Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig? neues Thema
   Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft
   Granulozyten-Kolonie-stimulierendem Faktor (Granozyte) zur besseren Einnistung bei IVF?

  Scheidewand in der Gebärmutter - OP vor IVF
no avatar
   Lilasognio
schrieb am 03.02.2020 13:09
Hallo Zusammen,

wir sind diesen Monat in der KiWu-Klinik gewesen und gerade mitten in der Antragsstellung, etc. Unsere Entscheidung ist auf IVF gefallen, da wir bereits einige Hormontherapien bei meiner FA gemacht haben und unsere Psyche nicht mehr so mitspielt. Jetzt hat der Arzt bei der Untersuchung festgestellt, dass ich eine "kleine Scheidewand" in der Gebärmutter habe. ich wurde zu einem Spezialisten überwiesen der diese ggf. entfernen soll. Der Termin zum Vorstellen dort dauert aber noch etwas.

Ich frage mich ob es unter euch jemanden gibt der auch diesen Befund hat und mir bei der Frage helfen kann: sollte es doch wiedererwartend plötzlich klappen (die Psyche darf man ja nicht unterschätzen), kann es dann überhaupt zu einer normalen Schwangerschaft kommen?

Danke für Eure Antworten und liebe Grüße!


  Re: Scheidewand in der Gebärmutter - OP vor IVF
no avatar
   Wunschkind2020-2021
Status:
schrieb am 03.02.2020 15:13
Zitat
Lilasognio
Hallo Zusammen,

wir sind diesen Monat in der KiWu-Klinik gewesen und gerade mitten in der Antragsstellung, etc. Unsere Entscheidung ist auf IVF gefallen, da wir bereits einige Hormontherapien bei meiner FA gemacht haben und unsere Psyche nicht mehr so mitspielt. Jetzt hat der Arzt bei der Untersuchung festgestellt, dass ich eine "kleine Scheidewand" in der Gebärmutter habe. ich wurde zu einem Spezialisten überwiesen der diese ggf. entfernen soll. Der Termin zum Vorstellen dort dauert aber noch etwas.

Ich frage mich ob es unter euch jemanden gibt der auch diesen Befund hat und mir bei der Frage helfen kann: sollte es doch wiedererwartend plötzlich klappen (die Psyche darf man ja nicht unterschätzen), kann es dann überhaupt zu einer normalen Schwangerschaft kommen?

Danke für Eure Antworten und liebe Grüße!

Das kommt ganz darauf an wie groß und dick die Scheidewand ist und wo sich der Embryo einnistet. Eine dünne, kleine Scheidewand, die leicht zu entfernen ist, ist evtl. Nicht ausreichend durchblutet, um einen wachsenden Embryo zu versorgen.


  Re: Scheidewand in der Gebärmutter - OP vor IVF
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 04.02.2020 12:28
Hallo,

diese Septen sind gar nicht so selten und es gibt auch Frauen, die so etwas haben ohne dass es zu Fehlgeburten oder Einnistungsstörungen führt. Es ist also durchaus möglich normal schwanger zu werden und die Schwangerschaft dann auszutragen. Man neigt aber vor einer IVF dazu, möglichst optimale Voraussetzungen zu schaffen, wozu auch die Entfernung eines Septums gehört

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020