Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 15.02. - 29.02.20 knutsch
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 17.02.2020 16:48
Hallo Blumennest!

Zur Vollnarkose kann ich Dir nichts sagen, ich habe es immer lokal machen lassen, weil ich meinen Körper nicht zusätzlich durch Narkose belasten wollte. Der musste mit der hohen Stimmu immer schon genug aushalten. Ich persönlich fand die Schmerzen danach nicht schlimm, meine Regel war manchmal schlimmer. Hab mich am Tag der PU schön verwöhnen lassen und bin am nächsten Tag normalerweise wieder ganz normal arbeiten gegangen. Außer beim ersten Mal, da war meine GMSH nicht hoch genug, da sollte ich drei Tage daheim bleiben. In jedem Fall hilft viel trinken, aber das sagt Dir dein KiWu bestimmt auch noch. Und ich bin viel spazieren gegangen, mir hat Bewegung immer gut getan.

Ich lass alles weg während der Stimmu und der WS: Kaffee, Alkohol, heiß baden, Sauna etc., wollte mir später nicht vorwerfen, dass es vielleicht daran lag, dass es nicht geklappt hat. Von meinem KiWu hieß es immer Ibu bei Kopfschmerzen ist okay, aber nur in geringen Dosen. Manche nehmen nach dem Tranfer ja ohnehin ASS, wenn Du da unsicher bist, frag bei Deinem Termin im KiWu einfach nach, was Du nehmen darfst.

Zu den Druckschmerzen kann ich Dir leider auch nichts sagen, ich habe immer absolut nichts gemerkt, hatte aber auch nie mehr als 4 Follikel pro Eierstock und die waren jetzt keine Brummer, sondern zwischen 18 und 20 mm. Bei einer Überstimmulation ist das aber bestimmt ne andere Hausnummer.

Lg
Snail


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 15.02. - 29.02.20 knutsch
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 17.02.2020 22:42
@Blumennest: Ja, ich habe mich in der Apotheke schlau gemacht, was ich so "nebenher" alles machen kann. Das einzige, was Sinn macht, ist Kijimea, das nehme ich täglich für den Darm. Und auch nach Ende der AB weiter. Zusätzlich täglich Vagisan Zäpfchen auf die Nacht.
Zur PU: Ich hatte bei 2 von 4 PU echt Schmerzen. Die letzte habe ich in meiner Signatur genauer beschrieben. Bei den beiden anderen hätte ich Bäume ausreißen können. Die erste war aufgrund der Überstimu sehr unangenehm und die letzte ... Ohnmacht naja, siehe Signatur.

Die meisten Frauen haben aber keine großartigen Schmerzen. Wenn doch, Buscopan Plus darfst du immer. Auch während der WS.
Gegen Kopfschmerzen würde ja am besten Paracetamol gehen. Aber frag da lieber nochmal deinen behandelnden Arzt.
Die Geschichte mit den Kollegen, kenne ich. Mich punktiert nur noch meine Ärztin, kein anderer dort mehr!!!

@Snail: Danke für die Tipps 😍 weil nichts anderes da, habe ich Bepanthen Körperlotion drauf gemacht. Das hilft... 🥳
Bin gespannt, ob du testest 🤭🙈

Liebe Grüße und einen schönen Abend 😘
Aprilkind


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 15.02. - 29.02.20 knutsch
avatar    Lissitabonita
Status:
schrieb am 18.02.2020 08:24
Zitat
Snail-on-the-road
Hallo Lissita,

nein, wir haben nie vorher was eingefroren. Da das SG meines Mannes zwar bis letztes Jahr "zu schlecht" für IUI war, aber "mehr als ausreichend" für ICSI ist man davon ausgegangen, dass selbst wenn er nur wenig "kann", es auf jeden Fall reicht. Außerdem musste mein Mann immer vor mir ins Labor und erst wenn von da das okay kam, durfte ich zur PU. Hat immer ohne Probleme funktioniert.

