Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig? neues Thema
   Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft
   Granulozyten-Kolonie-stimulierendem Faktor (Granozyte) zur besseren Einnistung bei IVF?

  4.ICSI mit TF von 2 Embryonen jetzt leichte Blutung
no avatar
   JuliaGulia
schrieb am 04.02.2020 21:57
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu bei euch hier im Forum und froh, nach Durchforsten des Forums endlich auf Gleichgesinnte bzw. Frauen mit gleichen Problemen gestoßen zu sein.
Zu meiner Geschichte. Mein Mann (33J.) und ich (32J.) haben seit 3 Jahren unerfüllten Kinderwunsch und sind seit einem Jahr in der Kinderwunschbehandlung. Wir haben bereits 4 ICSIs hinter uns gebracht.
Hier der Ablauf:
01/19 1.ICSI: 7 Follikel, 5 befruchtet, 1 Blasto --> negativ
03/19 2. ICSI: 8 Follikel, 7 befruchtet, 3 Embryonen, 1 TF von 2 Embryonen-->negativ; 1 Embryo Kryo
05/19 1.Kryo von 1 Embryo--> Schwangerschaft mit FG in 7.SSW
09/19 3. ICSI: 9 Follikel, 7 befruchtet, 2 Blastos, je 1 Blasto pro Transfer --> beide negativ
4.ICSI am 24.1: 5 Follikel, 4 befruchtet, 3 Embryonen
Transfer von 2 Embryonen am 27.1.

Jetzt seit gestern 3.2. (TF +7) zunächst minimale Blutung frisch blutig, danach altblutig, unterregelstark, sonst keine Beschwerden.

Stimuliert habe ich bei der 1.+2. ICSI mit Rekovelle dann Orgalutan dazu, 3.+4. ICSI mit Pergoveris und Orgalutran. Nach der PU dann immer Duphaston 3xtgl..

Was meint ihr, its das wieder ne Abbruchblutung? Hatte auch bei der Schwangerschaft ne leichte Blutung jedoch nur kurz und nur frisch blutig a.e. i.S. einer Einnistungsblutung. Unter Duphaston kann das ja mal vorkommen aber irgendwie ist man langsam total paranoid. Am Donnerstag hab ich den Bluttest.

Wie sind eure Erfahrungen? Kann man irgendwas besser machen? Insbesondere vor dem nächsten Kryotransfer? Hat eine von euch Erfahrungen mit Endometrium Scratching?
Ich bin eigentlich zufrieden mit unserem KWZ, fühle mich da gut aufgehoben aber irgendwie weiß ich nicht mehr so recht weiter.
Das belastet einen doch ganz schön.

Ich freue mich auf Antworten von euch.

Herzliche Grüße
Julia


  Re: 4.ICSI mit TF von 2 Embryonen jetzt leichte Blutung
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 05.02.2020 09:12
Liebe Julia,

herzlich willkommen in diesem Forum.

Die Blutung scheint ja nur kurz gewesen zu sein. Meines Erachtens ist das zwar kein gutes, aber auch nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen. Zumindest wenn es nicht mehr weiter blutet. Ob Scratching viel hilft, kann man schlecht sagen. Sie hatten bislang 4 Transfers, von denen Sie sicher wissen, wie sie ausgegangen sind und bei einem davon kam es zur Einnistung. Das sieht zumindest nicht nach einer schweren Einnistungsstörung aus.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: 4.ICSI mit TF von 2 Embryonen jetzt leichte Blutung
no avatar
   JuliaGulia
schrieb am 05.02.2020 11:19
Sehr geehrte Frau Dr. Breitbach,

die frische Blutung hatte sehr schnell aufgehört, jetzt ist noch ein wenig altes Blut da aber minimal. Ich hatte bisher 6 Transfers. 4 mal negativ mit immer negativem bHCG,1 FG und den aktuellen Transfer +8.
Meinen Sie an sollte noch bei mir noch weitere Untersuchungen anstreben? Plasmazellen/Killerzellen? Genetik? Gerinnung? ERA?

