Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Präimplatationsdiagnostik (PID) in Deutschland bis 2018 neues Thema
   Fruchtbare Tage erkennen: Wann genau ist eigentlich der Eisprung?
   3 Links: Kindergesundheit nach IVF ? PID in Niedersachsen ? PKV: Alter kein Hindernis

  Decapeptyl oder Synarela - Nasenspraysucht
no avatar
   NadDan
schrieb am 09.01.2020 17:30
Hallo Ihr Lieben,
ich brauche mal einen Rat.
Ich bin im Vorzyklus meiner 5 ICSI und soll erstmals mit Decapeptyl downregulieren (sonst immer das Enantone depot - neue Klinik lehnt das ab). Das mache ich seit 5 Tagen (ab ZT 24) und seit gestern habe ich richtig geschwollene Augenlider und Atemprobleme. Anscheinend reagiere ich auf die Spritzen.
Jetzt rät mir die Klinik auf Synarela Nasenspray umzusteigen.
Mein Problem dabei – ich bin seit 15 Jahren Nasenspray süchtig… ab Transfer quäle ich mich ohne Nasic regelrecht durch bis zum BT damit ich nichts riskiere.
Aber nichts desto trotz ist ja meine Nasenschleimhaut ja kaputt und ich habe Sorge, dass ich das Nasenspray gar nicht so aufnehmen kann bzw. das es nicht wirkt.
Ich könnte versuchen bei den Spritzen zu bleiben – allerdings weiss ich nicht wie das noch bis zur Punktion gehen soll. Hat jemand einen Rat? Wie wahrscheinlich ist es, dass meine Schleimhaut das Synarela nicht aufnahmen kann?
Danke NadDan


  Re: Decapeptyl oder Synarela - Nasenspraysucht
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 11.01.2020 13:14
LIebe NadDan,

ich würde gerne helfen, aber ich kann Ihnen leider auch nicht sicher sagen, ob die Aufnahme des Sprays verschlechtert ist. Vermutlich ist es kein Problem, aber ich kann es nicht mit Bestimmtheit sagen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020