Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig? neues Thema
   Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft
   Granulozyten-Kolonie-stimulierendem Faktor (Granozyte) zur besseren Einnistung bei IVF?

  wem geht es genauso ?
no avatar
   josefa84
schrieb am 18.01.2020 18:39
... eigentlich wollte ich mich aus foren raushalten.
allein zu lesen wer was wann gemacht hat und mit welchem ergebnis macht mir irgendwie angst.
aber trotzdem habe ich das innere bedürfnis mich mit anderen auszutauschen- zu verstehen was da eigentlich grade passiert- weil man sich eben so hilflos fühlt. man ist gefangen in einem prozess und gleichzeitig fühlt man sich am ende doch von allen verarscht und im stich gelassen.
wann ist welche eizelle gut? warum geben einem die ärzte hoffnung wenn man am ende doch genau weiß das es eh nicht klappt.
kann man spüren das es klappt? welche chancen hat man ?
ich bin scheinbar top gesund. aber das mit den befruchteten eizellen soll wohl doch nicht funktionieren.
bei der ersten ICSI war es die falsche stimulation - 2 eizellen und 1 blastocyste später neue 2.ICSI super tolle eizellen aber wieder nur 3 befruchtet von 12.
zwei wurden mir jetzt eingesetzt - aber ehrlich gesagt ich will garnicht dran glauben. die angst und die enttäuschung tut so weh.
gleichzeitig habe ich angst vor der zeit , dem monat wo ich keine hormone nehmen darf und es nicht probieren darf.
ich hab so angst davor. wir probieren die therapie es seit november. seit dem geht es nur darum eizellen zu punktieren , einzusetzen und zu hoffen.
was ist denn das für ein system? soll es einfach nicht sein und versuch ich mit aller kraft meinen willen durchzusetzen?
aber kinder suchen sich doch den zeitpunkt selbst aus - war es nicht so ?
wem geht es denn genauso ?


  Re: wem geht es genauso ?
no avatar
   aniramanna
schrieb am 20.01.2020 14:33
Hallo,
ich kann deine Verzweiflung gut verstehen. Gerade die 1. negative ICSI war besonders hart. Man hat so hohe Erwartungen und fällt danach unglaublich tief. Ich bin seit 2016 in Kinderwunschbehandlung und hatte seitdem 3. ICSI`s und 5 Embryotransfers, immer in großen Abständen, weil ich die Zeit einfach brauchte um mich zu erholen und zu LEBEN. Denn es gibt auch noch ein Leben neben der Kinderwunschbehandlung, das schön sein kann, wenn man es sich schön macht. Zu Beginn habe ich mein Leben um die Kinderwunschbehandlungen geplant - das versuche ich mittlerweile weniger. Ich möchte nicht irgendwann zurückblicken und in meinen Erinnerungen sind nur Spritzen, Punktionen...

Ich verstehe gut, dass du frustriert bist wegen der "Ausbeute" an befruchteten Eizellen. Das macht mir auch immer so große Sorgen. Im Endeffekt ist das Ziel aber EIN Kind zu bekommen. Und dafür reicht auch schon EIN Embryo smile Und vielleicht ist genauso dieser eine schon in dir drin. Ich persönlich glaube nicht daran, dass sich die Kinder den Zeitpunkt aussuchen, da bin ich nicht spirituell genug. Aber ich glaube daran, dass ich eben einfach lange genug durchhalten muss. Wenn man sich die Statistiken anschaut ist es ganz normal, dass es länger dauert. Probiert man es auf natürlichem Wege, kann es auch mal einige Monate dauern, das ist ganz normal. Ich bin auch nach 7 transferierten Embryonen, die alle nicht lange bleiben wollten, immer noch optimistisch, dass es klappen wird. Und du kannst auch optimistisch sein!
Denke immer daran, was am Ende des Weges auf dich warten kann. Und gönn dir Pausen zwischendurch um Kraft zu tanken, zu leben und schöne Erinnerungen zu sammeln.
Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass es schon ganz bald klappt!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020