Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-PIEP" 16.01. - 31.01.20 winken knutsch
avatar    Lissitabonita
Status:
schrieb am 20.01.2020 20:22
Zitat
MeinkleinesAprilkind
Hallo Lissita,
danke der Nachfrage, mein Mann und ich genießen die (mehr oder weniger) Pause. Ich bin ja seit zwei Wochen im hormonell unterstützten Zyklus für die Biopsie, die am Donnerstag gemacht wird. Habe 12 Tage Estrifam genommen und nun nehme ich seit gestern Progesteron.
Danach muss ich ca 10 Tage auf meine Ergebnisse warten und im März startet die nächste und erstmal letzte ICSI.
Somit ist also genug Zeit, zu behandeln, was bei der Biopsie raus kommt 🙈.

Dass du aufgeregt bist, glaube ich sofort, mir geht es nicht anders 🤭 aber die Zeit vergeht ja so schnell und schwupps ist der erste Stimutag da. 💕
Ich hoffe so sehr, dass sie was finden und ich endlich (wieder) schwanger werde. Aber der Frühling ist ja bekannt für seine Fruchtbarkeit 😍😍😍.
Ich drück dich und wünsche dir einen guten Start in die Downregulierung 😜.

Liebe Grüße,
Aprilkind 😊

Hallo Liebes Aprilkind,

dann ist das für euch ja auch keine verschwendete Zeit. Das finde ich immer ätzend wenn man unnötigerweise warten muss. Ich drücke ganz fest die Daumen das ihr nach der Biopsie Antworten bekommt. Ich finde Frühling auch eine super Zeit um schwanger zu werden Liebe. Halte uns auf jeden Fall auf den laufenden was bei der Biopsie rauskommt.

Danke fürs drücken und die Wünsche Ich freu mich sehr.

LG
Lissita


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-PIEP" 16.01. - 31.01.20 winken knutsch
no avatar
   anna31
Status:
schrieb am 21.01.2020 11:47
Zitat
Lissitabonita
Zitat
anna31
Zitat
Lissitabonita
Guten Morgen in die Runde!

am Mittwoch geht es bei mir mit der Down Regulierung los! Jetzt bin ich doch etwas aufgeregt und freu mich das es endlich wieder los geht!

Wie geht es Euch denn alle so?

LG
Lissita

Hallo Lissita!

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich - trotz dass es bereits meine 4. ICSI ist - vor diesem Versuch fürchte, da es mir das letzte Mal so schlecht ging nach der Punktion!
Dein wie vielter Versuch ist das?

LG

Hallo Anna,

das hier wird auch unsere 4. ICSI sein. Bis jetzt hatte ich eigentlich immer Glück mit den Punktionen. Habe mich bis jetzt immer für den Tag krankschreiben lassen, und bin am nächsten Tag zur Arbeit. Ich weiß es geht nicht allen so gut nach einer Punktion. Was hattest du denn für Probleme? Dann drück ich die Daumen das es diesmal nicht so schlimm wird, sogar kaum bemerkbar streichel. Wann geht es denn bei dir los?

LG
Lissita


Hallo Lissita,

bei mir war es so, dass ich die ersten beiden Punktionen recht gut überstanden habe und nur einmal eine kleine Überstimulation hatte - aber nicht der Rede wert.
Beim letzten Mal - also nach Klinikwechsel - wurde stärker stimuliert und hatte entsprechend auch eine größere Ausbeute von 17 Eizellen.
Ich glaube, mir hat das letzte Mal einfach die Narkose den Rest gegeben. Ich hatte mich relativ gut gefühlt und als ich dann aus der Klinik entlassen wurde und zum Auto gelaufen bin, hatte ich einen totalen Kreislaufzusammenbruch mit Schwindel, kalten Schweiß usw.
Ich hatte zwar auch Schmerzen im Bauch, die habe ich aber ganz gut mit Medikamenten in den Griff bekommen. Ich war einfach total fertig und bin 3-4 Tage nur gelegen. Die intramuskulären Spritzen taten noch ihr übriges (die werden jetzt beim neuen Versuch Gott sei Dank ausgetauscht!).