Lg
Snail

Hallo Snail,

also das hört sich für mich trotzdem sehr riskant an. Was würde passieren wenn dein Mann nicht "könnte"? Dann würdest du nicht zur PU gehen und die ganze Sache würde abgebrochen?? Es kann ja immer was passieren. Ich hab auch schön bei mir selber überlegt, was ist wenn ich Magen-Darm bekommen würde, oder ähnliches, da müsste ich alles abbrechen. Da bin ich ganz froh das von meinem Mann etwas eingefroren war. Dieses Mal haben sie auch das eingefrorene aufgetaut, weil seine frische Abgabe so miserabel war. Kann ja auch mal passieren, das schwankt ja ständig.

Gott sei dank had ja alles bei euch so geklappt wie es klappen soll! Wundert mich nur, und finde es auch interessant wie die verschiedenen KiWu's das handhaben.

Wie geht es dir denn? Ich Google jeden "Tag PU+ ___ / TF+ ___ sst" Achso!. Morgen wäre ich PU+12 / TF +9 .... ich würde es eventuell wagen. Du wartest bis BT oder machst am 27.2 ein Pipitest. Kann mich nicht mehr erinnern was du gesagt hast. Ich bin so aufgeregt, für uns beide!! Daumen sind permanent gedrückt Liebe.

LG
Lissita


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 15.02. - 29.02.20 knutsch
avatar    Lissitabonita
Status:
schrieb am 18.02.2020 08:50
Hallo Blumennest!

in unserer KiWu wird natürlich auch immer versucht frisches zu nehmen, aber für den Fall der Fälle, bin ich wirklich dankbar das dass bei unser KiWu standard ist, das man auch etwas auf Reserve hat. Auf jeden Fall eine kleine Sicherheit.

Freut mich das dass Spritzen bei dir gut geklappt hat. Du hast Recht, den Pen spührt man kaum. Ich hatte eigentlich nie ein Problem mit den Spritzen. Das Menogon HP brennt ab und zu etwas, aber wenn ich es langsam reinspritze tut es fast garnicht weh. Das gleiche mit Brevactid, langsam ist besser.

Ich hab leider nur ein Embryo zurück bekommen, wollte ja alle beide haben, aber die Ärztin hat es wegen meinem Kaiserschnittes nicht erlaubt. Was genau ich zurück bekommen habe, weiß ich leider auch nicht. Das sagen mir die Ärzte eigentlich nie. Hab noch nie etwas von der Qualität gehört oder ähnliches. Sie sagen einfach immer „eine schöne Eizelle“. Ich denke warscheinlich um positiv zu bleiben. Macht ja kein Sinn der Frau zu sagen das sie ein Ei zurück bekommt in schlechter Qualität. Da macht man sich einfach unnötig Sorgen. Hab das Foto von meinem Eichen meiner Freundin geschickt und sie meinte, es sieht nach einem 8-zeller aus. Mal gucken ob es geklappt hat.

Ich spüre mal hier mal da was. Ziehen im Unterleib auf jeden Fall. Manch mal sehr schmerzhaft, dann ein kompletten Tag garnichts mehr. Brüste schmerzen ab und zu. Auch mal mehr, mal weniger. Bin hundemüde .... aber das kommt ja alles von den Tabletten. Also interpretiere ich da jetzt nicht viel rein. Nur noch 3 Tage, dann weiß ich es genau!

Ach ja! Ich hab gerade dein letzten Beitrag gelesen und hätte ein kleinen Tipp für die Abgabe. Ich hab einfach eine Reihe sexy Fotos für mein Mann gemacht und ihm heimlich geschickt (also per handy, aber die nachricht dann gelöscht damit nur die Fotos im Handy waren). Auf dem Weg zur Abgabe hab ich ihn dann gesagt er sollte in seine Fotos schauen. Er fand es super und es hat alles gut geklappt zwinker. Wäre vielleicht auch eine Idee für euch?

Ich hab während der Stimu auf Alkohol verzichtet, aber da gehen die Meinungen auseinander. Auch Schmerztabletten habe ich nicht genommen, aber ich denke das kannst du bedenkenlos machen. Zwischen PU und TF habe ich tatsächlich ein Lillet Berry getrunken, aber auch nicht mehr. Zum feier des Tages, da es *hoffentlich* das letze alkoholisches Getränk für die nächsten 9 Monaten wäre.

