Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig? neues Thema
   Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft
   Granulozyten-Kolonie-stimulierendem Faktor (Granozyte) zur besseren Einnistung bei IVF?

  Re: SchnullerGeschwister-Piep - 01.02.-15.02.2020Schnuller
no avatar
   Wunschkind2020-2021
Status:
schrieb am 06.02.2020 15:41
@meinkleinesAprilkind
Nein, ich hatte eine schöimme aktive Borreliose. Musste wöchentlich zur Blutkontrolle, erst nach 9 Wochen waren die Werte im Normbereich.

@iola
Das klimgt gut! Wohin soll es in den Urlaub gehen? Unser übriges KiZi ist mein "Kreativraum"... vielleicht hast du auch ein platzeinnehmendes Hobby?
PU+16 negativ finde ich auch recht eindeutig, wenn man nun nicht von einem kaputten Test ausgehen will.


  Re: SchnullerGeschwister-Piep - 01.02.-15.02.2020Schnuller
no avatar
   Susanna80
Status:
schrieb am 06.02.2020 16:55
@Wunschkind
Ja, du hast mich erwischt! Ich habe viel nachgearbeitet und auch etwas vorgearbeitet, damit nächste Woche meine Assistentin meine Seminare übernehmen kann. Die Studis wissen bescheid. Heute Abend fahren wir los nach Prag, morgen um 9 Uhr soll die Punktion stattfinden. Es sind 6 Follikel da, ich hoffe in jedem ist eine Eizelle.

@Iola
Es ist auch ein Geschenk eine Schwangerschaft erfolgreich ausgetragen zu haben ❤

@meinkleinesAprilkind
Das klingt sehr kompliziert bei dir. Ich hoffe, die Behandlung schlägt an! ✊🏻✊🏻✊🏻


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.02.20 16:57 von Susanna80.


  Re: SchnullerGeschwister-Piep - 01.02.-15.02.2020Schnuller
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
Status:
schrieb am 07.02.2020 13:10
Liebe Susanna,

wie war deine Pu? Alles gut gelaufen? Wie geht es dir und wie war die Ausbeute?

Ganz liebe Grüße,

Aprilkind 💕


  Re: SchnullerGeschwister-Piep - 01.02.-15.02.2020Schnuller
no avatar
   Wunschkind2020-2021
Status:
schrieb am 07.02.2020 23:34
Ihr Lieben,
leider habe ich heute keine so guten Nachrichten erhalten. Die Nackentransparenz eines Babies liegt bei 5,5 mm, die des anderes Zwillings bei 1,2.
Der Arzt konnte aufgrund schlechter Bedigungen nicht viel anderes untersuchen, z. B. ob das Nasenbein darstellbar ist. Der Arztist schon deutlich der Meinung, dass das in der Ausprägung ein schlechtes Zeichen ist und obwohl wir die Messung nicht mal wollten, sind wir - zack - drin in der Pränataldiagnostikmühle...


  Werbung
  Re: SchnullerGeschwister-Piep - 01.02.-15.02.2020Schnuller
no avatar
   iola20
Status:
schrieb am 08.02.2020 01:12
@wunschkind wir hatten auch bei einem zwilling eine dickere Nackenfalte, haben dann den harmonytest gemacht und negativ auf trisomie.
Leider beim Organscreening wieder Auffälligkeiten und dann das ganze Programm mir Fruchtwasserpunktion. Herauskam ein Zwilling hat einen Linksseitigen Aortenbogen vom Herz weg statt rechts. Sonst kerngesund. Ich glaube alle Auffälligkeiten am Herzen werden durch eine dickere Nackenfalte angezeigt, kann aber muss bei weitem keine trisomie sein. Aner natürlich ist so ein Befund immer ganz blöd.

Lass dich drücken und alles gute!

Lg iola


  Re: SchnullerGeschwister-Piep - 01.02.-15.02.2020Schnuller
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
Status:
schrieb am 08.02.2020 09:46
Wunschkind,

was heißt das jetzt genau? Wie geht es weiter???
Fühl dich gedrückt!!! knutsch

Ganz liebe Grüße,

Aprilkind


  Re: SchnullerGeschwister-Piep - 01.02.-15.02.2020Schnuller
no avatar
   schaumgirl
Status:
schrieb am 08.02.2020 09:56
Liebes Wunschkind!

Ich drücke dich ganz fest und hoffe, dass es nicht das schlimmste bedeutet...

Ich kann dein Gedankenkarussell sehr gut verstehen... Lasst es auf euch zukommen...und übereilt keine Entscheidung...

Der Harmony und der NIPT Test findet doch anhand Blutuntersuchung schon viel heraus...