Wir warten jetzt auf die Abbruchblutung die in der nächsten Woche kommen müsste, dann gehts wieder los Liebe


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-PIEP" 16.01. - 31.01.20 winken knutsch
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
Status:
schrieb am 21.01.2020 13:09
Liebe Anna,

ich verstehe deine Angst vor der nächsten Pu - ich kann ebenfalls ein Liedchen davon singen, wie es NICHT laufen sollte 🙈🙄 (siehe Signatur letzte ICSI)...
Aber - ob Angst oder nicht - wir gehen den Weg ja doch 🥴🤭 ihn nicht zu gehen ist ja auch keine Option.

Fühl dich gedrückt und gedrückte Daumen für den nächsten Versuch 😍

LG Aprilkind 😊


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-PIEP" 16.01. - 31.01.20 winken knutsch
no avatar
   anna31
Status:
schrieb am 21.01.2020 15:39
Zitat
MeinkleinesAprilkind
Liebe Anna,

ich verstehe deine Angst vor der nächsten Pu - ich kann ebenfalls ein Liedchen davon singen, wie es NICHT laufen sollte 🙈🙄 (siehe Signatur letzte ICSI)...
Aber - ob Angst oder nicht - wir gehen den Weg ja doch 🥴🤭 ihn nicht zu gehen ist ja auch keine Option.

Fühl dich gedrückt und gedrückte Daumen für den nächsten Versuch 😍

LG Aprilkind 😊


Hallo Aprilkind!

Schön wieder von dir zu hören <3
Ich kann mich auch noch an dein Leiden erinnern, da wir ja zeitgleich in dem Piep unterwegs waren smile
Dann hoff ich für dich, dass es in Zukunft für uns beide besser läuft und wir die nächste Punktion besser vertragen.

Weißt du, woher diese Blutung kam? Unvorsichtigkeit der Ärzte?

LG
Anna


  Werbung
  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-PIEP" 16.01. - 31.01.20 winken knutsch
no avatar
   Snail-on-the-road
schrieb am 21.01.2020 22:14
Hallo an alle,

Mensch, wenn ich das von euren Erfahrungen bei der PU lese, dann bin ich soooo dankbar, dass ich nicht einmal Probleme hatte, bei keiner der 5 ICSI - trotz Stimulation an der Obergrenze, immer unter örtlicher Betäubung und i.d.R. 2x Nachspritzen von Pregnyl. Ich konnte immer am nächsten oder übernächsten Tag wieder arbeiten. Und bis auf eunen Blähbauch beim letzten Mal und der Tatsache, dass ich in der Warteschleife nix mit Kohlensäure trinken kann, ging es mir echt blendend.

Ich glaube, ich hätte nicht die Kraft und den Mut gehabt, es so oft zu probieren, wenn es mir bei Stimmu, PU und Warteschleife nicht so gut gegangen wäre.

Ich drücke euch fest die Daumen, dass es bei euch diesmal auch ohne Komplikationen läuft Sonne

Das schlimmste war für mich immer der Transfer, weil sie immer den "goldenen Katheder" brauchen, mit dem normalen kommen sie nicht rein ... nicht schön, wenn zwei Helferinen sich mit ihrem gesamten Gewicht auf die Gebärmutter legen Nein

Ich bin jetzt bei IUI+13, na ja fast schon 14. Keine Anzeichen, weder in die eine, noch in die andere Richtung Ich hab ne Frage

Lg 🐌


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-PIEP" 16.01. - 31.01.20 winken knutsch
no avatar
   UnserWunschKind2013
Status:
schrieb am 21.01.2020 22:27
Hey zusammen...

so, jetzt passiert hier endlich mal wieder was...ich bin wirklich sehr gespannt, was das Jahr 2020 bringt...ich hoffe nur Gutes!