Man ist irgendwie so hilflos irgendwann. Prinzipiell bin ich ein positiver Mensch aber leider auch Realistin.
Mein Mann und ich sind psychisch mittlerweile doch sehr belastet. Vielleicht sollten wir es nach der nächsten Kryo mit unserem letzen Embryo einfach beenden und uns mit der Tatsache abfinden kinderlos zu bleiben.
Das wäre dann der 7. Transfer.

Herzlichen Dank für Ihre Antwort und Zeit.

Mit freundlichen Grüßen
Julia


  Re: 4.ICSI mit TF von 2 Embryonen jetzt leichte Blutung
no avatar
   Gamora83
Status:
schrieb am 05.02.2020 11:42
Hallo Julia,

ich drück euch fest die Daumen, dass euer BT positiv ausfällt.
Sollte er doch negativ sein, würde ich auf jeden Fall mal die Gerinnung testen lassen und eben evtl. auch die Genetik. Was empfiehlt denn eure Kiwu.

Solltet ihr nochmals einen neuen Frischversuch starten wollen, würde ich zum einen mal ansprechen, ob ein Protokoll-Wechsel sinnvoll wäre. Und zum anderen würde ich euch empfehlen mal etwas Pause zu machen. Die ganzen Hormonbehandlungen sind neben der psychischen Belastung eben auch belastend für den Körper. Auch wenn es erstmal schwer ist, macht euch ne schöne Zeit, auf 3 bis 4 Monate kommt es nicht unbedingt an.
In der Zeit könnt ihr auch das weitere Vorgehen planen, ob ihr evtl. doch die Klinik wechselt oder welche Untersuchungen ihr noch machen lasst.

Alles Gute
Gamora


  Werbung
  Re: 4.ICSI mit TF von 2 Embryonen jetzt leichte Blutung
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 05.02.2020 18:13
Liebe Julia,

ich würde erst mal abwarten, was jetzt aus diesem Zyklus wird....

Gebärmutterspiegelung mit Biopsie auf Plasmazellen (Killerzellen zusätzlich bringt nichts). ERA ist eine interessante Idee, die jedoch noch nicht bewiesen hat, dass sie funktioniert.
Immunologie, Gerinnung und ggf. auch Genetik kann man sicherlich in Erwägung ziehen zur weiteren Abklärung, sollte es denn notwendig sein.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: 4.ICSI mit TF von 2 Embryonen jetzt leichte Blutung
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
Status:
schrieb am 09.02.2020 20:22
Liebe Julia,

ich stimme dem Dr. da voll und ganz zu. Ich hatte auch vor 2 Jahren eine Einnistung, dann aber eine FG in der 14. Wo. Die ganze Schwangerschaft war begleitet von quasi dauerhaften Schmierblutungen.
Nun hatte ich zwei weitere ICSI und habe immer unter perfekten Voraussetzungen wunderbare Blastos zurück bekommen... Nichts, kein Hauch einer Einnistung.
Zum Glück haben wir uns dann für die weitere Diagnostik entschieden... Immunologie, Killerzellen im Blut, großes Blutbild, Gerinnung, Autoimmunstatus und und und. Nichts kam dabei raus. Also ging die Suche weiter und ich ließ eine Biopsie der Gebärmutterschleimhaut machen. Dabei wurde auf Plasmazellen, Killerzellen und auch das Einnistungsfenster untersucht. Und siehe da: ich habe eine Endometritis (chronische Gebärmutterschleimhautentzündung)... diese wird nun mit Antibiose behandelt und in 4 Wochen wird erneut eine Probe aus der Gebärmutter entnommen und untersucht.
Die Endometritis passt sehr gut ins Bild bei mir... Ich bin gespannt, was die nächsten Untersuchungen so bringen.
Vielleicht sind dies Untersuchungen, die man bei dir mal in der KIWU ansprechen sollte. Uns hat es jedenfalls weitergebracht. smile

Liebe Grüße und gedrückte Daumen für diesen Zyklus,

Aprilkind




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020