Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frisch- oder Kryotransfer
no avatar
   anna31
Status:
schrieb am 13.02.2020 13:12
Liebes Team, liebes Forum,

wir sind gerade in unserer 4.ICSI und hatten gestern die Punktion.
Es konnten 27 Eizellen punktiert werden, wovon 20 reif waren. 13 ließen sich befruchten.

nach der Punktion haben wir mit dem Arzt gesprochen, der uns eindeutig empfohlen hat, alle (hoffentlich verbleibenden) Blastos einzufrieren und erst im nächsten Zyklus zu transferieren.
Heute habe ich mit meinem anderen Arzt (natürlich dieselbe Klinik) gesprochen, der dann aber sagte, sofern es mir gut gehe, können wir auch am Montag transferieren.
Im Moment geht es mir gut - klar, mein Bauch ist geschwollen, aber Schmerzen habe ich keine.

Der erste Arzt hatte aber gesagt, dass ich etwas Wasser im Bauchraum habe und meine Eierstöcke "so groß wie Pampelmusen" sind 😂

Ich weiß nicht, wie ich es entscheiden soll, ob wir transferien sollen oder nicht und die Ärzte sind sich wohl nicht unbedingt einig.

Ich dachte mir, bis Montag zu warten und dann den Arzt bitten, mich nochmals zu untersuchen und dann zu entscheiden ob ein Transfer in diesem oder im nächsten Monat stattfinden soll?!
Wie würdet ihr weitermachen?
Ich hab Angst, dass ich dazu tendiere, weiterzumachen (ich denke nach 4 Stimus ist das normal, dass es immer weitergehen soll), obwohl es vielleicht nicht so gut für uns ist?

Wie handeln eure Ärzte? Eher vorsichtig wenn Gefahr einer Überstimulation besteht oder "wird riskiert"?

Danke fürs Lesen und eure Meinung!

LG Anna


  Re: Frisch- oder Kryotransfer
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 13.02.2020 17:50
Liebe Anna,

es ist zwar nach wie vor wahrscheinlicher, mit frischen Embryonen schwanger zu werden, aber die Kryokonservierung von Blastozysten funktioniert inzwischen auch sehr gut, so dass man hier nicht viele Chancen verliert. Und wenn tatsächlich ein Überstimulationssyndrom droht (und das ist bei der Eizellzahl durchaus nicht unwahrscheinlich), dann sollte man sich zugunsten Ihrer Gesundheit entscheiden.

Ihr Ärzte werden Ihnen sicherlich sagen können, wie hoch in ihrer Klinik die Unterschiede zwischen frischem und Kryotransfer sind.

Leider kann man Ihnen von hier aus dann für Ihren Einzelfall keinen konkreten Rat geben.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Frisch- oder Kryotransfer
avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 13.02.2020 18:59
Ich würde auf Kryos setzen, das kann nämlich unschön werden, bei einem Positiv mit überstimu, so das man das Positiv auch nicht wirklich geniessen kann. Es kann gut gehen, aber auch eben nicht und im schlimmsten Fall landet man mit unheimlichen Schmerzen im Krankenhaus und kämpft um sein Leben.

Ich musste 2x den frischtransfer abblasen, wegen der Gefahr der Überstimu. Der Transfer wurde immer nachgeholt und es hat immer positiv geklapt. Ich hab 3 Kinder aus nachgeholten Transferen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020