Ich habe heute meinen neuen Termin für den nächsten Zyklus gemacht...am 12.2. Das wäre dann mein ZT 28...ich hoffe, dass es so bleibt, wie es die letzten beiden Zyklen war, da habe ich meine Tage an ZT 27/28 bekommen...dann würde es ja passen...dann geht es weiter mit unserem Kryoversuch...

Ich habe mich auch am WE dazu entschieden, bei der Arbeit etwas aufzustocken und das Geld, was ich mehr bekomme, direkt zur Seite zu legen und für eine eventuelle 4. ICSI zu sparen...ich weiß nicht, ob es sie wirklich geben wird, aber wenn, dann möchte ich vorbereitet sein smile


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-PIEP" 16.01. - 31.01.20 winken knutsch
avatar    Lissitabonita
Status:
schrieb am 24.01.2020 20:20
Guten Abend ihr Lieben,

ich bin gerade etwas verwirrt und verunsichert. Ich hab heute ganz plötzlich meine Tage bekommen, laut meiner Rechnung, fast zwei Wochen zu früh. Und das noch mit Synarella! Das letzte mal als ich Synarela genommen habe, war ich 10 Tage drüber. Ich weiß garnicht was ich jetzt davon halten soll. Ich hab für Montag schon ein Termin ausgemacht, hab aber angst das ich abbrechen muss weil ich die Medis falsch eingenommen hab, oder ähnliches.

Laut meiner Ärztin sollte ich ab December, mit der Mens, Cyclo Progynova nehmen. Das sind ja 21 Pillen, und dann 7 Tage Pause. Das wollte ich mir noch mal bestätigen lassen, wobei dann die Ärztin am Telefon meinte, ich könnte eigentlich gleich die nächste Packung anfangen, ohne Pause. So sparen wir uns eine Woche. Gut, gesagt, getan. Auf meinen Plan stand dann ab den 17. Zyklustages Synarela anfangen (Normalerweise steht da ab den 23. Zyklustag, hat aber die Ärztin händisch geändert - vor der Aussage "Pause auslassen"). Wie ihr wisst, nehme ich also ab Mittwoch Synarela (17. Zyklustag) und bekomme heute, der 19. Zyklustag meine Tage??? Ist das normal?? Das ist mir noch nie passiert .... noch nie in meinem Leben habe ich meine Tage früher als 28. Tage bekommen.

Wie ihr lesen könnt bin ich wirklich sehr verunsichert. Leider konnte mir die Arzthelferin heute am Telefon leider nicht weiterhelfen. Müssen Montag einfach schauen ob alles passt. Ich hoffe so sehr das ich nichts falsch gemacht habe!!

Danke fürs lesen .... auch wenn ihr keine Antworten für mich habt. Es ist trotzdem ein gutes Gefühl nicht alleine mit den Gedanken zu sein.

Ich berichte dann natürlich am Montag wie es dann weiter geht.

Wie geht’s allen anderen so? Gibt es bei euch Neuigkeiten?

LG
Lissita


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-PIEP" 16.01. - 31.01.20 winken knutsch
no avatar
   Snail-on-the-road
schrieb am 25.01.2020 08:34
Zitat
Lissitabonita
Guten Abend ihr Lieben,

ich bin gerade etwas verwirrt und verunsichert. Ich hab heute ganz plötzlich meine Tage bekommen, laut meiner Rechnung, fast zwei Wochen zu früh. Und das noch mit Synarella! Das letzte mal als ich Synarela genommen habe, war ich 10 Tage drüber. Ich weiß garnicht was ich jetzt davon halten soll. Ich hab für Montag schon ein Termin ausgemacht, hab aber angst das ich abbrechen muss weil ich die Medis falsch eingenommen hab, oder ähnliches.

