Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Pille und direkt danach Stimulation
no avatar
   MariaHH76
schrieb am 13.02.2020 11:35
Hallo zusammen,
nach langem hin und her (Zyklen mit Letrozol stimuliert, Mönchspfeffer ect...) hat mein FA vorgeschlagen, für 3 Monate die Pille zu nehmen und im Anschluss direkt zu stimulieren. Mir wurde gesagt, das es manchmal tatsächlich eventuell einen anstoss geben soll....Ich hoffe es hilft, ansonsten weiß ich auch nicht mehr weiter....Künstliche Befruchtung ect wollen wir nicht machen....
Eine Vertretungsärztin sagte zu mir, ich habe wohl eine Altersbedinge Eizellenreifestörung, weshalb es auch eine GKG nach sich zieht....Ich weiß das es schwieriger ist wenn man schon 40+ ist....
Was ich gerne wissen wollte, eventuell weiss es jemanden...muss ich denn 3 Monate die Pille vor der Stimulation einnehmen um meinen Zyklus zu resetten ? Oder reichen auch 2 ?

Viele Grüße,
Maria


  Re: Pille und direkt danach Stimulation
no avatar
   Susanna80
Status:
schrieb am 13.02.2020 11:44
Zitat
MariaHH76
Hallo zusammen,
nach langem hin und her (Zyklen mit Letrozol stimuliert, Mönchspfeffer ect...) hat mein FA vorgeschlagen, für 3 Monate die Pille zu nehmen und im Anschluss direkt zu stimulieren. Mir wurde gesagt, das es manchmal tatsächlich eventuell einen anstoss geben soll....Ich hoffe es hilft, ansonsten weiß ich auch nicht mehr weiter....Künstliche Befruchtung ect wollen wir nicht machen....
Eine Vertretungsärztin sagte zu mir, ich habe wohl eine Altersbedinge Eizellenreifestörung, weshalb es auch eine GKG nach sich zieht....Ich weiß das es schwieriger ist wenn man schon 40+ ist....
Was ich gerne wissen wollte, eventuell weiss es jemanden...muss ich denn 3 Monate die Pille vor der Stimulation einnehmen um meinen Zyklus zu resetten ? Oder reichen auch 2 ?

Viele Grüße,
Maria

Auch wenn ihr nur GVnP macht, würde ich mich mal in ein KiWuZ begeben. Was dein Gyn macht klingt nach "probiern wir mal dies... oder das..."


  Re: Pille und direkt danach Stimulation
no avatar
   MariaHH76
schrieb am 13.02.2020 11:48
Hallo,
ich war bereits in einer Kinderwunsch Klink, aber die wollen mich nicht behandeln, da ich bereits magische 40 überschritten habe...Ich weiß es gibt ja mehr als eine Kinderwunsch Klink, aber ich kann ja nicht jede abklappern auf gut Glück :-/

Grüße


  Re: Pille und direkt danach Stimulation
no avatar
   xKirschblüte
Status:
schrieb am 13.02.2020 12:41
Hey!
Ich hatte in November meine erste ICSI und musste ewig auf die Genehmigung warten. Meinen Arzt habe ich damals gefragt, ob ich die Pille kurzzeitig nehmen kann, um die PCOS-Symptome auszuschalten.. Antwort: Gibt Studien, die besagen, dass die Stimulation nach der Pille schlechter klappt und dadurch die Chancen schlechter sind.
Mir hat er Cyclo Progynova empfohlen.

Sucht euch am besten eine Kiwu, die auch ü40 behandelt! Vielleicht können die dazu auch am Telefon Auskunft geben?

Liebe Grüße!
Kirschblüte


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.02.20 13:38 von xKirschblüte.


  Werbung
  Re: Pille und direkt danach Stimulation
avatar    Lissitabonita
Status:
schrieb am 13.02.2020 13:18
Ich habe vor der Stimulation auch Cyclo Progynova genommen. Hat ganz gut geklappt. Beim ersten mal ist unsere Tochter entstanden. Bein zweiten Versuch kann ich erst in 1,5 berichten .

Ansonsten könntest du doch einfach die KiWus in euren Umgebung anrufen und nachfragen ob sie Patienten ü 40 behandeln. Sollte doch keine 10 Minuten dauern Kuss.

