Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig? neues Thema
   Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft
   Granulozyten-Kolonie-stimulierendem Faktor (Granozyte) zur besseren Einnistung bei IVF?

  Richtige Dosierung Menopur finden - gvnP
no avatar
   Mary_
schrieb am 03.02.2020 13:49
Hallo zusammen, wie lange hat es denn bei euch gedauert, bis die richtige Dosierung FSH/LH (in meinem Fall Menopur) gefunden wurde?

Ich habe mit 50 IE begonnen, nach 7 Tagen konnte man noch nichts erkennen (hab immer viele kleine Follikel - nicht 100prozentig PCO, aber auf jeden Fall den Ansatz dazu), daraufhin haben wir die Dosis auf 75 IE erhöht und zack, nach 4 Tagen schien ein Follikel zu wachsen, weitere 3 Tage später hatte ich plötzlich 10 große Follikel. Jetzt muss abgebrochen werden (hatte auch die Grippe, daher keine spontane IVF), heute löse ich den Eisprung aus und ich bin ein bisschen verzweifelt.
Meine Ärztin würde nächstes Mal am liebsten schon eine IVF machen - ich bin hin und her gerissen, da wir es gerne mit GvnP unter Stimulation wenigstens probiert hätten. Aber wenn es monatelang dauert, bis wir die richtige Dosierung gefunden haben ... ich weiß nicht, wie gut es mir damit gehen wird es dann nicht mal versuchen zu können traurig


  Re: Richtige Dosierung Menopur finden - gvnP
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 03.02.2020 14:42
Hallo Mary,

ich hab zwar nicht mit Menopur stimuliert, sondern anfangs mit Clomifen und dann mit einer Kombi aus Clomi und Gonal F, aber letztlich hab ich doch jahrelange Erfahrung mit dem Thema Stimu und GvnP sammeln müssen (kannst du dir als nichtangemeldeter User mein Profil ansehen?)

Allererster Zyklus unter Clomi 50 musste auch abgebrochen werden, danach haben wir gleich mit Clomi 100 gestartet und es war glaub ich wieder nix. Mit 150 gab's dann einen Follikel.

Wir waren mehrmals kurz davor, eine IVF machen zu lassen, hatten auch schon die Genehmigung von der KK. Ich wollte aber immer wenigstens 3 Versuche mit stimulierem GvnP probiert haben. Ich wurde dann meist im 3. schwanger, blieb es dann aber nicht. Daraufhin haben wir dann quasi wieder mit einem 1. Versuch gestartet. So kam es, dass es in den 4 Jahren KiWu Behandlung nie zu einer IVF kam. Die 4. Schwangerschaft hielt dann auch endlich mal.

Hör auf dein Gefühl! Auf einen Monat mehr kommt es ja nun letztlich auch nicht an. Wenn du nochmal GvnP versuchen willst, dann macht es. Guck, wie du auf die neue Stimu reagierst. Entscheide von Zyklus zu Zyklus, je nachdem wie es läuft und wie du dich fühlst etc. Ihr könntet ja trotzdem schon alles für eine eventuelle IVF in die Wege leiten, um dann im Bedarfsfall zeitnah switchen zu können.

Ein einziger Zyklus is tatsächlich noch nix, im. nächsten startest du bestimmt direkt mit 75 und dann mal schauen.

LG amy


  Re: Richtige Dosierung Menopur finden - gvnP
no avatar
   Mary_
schrieb am 03.02.2020 15:00
Danke Amy für deine ausführliche Antwort!

Der erste Versuch war es nicht - ich habe davor auch 2mal mit Clomifen stimuliert, einmal gut und das zweite Mal überhaupt nicht angesprochen.

Meine Ärztin meinte, dass wir die nächste Menopur Dosis noch viel geringer machen werden, also tatsächlich bei 37,5 oder so starten. Da ich ja auf die 75 dann doch überraschend stark und schnell angesprungen bin.

Du hast recht, dass es auf den einen Monat nicht ankommt. Geduld ist leider nicht meine Stärke, aber gerade in dieser Thematik scheint es, muss ich sie erlernen zwinker

Alles Liebe, Mary


  Re: Richtige Dosierung Menopur finden - gvnP
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 03.02.2020 16:39
Zitat
Mary_

Du hast recht, dass es auf den einen Monat nicht ankommt. Geduld ist leider nicht meine Stärke, aber gerade in dieser Thematik scheint es, muss ich sie erlernen zwinker

Alles Liebe, Mary


Müssen tust du nicht! Du könntest ja tatsächlich auch direkt auf IVF umschwenken, aber du meintest ja, dass du dich quasi noch nicht bereit für fühlst.

Das ist natürlich auch eine gute Alternative weniger zu spritzen. Es muss auch nicht an ZT 14 ein springbereiter Follikel da sein, man kann durchaus auch länger mild stimulieren. Hauptsache eben nicht 3+x große Follikel. Aber da hat in diesem Versuch ja auch deine Ärztin keine Geduld bewiesen und nochmal erhöht 😉




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020