Laut meiner Ärztin sollte ich ab December, mit der Mens, Cyclo Progynova nehmen. Das sind ja 21 Pillen, und dann 7 Tage Pause. Das wollte ich mir noch mal bestätigen lassen, wobei dann die Ärztin am Telefon meinte, ich könnte eigentlich gleich die nächste Packung anfangen, ohne Pause. So sparen wir uns eine Woche. Gut, gesagt, getan. Auf meinen Plan stand dann ab den 17. Zyklustages Synarela anfangen (Normalerweise steht da ab den 23. Zyklustag, hat aber die Ärztin händisch geändert - vor der Aussage "Pause auslassen"). Wie ihr wisst, nehme ich also ab Mittwoch Synarela (17. Zyklustag) und bekomme heute, der 19. Zyklustag meine Tage??? Ist das normal?? Das ist mir noch nie passiert .... noch nie in meinem Leben habe ich meine Tage früher als 28. Tage bekommen.

Wie ihr lesen könnt bin ich wirklich sehr verunsichert. Leider konnte mir die Arzthelferin heute am Telefon leider nicht weiterhelfen. Müssen Montag einfach schauen ob alles passt. Ich hoffe so sehr das ich nichts falsch gemacht habe!!

Danke fürs lesen .... auch wenn ihr keine Antworten für mich habt. Es ist trotzdem ein gutes Gefühl nicht alleine mit den Gedanken zu sein.

Ich berichte dann natürlich am Montag wie es dann weiter geht.

Wie geht’s allen anderen so? Gibt es bei euch Neuigkeiten?

LG
Lissita



Hallo Lissita!

Leider habe ich keine Antwort für Dich, denn ich habe Synarela immer nur vor der ICSI zum Unterdrücken vom ES genommen. Aber da habe ich ja auch immer schon vor der Mens angefangen und die war dann immer pünktlich.

Vielleicht erklärt sich das ja, weil Du die Pause weggelassen hast? Wenn du die 7 Tage drauf rechnest, kommt dann die Mens hin?

Ich bin bei IUI +17 ... Und warte auf die Mens, die seit Mittwoch hätte kommen müssen, aber das macht das Progestan, auch wenn ich diesmal nur 2xabends vaginal nehme, also nur ¹/³ von dem, was ich nach der ICSI genommen habe. Da ist die Mens teils sogar vor dem BT durchgekommen, mal erst 5 Tage danach.

@Lissita: Drück Dir die Daumen, dass alles passt.

Lg 🐌


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-PIEP" 16.01. - 31.01.20 winken knutsch
no avatar
   kittsabell
schrieb am 25.01.2020 15:05
Hallo Mädels.

Sorry das ich mich so selten melde. Unser Hochzeitstermin steht endlich. Es wird der 26.6te. Ich freue mich schon mega dadrauf.

Habt ihr Empfehlungen von welcher KK man möglichst 100% für eine ivf bezahlt bekommt?


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-PIEP" 16.01. - 31.01.20 winken knutsch
avatar    Lissitabonita
Status:
schrieb am 25.01.2020 19:24
Zitat
Snail-on-the-road
Zitat
Lissitabonita
Guten Abend ihr Lieben,

ich bin gerade etwas verwirrt und verunsichert. Ich hab heute ganz plötzlich meine Tage bekommen, laut meiner Rechnung, fast zwei Wochen zu früh. Und das noch mit Synarella! Das letzte mal als ich Synarela genommen habe, war ich 10 Tage drüber. Ich weiß garnicht was ich jetzt davon halten soll. Ich hab für Montag schon ein Termin ausgemacht, hab aber angst das ich abbrechen muss weil ich die Medis falsch eingenommen hab, oder ähnliches.