Die Schmerzen nach PU sind, glaub ich, für jede Frau anders. Ich persönlich hatte da nie Probleme mit. Man wird ja meistens für den Tag krank geschrieben, und das reicht auch für mich. Würde mich auch niemals krankschreiben lassen für die zwei Wochen, oder für den Transfer (da habe ich diesmal einfach ein Urlaubstag genommen). Aber das muss jeder für sich entscheiden, und natürlich gibt es bei manchen auch komplikationen wie eine Überstimulation, oder ähnliches. Aber wenn alles so läuft wie es laufen soll, wirst du keine großen Schmerzen haben. Ähnlich wie Mensschmerzen, würde ich sagen. Und da kannst du natürlich auch Schmerztabletten nehmen.

Drücke dir ganz fest die daumen für dein Foli-TV und freue mich auf deinen Bericht danach.

LG
Lissita


  Werbung
  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 15.02. - 29.02.20 knutsch
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 18.02.2020 15:32
Hallo zusammen!

Also, ich glaube ja fest, mein Mann hat immer, wenn ich unter der Woche weg bin, heimlich "geübt" auf Knopfdruck zu "können". Ich werd rot

Wir haben aber zur Sicherheit auch immer ein paar Hilfsmittel dabei gehabt (ich sag nur TEgg) und das mit den Fotos habe ich auch schon gemacht. Er beschwert sich ehrer, dass immer das selbe Filmchen läuft, was ihn eher weniger gefällt. Mittlerweile bittet er immer darum, dass sie es doch bitte auslassen sollen. Hammer

Ich habe meinen Mann auch nochmal gefragt, der hat mir erzählt, dass er beim allerersten SG vor der 1. ICSI gefragt worden ist, ob er das Risiko eingehen will oder einfrieren will. Er hat sich wohl dagegen entschieden. Wir hatten in allen Versuchen (5x ICSI, 2x IUI) immer keine Probleme. Mein KiWu sagt aber auch, dass es auf 2-3 Stunden i.d.R. nicht ankommt, da sie den Zeitraum zwischen Auslösen und PU immer sehr großzügig ansetzen. Wenn ein Mann halt 2-3 Stunden braucht, bis es klappt, dann ist das auch kein Problem. Den größte Gefahr bestand bei einer ICSI darin, dass mein Mann vergessen hatte, vorher den Deckel vom Döschen abzuschrauben und es fast nicht mehr geschafft hat. Ich werd rot Das hat er mir aber auch erst 3 Tage später beim Transfer gestanden.

@Aprilkind: Was macht Dein Ausschlag?

@blumennest: toi toi toi für den ersten Foli-TV! Den finde ich ehrlich gesagt immer am spannendsten ... obwohl ich da meist sehr ernüchtert war, wenn nur 1-2 pro Seite zu sehen waren, obwohl man gehofft hatte, dass es endlich auch mal mehr sind als beim letzten Mal.

@Lissita: Ich trau mich nicht mehr zu googlen. Ich bin ES+6, also müsste ungefähr heute die Einnistung sein. Aber ich spüre wie immer null-komma-nix. Da mein Schatz am 27.02., also am Tag von Pipi oder BT Geburtstag hat, werde ich wohl den Pipitest mit ihm zusammen machen und nur wenn da was raus kommt, am nächsten Tag zum BT fahren. Ein positiver Test wäre ja mal ein bombastisches Geburtstagsgeschenk. Geburtstag
Ich drück Dir alle Daumen, die ich habe und fiebere genauso mit Dir und hoffe soooo sehr, dass es geklappt hat. Ich weiß übrigens immer, was ich zurückbekommen habe, aber ich habe noch nie ein Bild davon gesehen. Wie kommt man denn an sowas?

@alle anderen: Wie geht es euch?
@Claire: Wie war die PU, wie viele EZ konnten eingefroren werden?
@Wunschkind: Drück Dir für den US morgen die Daumen!

Lg
snail


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.02.20 15:39 von Snail-on-the-road.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 15.02. - 29.02.20 knutsch
no avatar
   blumennest3
Status:
schrieb am 18.02.2020 16:08
@Snail: Boah, das mit dem Deckel hat gerade bei mir hysterisches Gelächter ausgelöst! smile Und das heimlich üben auch!!
Man stelle sich vor, das hätte nicht mehr geklappt! OH MEIN GOTT... ich hätte wahrscheinlich nur noch geheult!

