Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Muss man den Hormonhaushalt bei Endometriose unterdrücken? neues Thema
   Wie wirksam ist das Drilling bei PCO-Syndrom?
   Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig?

  Tee bei Kinderwunsch
no avatar
   Jessi1203
schrieb am 14.01.2020 22:51
Hallo Zusammen,

ich habe im Netz mehrere Angebote zu verschiedenen Kinderwunsch Tees entdeckt.
Storchentee, Klapperstorchtee, Babytraum. u.a. auch einen mit Mönchspeffer. Kann mir jemand was empfehlen ?

Danke und Grüße
Jessi


  Re: Tee bei Kinderwunsch
no avatar
   drea_min1
schrieb am 22.01.2020 16:27
Hallo alle! Ich habe auch noch eine Frage zum Thema Tee. (Ich habe zwar schon alle Infos gelesen und nach einer Antwort gesucht, aber bisher nichts gefunden.) Also:

Wenn man die Methode mit Himbeerblätter (1. Zyklushälfte) und Frauenmantel (2. Zyklushälfte) anwendet, wie viele Zyklen hintereinander sollte man das durchgehend machen, ohne Pause?

Ich trinke seit 3 Monaten die erste Hälfte Himbeerblätter- und die zweite Fraunenmanteltee aus der Apotheke, weil mir die Tees aus dem Internet zu teuer sind.
Soll ich jetzt mal ein Monat pausieren? Und dann wieder drei Monate?
Ich weiß, dass bei "Kinderwunschtee" (die Mischung, die man jeden Tag trinkt, ohne auf die Zyklushälften zu achten) nach 6 Wochen eine Pause von mind. 2 Wochen eingelegt wird, weil sich der Körper nach einer Zeit gewöhnt.
Außerdem habe ich gelesen, dass die Gerbstoffe, die in beiden Tees vorkommen auf Dauer schädlich für die Leber sind. ?

Ich kann nur sagen, dass bei mir das Teetrinken von Anfang an einen Unterschied bewirkt hat. Zuerst verwirrend, aber dann positiv.
Gleich beim ersten Zyklus hat sich die 2 ZH um ein paar Tage verlängert (zuerst habe ich schon geglaubt schwanger zu sein, weil die Mens nicht gekommen ist und ich mich so aufgebläht, müde und "anders" gefühlt habe - aber nachdem die Mens da war, hab ich mich mehr erkundigt, und ja, diese ganzen Symptome und die Länge hatte mit dem Tee zu tun)
Ab dem zweiten hat er sich aber auf exakt 28 Tage eingependelt, was ich sehr faszinierend finde, weil ich das eigentlich fast nie so hatte.
Es bringt also definitiv was!
Schwanger bin ich aber trotzdem noch nicht traurig ... also müsste ich ja jetzt weitertrinken. Aber wie viele Zyklen durchgehend mit anschließend wie langen Pausen?
Danke für jede Hilfe!


  Re: Tee bei Kinderwunsch
avatar    sanogo
Status:
schrieb am 22.01.2020 17:14
Ein Artikel vom Doc

[www.wunschkinder.net]


Ich habe immer alles mögliche getrunken...
LG sanogo




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020