Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  zusätzliches Östrogen nach Septumentfernung
no avatar
   Georgine
schrieb am 15.01.2020 15:34
Liebe Foris,
Lieber Doc,
Liebes Team,

sh auch mein voriger Beitrag. Hatte am 10.1. Entfernung eines 1,6cm langen Septums.
Habe auch schon mit der Operateurin gesprochen. Die will aber Fragen nur in Ihrer Privatpraxis beantworten (was sie mir heute sehr pampig per Mail mitgeteilt hat) (Sie ist kompetent keine Frage, aber menschlich...nun ja...) Habe mir da auch einen Termin ausgemacht...aber das dauert 5 Wochen noch, daher hier die Frage:

Betreffend zusätzlichem Östrogen. Ich habe nun einen anovulatorischen Zyklus (habe ich sonst nie, habe sonst normale Hormonwerte) aber ich könnte mir vorstellen, daß mein Körper nach den ganzen Torturen (2 OPs, 3x MTX) im Zuge der Interzervikalschwangerschaft einfach auch mal die Schnauze voll hat. Daher möchte ich nun einen Substitutionszyklus machen. Aber wieviel Östrogen soll ich da pro Tag nehmen...reichen 6mg? Der Zyklus ist anovulatorisch. Da wächst nichts. Das ist Fakt...Östrogen nur 10. Nichts machen traue ich mich nicht, da ich im Internet ein Slideshare von Ihnen lieber Doc gefunden habe, wo es um Hysteroskopien geht und u.a. auch den positiven Effekt von Östrogen nach Septumresektion. Das Dilemma ist, zuviel Östrogen traue ich mich nicht, weil ich ein subseröses Myom habe, welches E2 sensitiv ist. Momentan habe ich es auch 15mm x 15mm geschrumpft. Aber in den Schwangerschaften wächst es kräftig....Was meinen Sie?

Freue mich über Ratschläge!
Bzw wie war das bei Euch mit Östrogen nach Septumentfernung?

Danke und LG
Georgine




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020