Bei uns wären dann 2800,- € für die Tonne gewesen.
Wobei, vielleicht könnte man trotzdem punktieren und Kryokonservieren. Damit es nicht völlig umsonst ist.

Das mit den Fotos finde ich ja generell eine süße Idee, aber Fotos von mir? In eindeutig-zweideutiger Pose? Uuuuh...
Ne, dann soll er lieber in die Zeitschriften dort schauen.
(Wobei mal irgendjemand schrieb, die Zeitschriften wären... nun ja... auch nicht unbedingt so sauber... pfeifen)

@Aprilkind: Ja, deine Horrorpunktion hatte ich schon gelesen!
Sowas kommt hoffentlich nie wieder vor!! Weder bei dir, noch bei einer von uns anderen.

Wie ist es denn bei dir geplant? Hast du schon den Termin für die Kontrollbiopsie?
Und im gleichen Zyklus stimulierst du auch wieder?
Oder machst du einen Pausenzyklus? Was rät der Arzt denn?

@Lassita: Spannend bei dir!! beten


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.02.20 16:13 von blumennest3.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 15.02. - 29.02.20 knutsch
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 18.02.2020 17:49
Hallo Blumennest,

heute ist es ein running gag, jedes Mal, wenn wir in die Klinik fahren. LOL

Ich bin auch nicht der Fotostar, ihm haben normale Fotos von mir gereicht. Wenn es mal nicht geklappt hätte, hätte man einfrieren können, Auftauchancen wären halt nicht gsnz so gut gewesen. Schließlich gibt es ja auch social freezing oder und da sind die EZ ja auch nicht befruchtet. Freundin von mir hat vor ihrer Chemo auch einfrieren lassen und da sie zu der Zeit keinen Freund hatte, konnte auch nix befruchtetwerden. Da würde ich mir keinen zu großen Kopf machen.

Wir sind auch Selbstzahler durch gespaltenes Versicherungsverhältnis. Wir würden sicher auch kein unnötiges Risiko eingehen.

Lg
🐌


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 15.02. - 29.02.20 knutsch
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 18.02.2020 22:16
Huhu winkewinke

Ihr habt ja Storys auf Lager, lustig ist es schon zu lesen...

Danke der Nachfrage, mein Ausschlag schlägt aus 🤭😂 habe seit heute die Hände und Füße voll mit Bläschen, die sehr wärmeempfindlich sind. Der Bauch ist bis über die Brust übersät von diesen Punkten... Juckreiz ist etwas zurück gegangen. Jedenfalls am Rücken. Aber naja, was tut man nicht alles für den Kiwu... pfeifen

@Lissita: Morgen ist Miiiiiiiiittwoch 🥳 und danach ist dann auch schon Dooooooonnerstag 😍🤭😂 oh man, ich bin so froh, nicht in eurer Haut zu stecken. Ich hasse diese "Test-ja-oder-nein-Frage"!!!! Schlimm!

@Blumennest: Also der weitere Ablauf ist so: AB-Therapie zu Ende machen. Vor Ende bekomme ich noch meine Mens. Am 1. Zt muss ich in der Kiwu anrufen und einen Termin für nach dem Eisprung ausmachen. Glaube 4 oder 5 Tage danach ist die nächste Biopsie. Das Ergebnis bekomme ich dann eine Woche später. Da ist dann auch schon fast wieder der 1. Zt des Zyklus, in dem wir eigentlich weiter machen wollten. Das geht aber nur, wenn die sch... Plasmazellen weg sind! Also heißt es Daumen drücken 😁.
Am Do fange ich mit dem 3. AB an. Bin gespannt auf die Verträglichkeit 🥴✌️.
Bis dahin fiebere ich hier erstmal mit 😍🤭.

Liebe Grüße
Aprilkind 💕


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.02.20 22:17 von MeinkleinesAprilkind.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 15.02. - 29.02.20 knutsch
avatar    Lissitabonita
Status:
schrieb am 19.02.2020 11:47
Guten Morgen an Alle!