LG und eine liebe Umärmelung schickt dir

Schaumgirl


  Re: SchnullerGeschwister-Piep - 01.02.-15.02.2020Schnuller
no avatar
   Wunschkind2020-2021
Status:
schrieb am 09.02.2020 08:37
@iola
Was heißt denn "eine dickere Nackenfalte" bei euch genau? Es ist ja auch immer nochmal ein Ungerschied ob die Nackentransparenz 3 oder 5,5. "Zu dick" ist beides. Aber die Ausprägung doch eine ganz andere...
Man findet sehr viele positive Berichte in verschiedenen Foren. Ich denke, die "Negativberichte" würde man dann in nicht öffentlichen, spezialisierten Foren finden... In unserem Fall ist sich nur der Arzt ziemlich sicher, dass etwas gravierendes ist, weil 5,5 mm bei 10+4 schon eine deutliche Ausprägung ist und das Ödem ging auch von Ohr zu Ohr am Hinterkopf entlang. Es ist also insgesamt einfach zu groß.

@meinkleinesAprilkind und @schaumgirl
Am Montag habe ich erstmal bei meiner Gyn den nächsten Termin, in dem wir uns die Babies eh ganz genau anschauen wollten. Es ärgert mich, dass der Arzt vorgestern das nicht gemacht hat. Wie die Organe aussehen und ob das Nasenbein darstellbar ist wären ja zusätzliche wichtige Informationen gewesen, aber dazu sagte er immer nur, die Bedingungen seien zu schlecht und das Baby noch zu klein. Ich hoffe, dass wir da Montag schlauer sind. Und dann werden wir einen Plan entwickeln.

Sehr ungerechtfertigt fand ich, dass der Arzt erstmal abgeklopft hat, wie ich zu Reduktion und Fetozid stehe und direkt zu FW-Punktion beider Zwillinge geraten hat, obwohl der eine ganz normal entwickelt ist.

Am Freitag habe ich den halben Tag und fast den ganzen Abend nur geheult. Nun sind wir so weit gekommen und die Hoffnung auf einen glücklichen Ausgang keimte auf. Und dann fühlte ich mich am Freitag z. T. überhaupt nicht mehr schwanger, hatte überhaupt nicht mehr das Gefühl ein Baby zu erwarten, geschweige denn zwei.
Gestern hatte ich Ablenkung durch einen lang geplanten Ausflug mit einer Ehrenamtsgruppe, der ich seit 8 Jahren angehöre, aber im März verabschiedet werde. Das war sehr schön. Ich habe auch von der Schwangerschaft, den Babies und dem Befund erzählt. Das fiel mir deutlich weniger schwer als ich dachte.
Ja... wie es weiter geht, wissen wir jetzt einfach nicht. Ein schlimmes Gefühl. Wie so oft einfach dazu verdammt nur den Ist-Zustand zu kennen.

Fruchtwasserpunktion und Chorionzottenbiopsie wollte ich nie. Stehe dem auch jetzt eher kritisch gegenüber. Es gibt nur wenige Situationen, die ich mir vorstellen kann, in denen ich dem Zustimmen möchte. Natürlich machen wir den Harmonytest, aber ob wir das schon am Montag bei 10+4 tun können, wird sich zeigen. 2016 riet meine Ärztin noch dazu, bis 12/13+ zu warten, weil es vorher wohl öfter zu nicht auswertbaren Ergebnissen kam (aufgrund von zu gering vorhandener kindlicher DNA)

Jetzt gehen wir gleich mal raus, um Haus und Garten vor dem angekündigten Sturm zu sichern und dann müssen wir die Zeit bis morgen, 10.20 Uhr einfach rum bekommen. Irgendwie.


  Re: SchnullerGeschwister-Piep - 01.02.-15.02.2020Schnuller
no avatar
   iola20
Status:
schrieb am 09.02.2020 09:49
@wunschkind

Die Nackenfalte war 4mm und organscreening geht ja erst später. Wir hatten nach dem Organscreening eine 1:8 wsk auf das digeorgesyndrom und da haben wir dann in der 20. Woche die Fruchtwasserpunktion machen lassen, aber nur beim gefährdeten Zwilling. Hat sich zum Glück nicht bestärigt.

Lg iola


  Re: SchnullerGeschwister-Piep - 01.02.-15.02.2020Schnuller
no avatar
   AnniStern87
Status:
schrieb am 10.02.2020 12:54
@schnuffl: Herzlichen Glückwunsch, was sagt denn der BT? Wurde da die Schwangerschaft nochmal bestätigt? Wann ist dein erster US? Elefant

@iola: Es tut mir leid, dass euer Weg nun so enden muss. Ich hätte mir für euch ein Happy End gewünscht.

@Wunschkind: Halte uns auf dem Laufenden, ich drücke dir die Daumen, dass bei den nächsten Untersuchungen alles gut verlaufen wird.

@Aprilkind: Wie geht es dir unter der 4fach Antibiose?

@me: Ich war und bin momentan etwas ruhiger hier unterwegs. Die nächsten Wochen werden wohl noch anstrengend werden bei uns.