Laut meiner Ärztin sollte ich ab December, mit der Mens, Cyclo Progynova nehmen. Das sind ja 21 Pillen, und dann 7 Tage Pause. Das wollte ich mir noch mal bestätigen lassen, wobei dann die Ärztin am Telefon meinte, ich könnte eigentlich gleich die nächste Packung anfangen, ohne Pause. So sparen wir uns eine Woche. Gut, gesagt, getan. Auf meinen Plan stand dann ab den 17. Zyklustages Synarela anfangen (Normalerweise steht da ab den 23. Zyklustag, hat aber die Ärztin händisch geändert - vor der Aussage "Pause auslassen"). Wie ihr wisst, nehme ich also ab Mittwoch Synarela (17. Zyklustag) und bekomme heute, der 19. Zyklustag meine Tage??? Ist das normal?? Das ist mir noch nie passiert .... noch nie in meinem Leben habe ich meine Tage früher als 28. Tage bekommen.

Wie ihr lesen könnt bin ich wirklich sehr verunsichert. Leider konnte mir die Arzthelferin heute am Telefon leider nicht weiterhelfen. Müssen Montag einfach schauen ob alles passt. Ich hoffe so sehr das ich nichts falsch gemacht habe!!

Danke fürs lesen .... auch wenn ihr keine Antworten für mich habt. Es ist trotzdem ein gutes Gefühl nicht alleine mit den Gedanken zu sein.

Ich berichte dann natürlich am Montag wie es dann weiter geht.

Wie geht’s allen anderen so? Gibt es bei euch Neuigkeiten?

LG
Lissita



Hallo Lissita!

Leider habe ich keine Antwort für Dich, denn ich habe Synarela immer nur vor der ICSI zum Unterdrücken vom ES genommen. Aber da habe ich ja auch immer schon vor der Mens angefangen und die war dann immer pünktlich.

Vielleicht erklärt sich das ja, weil Du die Pause weggelassen hast? Wenn du die 7 Tage drauf rechnest, kommt dann die Mens hin?

Ich bin bei IUI +17 ... Und warte auf die Mens, die seit Mittwoch hätte kommen müssen, aber das macht das Progestan, auch wenn ich diesmal nur 2xabends vaginal nehme, also nur ¹/³ von dem, was ich nach der ICSI genommen habe. Da ist die Mens teils sogar vor dem BT durchgekommen, mal erst 5 Tage danach.

@Lissita: Drück Dir die Daumen, dass alles passt.

Lg 🐌

Hallo Snail smile

Ich hab Synarela auch immer nur zur down regulierung genommen, und tue das ja jetzt auch. Auch wenn ich 7 Tage drauf rechnen würde, wäre es eine Woche zu früh gewesen. Deshalb bin ich ja auch so verwirrt. Ich muss wohl einfach bis Montag abwarten und schauen was die Ärzte sagen.

Heißt IUI nicht intrauterine Insemination?? Warum wartest du denn dann auf deine Mens? Oder hat es nicht geklappt? Sorry, but gerade etwas verwirrt.

Danke auf jeden Fall schon mal fürs Daumen drücken. Ich bin schon ganz aufgeregt!!

LG
Lissita


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-PIEP" 16.01. - 31.01.20 winken knutsch
no avatar
   Snail-on-the-road
schrieb am 25.01.2020 19:56
Zitat
Lissitabonita
Zitat
Snail-on-the-road
Zitat
Lissitabonita

Hallo Lissita!

Hm, schon komisch, aber mit Downregulierung kenne ich mich nicht wirklich aus.

Ja, IUI ist eine Insemination. Da ich aber schon 5 negative ICSI hatte, geht eigentlich keiner davon aus, dass das überhaupt klappen könnte.

Wir hatten Dez die letzte ICSI und wir haben mit einem Übungszyklus Letrozol begonnen, einfach um zu sehen, wie ich reagiere. Denn mein Mann und ich haben uns entschieden, keine weitere ICSI mit hoher Stimulation zu machen, sondern nur noch VZO oder, falls mit Letrozol mehr als ein Follikel wächst, ne Punktion zur ICSI. Denn egal wie hoch ich stimmuliert habe, bei den letzten 3 ICSI kamen bei 5-9 Follikeln mal einer, mal zwei, manchmal gar keiner über die ersten 24h. Dann kann es auch nur ein Follikel im natürlichen Zyklus sein. Ich habe einen vollkommen regelmäßigen Zyklus, gelte aber als Implantationsversager (9 Embryonen in 4 Transfers).