Ich hab es tatsächlich geschafft heute nicht zu testen. Hab mir gestern aber noch mal ein Clearblue Frühtest besorgt. Oh, das hab ich glaub gar nicht hier rein geschrieben Achso!. Ich war vorgestern bei meiner Apotheke um ein Clearblue Frühtest zu kaufen. Sie hatten aber leider nur normale Clearblue tests. Sie Apothekerin hat mir dann ein Cyclostest verkauft, obwohl ich schon in der Apotheke nicht ganz überzeugt war. Als ich dann raus bin habe ich etwas gegoogelt und eigentlich nur überwiegend schlechtes gehört. Hab mich dann den ganzen Abend geärgert warum ich den überhaupt gekauft habe, und bin gestern noch mal zu einer anderen Apotheke gefahren und den Clearblue Frühtest besorgt. Tja, heute habe ich es noch geschafft, nicht zu testen. Aber morgen mache ich es auf jeden Fall. Das sollte dann auch nicht zu früh sein, oder? Wenn Freitag eh Bluttest ist und der Clearblue eigentlich ab Dienstag schon anzeigen müsste ob schwanger oder nicht?

Puh ... ich bin so nervös!!

Ich hab immer wieder ziehen und ziepen, auch nicht wirklich in den Eierstöcken sondern hab das Gefühl das es schon an der Gebärmutter ist (also weiter hoch), aber wie immer, kann das ja auch von den Medis kommen. Manch mal spüre ich auch rein gar nichts! Die schmerzenden Brüsten kommen und gehen auch ständig. Mein Körper ist total verwirrt Hilfe.

Na dann Mädels, wünsche ich Euch ein schönen Tag und vielleicht hab ich ja morgen was schönes zu berichten???

LG
Lissita


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 15.02. - 29.02.20 knutsch
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 19.02.2020 13:46
Huhu

@Aprilkind: Dann schlag doch einfach mal zurück. Hammer Ich habe bei meiner ersten ICSI auf Famenita reagiert, da willst Du gar nicht wissen, wo ich sehr schmerzhsfte Bläschen hatte. Ohnmacht

@Lissita: Hut ab! Immer schön weiter durchhalten! Alle Daumen sind gedrückt!

Ich merke absolut gar nichts und wenn ich doch was merke, dann glaub ich fast, dass ich mir das nur einbilde. Aber ich kenne so viele, die auch ne Woche NACH dem Bluttest noch nix gemerkt haben. Also sehe ich das weder als positives noch negatives Zeichen an. Gestern Abend hat es mal gezogen (unten mittig), war aber auch sicher nur Einbildung (schließlich würde man die Einnistung ja gerne spüren, kenn aber keinen, der das wirklich eindeutig gespürt hat) oder Nebenwirkung vom Progesteron oder einfach Blähungen Ich wars nicht

Lg an alle
🐌


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 15.02. - 29.02.20 knutsch
no avatar
   UnserWunschKind2013
Status:
schrieb am 19.02.2020 18:03
Hey ihr Lieben...

@aprilkind: oh nein wie blöd mit dem Ausschlag...hatte ich auch mal...fürchterlich und braucht kein Mensch...musst du nun ein anderes nehmen?? Sorry, falls du das schon geschrieben hast, ich habe versucht, alles zu überfliegen smile

Jemand hatte mich gefragt, wie ich die Medis vertrage...zum Glück sehr gut...finde deshalb denn Kryozyklus auch so entspannt...

@lissita: super, dass du nicht getestet hast!! Ich bin sehr gespannt, ob ich es wirklich diesmal auch schaffe...

Ich habe am WE auf 2 Estrifam am Tag erhöht, seit Montag dann drei am Tag und heute war ich zur US Kontrolle in der Klinik. Meine Schleimhaut sieht laut der Ärztin widererwarten (zu diesem Zeitpunkt schon) super gut aus. Ich soll ab heute auf 4 Estrifam am Tag erhöhen, Sonntagmorgen habe ich noch einen Termin zum US und wenn es so bleibt bzw. weitergeht, dann ist nächste Woche Freitag (28.2.) schon mein Transfer...und ich muss diesmal wahrscheinlich sogar nicht auslösen...das hatte ich auch noch nie...aber sie meint, wenn die Schleimhaut so gut aussieht, wie bei mir, dann braucht man die Auslösespritze nicht...insofern muss ich auch keine Testreihe machen, wann mein HCG raus ist...das hindert mich noch viel mehr am testen...nein, diesmal schaffe ich es!!