  Re: SchnullerGeschwister-Piep - 01.02.-15.02.2020Schnuller
no avatar
   Wunschkind2020-2021
Status:
schrieb am 10.02.2020 15:01
Ich wollte mich nochmal melden, habe jetzt heute meinen Termin bei meiner Gyn gehabt, die ja auch Pränataldiagnostikerin ist.
Zunächstmal sind beide Babies mit 4,1 und 4,3 cm für 11+0 gut entwickelt, nicht zu klein und nicht zu groß. Beide Fruchthöhlen sehen gut aus, Fruchtwasser normal, beide sind agil und bewegen sich fleißig hin und her.
Beim einen Zwilling zeigen sich weiterhin keinerlei Auffälligkeiten, die man jetzt schon befunden könnte, beim zweiten Zwilling zeigt sich weiterhin eine verdickte Nackentransparenz, aber nicht oder nicht mehr von 5,5 mm, sondern 3,3. Damit bestehen weiterhin diverse Risiken auf Chromosomenstörungen und Organdefekte, aber die Wahrscheinlichkeiten haben sich deutlich zu Gunsten unseres Babies verschoben.

Meine Gyn hat sich heute trotz normaler Sprechstunde eine Stunde für uns Zeit genommen. Der erste Teil des Gesprächs fand vor dem US statt, worin wir nochmal die gesamte Aufklärung für die Wahrscheinlichkeiten bei 5,5 mm NT hörten. Aber selbst das war schon ein komplett anderes Gespräch als am Freitag mit diesem Klinikarzt. Ich bin kein selektiver Zuhörer und kann mir durchaus hohe Anteile der Gesprächsinhalte merken, aber da am Freitag schon zur Einstellung zu Reduktion, Fetozid und zur Vereinbarkeit eines schwerstbehinderten Kindes mit dem Familienalltag befragt zu werden und am besten direkt Entscheidungen parat haben zu sollen hinterließ einfach ein Einbahnstraßengefühl, das mir quasi nur noch die Wahl zwischen natürlichem Tod oder Fetozid lässt.
Bei meiner Gyn standen erstmal unsere eigenen Ängste im Vordergrund, die sie fast alle entkräften und in ein anderes Licht stellen konnte. Sie geht jeden Weg mit ihren Patienten mit und vor allem sagt sie, wir haben ganz viel Zeit jede Entscheidung mehrfach zu hinterfragen, zu besprechen, zu diskutieren und sich notfalls eine zweite Meinung einzuholen.

Von der Chorionzottrnbiopsie rät sie ab, weil die Risiko-Nutzen-Abwägung nicht gut aussieht. Den NIPT hätte sie heute gemacht, wenn wir es gewünscht hätten, aber wir machen ihn am 25.2. Bei 13+2, um ein sichereres Ergebnis zu bekommen. Die FU ist noch nicht vom Tisch. Sber das entscheiden wir frühestens in 2 Wochen.

Besonsers gut war für mich, dass für sie überhaupt kein Zweifel am FTMV nächste Woche besteht. Das gibt mir sehr viel Hoffnung, Zuversicht und Sicherheit.

Ich hoffe euch anderen geht's gut!
WuKi


  Re: SchnullerGeschwister-Piep - 01.02.-15.02.2020Schnuller
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
Status:
schrieb am 10.02.2020 15:50
Hi Anni,

es geht mir bisher noch gut. Mein erstes Antibiotikum habe ich erfolgreich und ohne große Nebenwirkungen zu Ende genommen. Also bisher alles gut winkewinke.
Es ergab sich heute, dass ich das umstrittene und durch Spätfolgen nach Einnahme negativ bekannte Ofloxacin nicht nehmen werde. Stattdessen bekomme ich jetzt das Doxycyclin für 6 Tage, welches viel öfter verschrieben und auch viel besser vertragen wird.
In diesem Fall wurde das vehemente Nachfragen belohnt...

Wieso wird es bei euch in den kommenden Wochen besonders anstrengend???

Liebe Grüße, Aprilkind winkewinke


  Re: SchnullerGeschwister-Piep - 01.02.-15.02.2020Schnuller
no avatar
   schnuffl0304
schrieb am 10.02.2020 16:33
Huhu ihr Lieben,

Wuki das freut mich, dass sich die Gyn soviel Zeit für euch genommen habt und dass es schon etwas besser aussieht. Ich drücke weiterhin die Daumen, dass alles gut wird smile.

@Aprilkind: wie lang musst Du insgesamt Antibiotika nehmen?

@me:musste mich erstmal etwas sammeln... Mein hcg liegt bei unglaublichen 796. Am Mittwoch ist der erste US. Dann wissen wir vll ob es sich eins oder doch beide bequem gemacht haben.

LG


  Re: SchnullerGeschwister-Piep - 01.02.-15.02.2020Schnuller
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
Status:
schrieb am 10.02.2020 16:39
Wuhuuu Schnuffl, was für ein Wert!!! 😍
Ich drücke die Daumen, dass das beim US raus kommt, was ihr euch wünscht.

Meine Antibiose geht insgesamt 26 Tage. Mit immer 3 Tagen Pause zwischen den unterschiedlichen Medis. Ich nehme die einzelnen AB's immer unterschiedlich lang. Und dann wieder Pause.

LG Aprilkind 😊


  Re: SchnullerGeschwister-Piep - 01.02.-15.02.2020Schnuller
no avatar
   Wunschkind2020-2021
Status:
schrieb am 10.02.2020 19:21
Schnuffl, wie weit bist du denn beim Test gewesen?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020