:49
Vielen lieben Dank für Ihre/ Eure Antworten. Das weiß ich sehr zu schätzen!

Dr. Breitbach: Clomifen verbessert also NICHT die Eizellqualität, - dagegen Gonal oder Puregon schon. Korrekt?

Clomifen würde in meinem Fall die Chancen auf eine Schwangerschaft zumindest erhöhen - vielleicht im niedrigen Niveau sogar verdoppeln, das ist ja gar nicht SO schlecht. Die Spermienqualität bleibt dabei der unbekannter Faktor.

Wirdschon: vielen Dank für deine persönlichen Erfahrungen mit Clomifen, hört sich ja nicht so schön an. Das wäre ehrlich gesagt auch meine größte Befürchtung, dass mir das Medikament auf die Psyche schlägt. Der Alltag mit zwei kleinen Kindern ist ja in der Tat schon herausfordernd smile
Das wäre mit Letrozol auch nicht besser?
Puregon spritzen kenne ich aus meiner ICSI - fand ich wirklich nicht schlimm und habe ich gut vertragen.

Dann würde eine niedrige Stimulation mit Puregon eine mögliche Option sein. Allerdings eine teure Option.
Alles Gute für die Ankunft Eures Babys!

Gamora: Leider möchte mein Mann keine Spermien mehr abgeben. Er überlässt es dem Schicksal, wir haben ja auch schon zwei gesunde Kinder. Ich weiß auch nicht, warum mein Kinderwunsch noch so groß ist. Daher muss ich mich schon damit auseinander setzen, damit ich später es nicht bereue, eine Chance verpasst zu haben. Auf der andern Seite bin ich schon sehr glücklich 2 Kindern zu haben.
Ich wünsche Dir auch alles Gute und ganz bald Euer großes Wunder.

Nächste Woche habe ich einen Termin in unserer alten KIWU. Ich überlege halt noch hin und her, ob ich den Termin wirklich wahrnehmen soll oder absagen, da meine Chancen ohne ICSI so gering sind...?!?


4 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.02.20 14:14 von Marie*.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020