Ich hoffe nur, dass ich an dem Freitag frei bekomme...ich muss nämlich dann vorher in der Klinik zur Akupunktur und dann zum TF und wieder zur Akupunktur...

Geht jetzt doch irgendwie wieder voll schnell smile) Vor allem ist es wie immer...die Ärzte sagen immer es sieht alles so wunderschön aus...tolle Schleimhaut, tolle Eizelle, alles super...und es nistet sich einfach nichts ein traurig Natürlich freue ich mich, dass bei mir scheinbar alles in Ordnung ist...aber warum hat sich dann bei 6 Versuchen nicht einmal etwas eingenistet??


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.02.20 19:00 von UnserWunschKind2013.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 15.02. - 29.02.20 knutsch
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 19.02.2020 19:34
Wunschkind: habe gerade nicht auf dem Schirm, was bei dir schon alles untersucht wurde. Kann nur immer wieder zu Biopsie der Schleimhaut raten. Bei mir hat das auch keiner vermutet, weil ich vor 2 Jahren auch noch schwanger geworden bin...

Ich freue mich aber für dich, dass du einen positiven US hattest. Gute Schleimhaut ist ja auch sehr wichtig.
Liebe Grüße, Aprilkind


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 15.02. - 29.02.20 knutsch
no avatar
   UnserWunschKind2013
Status:
schrieb am 19.02.2020 20:35
@Aprilkind: also ich fange mal an smile
Ich wurde 2012 direkt in der ersten IVF schwanger und hatte zuvor eine Bauchspiegelung, bei der verklebte Eileiter festgestellt wurden.
2015 wurden meine Eileiter beide entnommen und ich wurde direkt schwanger mit einer Kryo.

Dann ging es los...2018 wollte ich wieder schwanger werden...die ersten drei Versuche scheiterten...ich ließ daraufhin eine Gebärmutterspiegelung machen, zu der man mir geraten hatte, um zu gucken, ob ich von den Kaiserschnitten irgendwelche Verwachsungen habe. Der erste Arzt konnte diese OP gar nicht bei mir machen, weil er meinte, man käme gar nicht in meine Gebärmutter hinein. Das war Ende 2018. Damit wollte ich mich nicht abfinden, worauf ich Anfang 2019 bei einem Spezialisten in Hamburg war. Dort stellte sich heraus, dass meine Gebärmutter sehr wohl gut zu erreichen ist, ich nur durch die Kaiserschnitte eine Art Vorsprung habe, an dem man beim Transfer vorbei muss, sonst nichts.
Mit dem Klinikwechsel letztes Jahr wurde dann eine weitere Gebärmutterspiegelung mit Entnahme von Schleimhaut zur Biopsie gemacht und es wurde auf Killerzellen und Plasmazellen untersucht. Negativ...

Scheinbar ist also alles gut...


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 15.02. - 29.02.20 knutsch
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 20.02.2020 06:30
Wunschkind, danke für die Erklärung.
Wurde denn schon nach dem Einnistungsfenster geschaut? Das kann sich laut meiner Ärztin wohl auch verschieben von der einen zur weiteren gewünschten Schwangerschaft. Und es sind ja immerhin 5 Jahre seither vergangen... Was ist mit Gerinnung, Immunstatus etc? Sonst wurde ja echt schon einiges gemacht, was ein Einnistungsversagen hätte erklären können...
Ich bin gespannt, wie es jetzt bei dir weiter geht.
War deine Kryo 2015 ein früher TF oder eine Blasto?

Lissita: Ich denke an dich!!! Und bin so gespannt 😍...

LG Aprilkind 😊


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI - Piep" vom 15.02. - 29.02.20 knutsch
avatar    Lissitabonita
Status:
schrieb am 20.02.2020 06:54
Guten Morgen Aprilkind,

leider war der Test Blütenweiß. Mit 12% chance hatte ich mir eh keine großen Hoffnungen gemacht. Aber trotzdem ist es jedes Mal eine große Enttäuschung.

@alle - wisst ihr wie lange ich warten muss bis ich unser Eisbärchen einsetzten lassen kann? Geht das gleich im nächsten Zyklus oder muss ich da länger warten?

LG
Lissita




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020