LG
Lissita


  Re: Pille und direkt danach Stimulation
no avatar
   blackmoon
Status:
schrieb am 13.02.2020 13:20
Hallo Maria,

auch mit Ü40 steht Dir ein gewisser Teil Behandlung zu. Ich würde mich auch unbedingt an eine KiWu-Klinik wenden, denn auch mir scheint das ein Rumprobieren zu sein. Hast Du denn einen unregelmäßigen Zyklus ? Die Pille im Vorzyklus zu nehmen macht Sinn, wenn man keinen regelmäßigen Zyklus hat. Sie einfach so mal zwischendurch 3 Monate zu nehmen, macht nach heutigen Studien in meinen Augen auch nicht viel Sinn und wirkt sich eher nachteilig aus. Wenn Dein Zyklus regelmäßig ist, Du Eisprünge hast, finde ich es sogar eher doof, 3 Zyklen zu verschenken, wenn man bedenkt, dass Dir leider die Zeit für solche Experimente fehlt.
Wenn Euer Wunsch sehr groß ist, dann wendet Euch an eine Kinderwunschklinik! Eine Erfolgsgarantie gibt es nicht, aber Du kannst sicher sein, dass dort das versucht wird, was man noch versuchen kann und will (wenn Du keine IVF möchtest, wird auch keine gemacht, es gibt ja noch andere Möglichkeiten) und das Wissen über Reproduktionsmedizin ist bei einem niedergelassenen Gyn einfach schnell ausgereizt. Dafür haben sich ja Reproduktionsmediziner spezialisiert. Ich wünsche Dir von Herzen, dass Ihr noch einen Weg zum Wunschkind findet !!!

Ganz liebe Grüße bm


  Re: Pille und direkt danach Stimulation
no avatar
   MariaHH76
schrieb am 13.02.2020 14:39
Hallo,
ich habe zur Zeit einen eher unregelmäßigen Zyklus. Ich habe vor ca 2 Jahren die Pille abgesetzt und wurde auch innerhalb von 3 Monaten ohne Hilfe ect schwanger. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt einen "regelmäßigen" Zyklus, 26 Tage und Eisprung immer an ZT 12, einmal 13. Leider endete diese Schwangerschaft in einer Fehlgeburt. Seitdem hatte ich meinen Eisprung immer an ZT 10, manchmal auch an ZT9. Schmierblutungen 4-5 Tage vor der Periode hatte ich auch immer . Ein paar Zyklen haben wir mit Clomifen bzw Letrozol versucht, leider ohne Erfolg.
Die letzten Zyklen wurden immer schlimmer mit Schmierblutungen , daraufhin habe ich angefangen Mönchspfeffer zu nehmen....nach Anleitung einer anderen FÄ, wurde die Dosis auf 4 Mönchspfeffer Tabletten pro Tag erhöht...Hat aber leider nichts gebracht, habe immernoch ab ES+7 bis zur Periode Schmierblutungen...Die FÄ meint, ich hätte wohl eine Altersbedingte Eizellenreifestörung, aber ich könne damit jedoch schwanger werden. Das kann ich mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen und habe jetzt halt doch den Rat meines vorherigen FA zu Herzen genommen und die Pille angefangen einzunehmen.
Jedenfalls ist alles ziemlich kompliziert und es frustriert mich wirklich sehr traurig

Viele Grüße
Maria


  Re: Pille und direkt danach Stimulation
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 13.02.2020 17:25
Ich kann mich den anderen nur anschließen: ab in die Hände erfahrener Kinderwunschärzte! Ggf. brauchst du gar keine Pille zu nehmen, wenn mit anderen Medikamenten wie Gonal, Merional etc. stimuliert wird. Clomi und Letrozol wirken einfach nicht zuverlässig bei jeder Frau.

In welcher Ecke wohnt ihr denn? Wir haben hier ja viele Ü40-Mädels, vielleicht kann dir ja eine eine Klinik empfehlen.

Alles Gute
amy


  Re: Pille und direkt danach Stimulation
no avatar
   MariaHH76
schrieb am 13.02.2020 17:44
Hi,
also ich wohne in Hamburg.
Ich weiss nicht ob es an Letrozol lag, ich hatte stets Follikel und einen Eisprung ohne Auslösespritze. Ich führe seit ca 1 Jahr eine Temperaturkurve.

Viele Grüße,
Maria


  Re: Pille und direkt danach Stimulation
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 13.02.2020 17:55
Liebe Maria,

zumindest bei eher überaktiven Eierstöcken wie bei einem PCO-Syndrom kann es hilfreich sein, wenn man vor der eigentlichen Stimulation erst einmal die Pille gibt. Da reicht dann aber auch ein Zyklus.

Leider ist es aber auch so, dass bei Überschreiten der 40 und nach einigen Zyklen nur mit Stimulation die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, sich im unteren einstelligen Bereich befindet. Es gibt immer die Ausnahmen, aber in Ih´rem Alter sollte man sich in der Tat überlegen. ob man nicht einen Schritt weitergeht (z. B. zu künstlichen Befruchtung), wenn die hormonellen Voraussetzungen noch gut genug sind.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020