Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Muss man den Hormonhaushalt bei Endometriose unterdrücken? neues Thema
   Wie wirksam ist das Drilling bei PCO-Syndrom?
   Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig?

  Neurodermitis Schub + geschwollene Augenlider: schwanger?
no avatar
   Snail-on-the-road
schrieb am 25.01.2020 14:51
Hallo!

Ich habe eine Frage. Ich hatte am 8.1. eine IUI, d.h. ich bin heute IUI +17 (ZT 33, normal Mens bei ZT 30) und habe nicht getestet, da ich grundsätzlich meine Mens spätestens 5 Tage nach regulärem ZT trotz Progestan (hatte 5 negative ICSI) bekomme. Wollte nicht schon wieder negativen Test haben.

Jetzt kämpfe ich seit etwas mehr als einer Woche (IUI +7) mit dem schwersten Neurodermitis Schub seit meiner Kindheit (Augen, Kopfhaut, Arme), heute Morgen dann waren die Augenlider zusätzlich noch dick geschwollen, sah aus wie Quasimodo.

Kennt das jemand? Kann das mit der Hormonumstellung zu tun haben, weil ich doch schwanger sein könnte? Hab nur 5 Tage mit Letrozol stimmuliert, und nehme 2xProgestan abends vaginal ... also kein Vergleich zu den Hormoncocktails bei den 5 ICSI vorher, bei denen ich immer beschwerdefrei war.


Zur Vorgeschichte:
Bereits im Dez hatte ich den ersten größeren Schub (war jahrelang beschwerdefrei, bis auf trockene Haut, v.a. im Winter), den habe ich aber darauf geschoben, dass ich bei der letzten ICSI im Dezember zwischen Tranfer und BT Cortison (Prednisolon) zur Einnistungsförderung genommen habe und dann nach dem Absetzen hatte ich erste Probleme.

Meine Hormonschwankungen haben definitiv Einfluss auf meine Haut, es gibt eine kleine Stelle am Arm, die mal mehr oder weniger auffällig ist, je nachdem, wo ich im Zyklus bin.

Aber großflächig nässende Stellen auf der Kopfhaut und dick geschwollene tränende Augen hatte ich noch nie, die größen Stellen an den Armen kenne ich nur aus meiner Kindheit.

War bei IUI +8 bei meiner Hausärztin, die Cortison verschrieben hat, das ich aber nur nehmen soll, wenn ich es absolut nicht mehr aushalte. Also hab ich die Zähne zusammen gebissen, aber heute weiß ich mir keinen Rat mehr ... Will aber kein Cortison nehmen, an den Augen ist das eh heikel.

Hat jemand noch einen Tipp, was helfen könnte?

Lg 🐌


  Re: Neurodermitis Schub + geschwollene Augenlider: schwanger?
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 26.01.2020 11:08
Liebe snail,

ich könnte mir schon vorstellen, dass es mit einer bestehenden Schwangerschaft zusammenhängen könnte, habe aber keine Erfahrungen mit Neurodermitis.

Wenn es aber nun tatsächlich so schlimm ist, würde ich an deiner Stelle tatsächlich einen Test machen, um zu sehen, ob bzw. welche Medikamente du nehmen kannst (unter Einbeziehung von Embryotox.de). In dieser Situation hättest du ja selbst bei einem negativen Test einen "Vorteil", weil du einfach alles nehmen könntest, was dir schnelle Linderung verschafft.
Ich drück dir aber trotzdem natürlich die Daumen für einen positiven Test!

Gute Besserung!


  Re: Neurodermitis Schub + geschwollene Augenlider: schwanger?
no avatar
   xKirschblüte
Status:
schrieb am 26.01.2020 13:37
Liebe Snail,

ich habe ein paar Baustellen. Tatsächlich sind sämtliche Ekzeme erstmal schlimmer geworden. Für das Rheuma bekam ich erstmal Prednisolon, das ich noch etwas genommen habe, bis es mir längere Zeit besser ging.

Nun lebe ich ohne Kortison, dürfte es aber in der Schwangerschaft nehmen.
Für die Kopfhaut, die noch heilen muss, habe ich mir ein Shampoo besorgt. Ich überlege gerade noch, ob ich mir für die Hände eine kortisonhaltige Creme besorgen soll. Die wirkt ja nur lokal.
Das Rheuma ist komplett ok momentan.

Ich bin in der 13.SSW

Liebe Grüße!
Kirschblüte




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020