Da aber am ZT 15 ein perfekter Follikel mit 22mm zu sehen war, hat das KiWu uns spontan zur IUI geraten, statt gar nichts zu machen. Also haben wir das gemacht.

Hab aber gar keinen Termin zum BT bekommen, sondern soll mich melden, wenn ich mind 5 Tage drüber bin oder meine Tage kriege. Also warte ich und teste auch nicht. Wäre ja total irre ... 5 negative ICSI und dann klappt ne Insemination? Die war 2015, als wir angefangen haben, völlig ausgeschlossen.

Lg 🐌



  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-PIEP" 16.01. - 31.01.20 winken knutsch
avatar    Lissitabonita
Status:
schrieb am 25.01.2020 20:05
Puh, das ist ja mal ne Geschichte. Das heißt, du wartest bis Montag ab, oder doch länger? Kaufst du ein Test oder gehst du gleich zum BT?

Ich drück dir soooooooooooo sehr die Daumen. Ich weiß du willst bestimmt noch gar nicht daran denken .... aber ich drück einfach alles was geht.

Hälst du uns auf den laufenden??

LG
Lissita


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-PIEP" 16.01. - 31.01.20 winken knutsch
no avatar
   Nine2202
Status:
schrieb am 25.01.2020 23:38
Nichts ist unmöglich.

Wir hatten ja auch schon mehrere IVF/ICSI/Kryo und nur bioch. Schwangerschaft oder eine FG. Uns hat jeder gesagt, es klappt so einfach normal nicht. Pustekuchen, unser kleiner Engel war anderer Meinung. Der wusste das einfach nicht, was die Ärzte sagen und so machte er sich im November auf die Reise zu uns.

Es war eine kurze, heftige, aber schöne Zeit mit ihm und er hat den Glauben daran geweckt, dass Ärzte nicht immer Recht haben.


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-PIEP" 16.01. - 31.01.20 winken knutsch
no avatar
   Snail-on-the-road
schrieb am 26.01.2020 11:18
Guten Morgen!

Bei mir ist alles beim alten, keine Anzeichen in die eine oder andere Richtung. Ich werde auf jeden Fall noch bis morgen warten, bevor ich selber teste oder dann eben zum BT fahre ... da ich mehr als ne Stunde zum KiWu unterwegs bin, muss ich schauen, wie ich das arbeitstechnisch hin bekomme, vielleicht fahre ich auch erst Dienstag, da könnte ich das zeitlich einfacher unter bekommen ... und ob ich Montagnachmittag oder Di früh gehe, wäre ja egal, weil ich das Ergebnis erst Dienstag Nachmittag bekäme.

@ Lissita:
Deine Mens ist aber ganz normal oder irgrndwie anders?

@Nine2202: Es ist sicher so, dass die Ärzte nicht alles wissen. 2015 war es das SG meines Mannes (hatte als Kind Leukemie), nach 3 ICSI, davon der 3. Versuch mit Nullbefruchtung (ohne Befund warum), haben wir 2 Jahre pausiert, weil ich mir nicht sicher war, ob ich weitermachen wollte. Letztes Jahr haben wir dann doch nochmal eine weitere Diagnostik unternommen, um zu klären, warum sich nichts einnistet. Ich gelte als Implantationsversager (RIF) ohne organische Ursachen. Bis auf ein leicht auffälliges KIR Profile kam nichts dabei raus. Also haben wir zwei weitere Versuche unternommen, wieder ohne Erfolg - trotz Intralipid, Cortison und sogar Granocyte. Dafür waren auf einmal die SG meines Mannes in einem Bereich, wo selbst eine natürliche Schwangerschaft möglich wäre, oder eben IUI. Ob das nun das Orthomol war, das mein Mann nun regelmäßig nimmt, weiß ich nicht.

Auch wenn ich bei Dir, Nine2202 heraus zu hören glaube, dass die Schwangerschaft nicht erfolgreich war, gibt mir Deine Geschichte trotzdem Hoffnung, dass es sowas wie spontane Wunder gibt und ja, Ärzte auch nicht alles erklären können ... Das nennt man Natur.

@MeinAprilkind: Was ist bei Deiner Biopsie am Donnerstag herausgekommen?

Lg und einen schönen Sonntag
🐌


  Re: "IUI/ IVF/ ICSI-PIEP" 16.01. - 31.01.20 winken knutsch
avatar    Lissitabonita
Status:
schrieb am 26.01.2020 12:24
Zitat
Snail-on-the-road
Guten Morgen!

Bei mir ist alles beim alten, keine Anzeichen in die eine oder andere Richtung. Ich werde auf jeden Fall noch bis morgen warten, bevor ich selber teste oder dann eben zum BT fahre ... da ich mehr als ne Stunde zum KiWu unterwegs bin, muss ich schauen, wie ich das arbeitstechnisch hin bekomme, vielleicht fahre ich auch erst Dienstag, da könnte ich das zeitlich einfacher unter bekommen ... und ob ich Montagnachmittag oder Di früh gehe, wäre ja egal, weil ich das Ergebnis erst Dienstag Nachmittag bekäme.

@ Lissita:
Deine Mens ist aber ganz normal oder irgrndwie anders?

@Nine2202: Es ist sicher so, dass die Ärzte nicht alles wissen. 2015 war es das SG meines Mannes (hatte als Kind Leukemie), nach 3 ICSI, davon der 3. Versuch mit Nullbefruchtung (ohne Befund warum), haben wir 2 Jahre pausiert, weil ich mir nicht sicher war, ob ich weitermachen wollte. Letztes Jahr haben wir dann doch nochmal eine weitere Diagnostik unternommen, um zu klären, warum sich nichts einnistet. Ich gelte als Implantationsversager (RIF) ohne organische Ursachen. Bis auf ein leicht auffälliges KIR Profile kam nichts dabei raus. Also haben wir zwei weitere Versuche unternommen, wieder ohne Erfolg - trotz Intralipid, Cortison und sogar Granocyte. Dafür waren auf einmal die SG meines Mannes in einem Bereich, wo selbst eine natürliche Schwangerschaft möglich wäre, oder eben IUI. Ob das nun das Orthomol war, das mein Mann nun regelmäßig nimmt, weiß ich nicht.

Auch wenn ich bei Dir, Nine2202 heraus zu hören glaube, dass die Schwangerschaft nicht erfolgreich war, gibt mir Deine Geschichte trotzdem Hoffnung, dass es sowas wie spontane Wunder gibt und ja, Ärzte auch nicht alles erklären können ... Das nennt man Natur.

@MeinAprilkind: Was ist bei Deiner Biopsie am Donnerstag herausgekommen?

Lg und einen schönen Sonntag
🐌

Hallo Snail,

ich drücke weiterhin alles was geht!

Wäre es nicht einfacher zum Hausarzt zu gehen und dort ein BT machen lassen? So sparst du dir die lange Fahrt. Und wenn es doch positiv ist kannst du ja am nächsten Tag fahren oder dir gleich alles verschreiben lassen was du brauchst. War vielleicht eine Möglichkeit.


Also die Mens ist eventuell etwas leichter wie normal, aber auf jeden Fall kein "spotting". Vielleicht etwas leichter weil es halt wirklich nur erst knapp über 2 Wochen seit der letzten ist. Da kann sich ja garnicht so viel aufgebaut haben.

Ich weiß du vermutest wahrscheinlich diese zwischen Blutung oder? Wie unterscheidet die sich von der normalen Men's? Sind das dann ein paar Tröpfchen oder wie soll ich mir das vorstellen?

LG
Lissita




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020