Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Bitte Rat - 2. HSK sinnvoll?
no avatar
   Kluru
schrieb am 08.01.2020 17:43
Hallo zusammen,

ich bin in einem neuen Kiwu-Zentrum. Vorher mehrere IVFs ohne Einnistung (Embryonen-Qualität war allerdings auch immer schlecht). Ich hatte vor 2 Jahren schon mal eine Gebärmutterspiegelung in einem normalen Krankenhaus. Das Ergebnis war völlig ohne Befund, alles ganz normal.

Der neue Kiwu-Arzt sagt, er würde (hauptsächlich für sein Gefühl, um sicher zu gehen, dass in der GM wirklich alles ok ist) sicherheitshalber noch eine 2. HSK in einem Spezialzentrum machen lassen, mit welchem er gute Erfahrungen gemacht hat. Nur, um ganz sicherzugehen, dass bei der HSK im normalen Krankenhaus nichts übersehen wurde (z.B. Septum o.ä.). Die Entscheidung überlässt er aber mir.

Ich bin nun ziemlich unentschlossen. Einerseits möchte ich natürlich auch sicher sein, dass in der GM alles ok ist. Andererseits kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass man bei der ersten HSK ein Septum oder ähnliches übersehen hat. Und "nur fürs Gefühl" eine weitere Narkose mit aufwendigem Termin in einer anderen Stadt im Spezialzentrum (habe eh Probleme die Kiwu-Behandlungen mit der Arbeit zu vereinen), bin ich nicht sicher, ob es der Aufwand wert ist.
Hinzu kommt, dass meine Schleimhaut sich nach der letzten HSK, als minimal etwas verletzt wurde, danach monatelang fast gar nicht mehr aufgebaut hat und es ewig gedauert hat, bis sie wieder regeneriert war.

Würdet ihr die 2. HSK machen lassen?

Freue mich über jede Antwort!


  Re: Bitte Rat - 2. HSK sinnvoll?
no avatar
   Eibischteig
schrieb am 08.01.2020 17:54
Wir kennen uns zwinker Und ich kenne jemand da wurde eine Septum in mehreren hysteroskopien nicht entdeckt. Also ich würde es tun an Deiner Stelle. Schreib mir doch mal wieder. Würd mich freuen. lg et

ps: bei einer hysteroskopie wird das endometrium kaum verletzt. Daß sich Deine Schleimhaut nicht so gut aufbaut hat andere Gründe. Ich finde all das was Du schreibst sind Ausreden smile Aber klar Dich zwingt niemand es zu tun. Das ist alleine Deine Entscheidung. Alles Gute!

pps: 2. Ergänzung...allerdings (wir haben uns ja doch viel geschrieben) glaube ich schon, daß die Hauptursache bei Dir die Embryonen und ...na Du weißt schon...ist....allerdings kann man ja auch gleichzeitig Pest UND Cholera haben. Also die Embryonen können schlecht sein und man hat ein Problem im Uterus...


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.20 19:39 von Eibischteig.


  Re: Bitte Rat - 2. HSK sinnvoll?
avatar    Luzie***
Status:
schrieb am 08.01.2020 18:59
Zitat
Kluru

Hinzu kommt, dass meine Schleimhaut sich nach der letzten HSK, als minimal etwas verletzt wurde, danach monatelang fast gar nicht mehr aufgebaut hat und es ewig gedauert hat, bis sie wieder regeneriert war.

Würdet ihr die 2. HSK machen lassen?

Freue mich über jede Antwort!

Genau deshalb würde ich eine zweite HSK machen lassen. Normalerweise wird bei einer rein diagnostischen HSK die Schleimhaut nicht verletzt, oder hattest Du dabei auch eine Kürettage?

Hätte sich nach der 1. HSK nichts verändert, würde ich wohl in der Tat auch nicht nochmal eine HSK machen lassen.

Gute Entscheidungsfindung Blume
Luzie


  Re: Bitte Rat - 2. HSK sinnvoll?
no avatar
   ela82
Status:
schrieb am 08.01.2020 20:12
Hallo

ich habe damals eine 2 HSK machen lassen auch weil der Arzt nochmal auf Nummer sicher gehen wollte .
Und siehe da Ohnmacht sie haben bei der ersten OP ein Septum übersehen !!
Es zog sich komplett durch die Gebärmutter .


LG


  Werbung
  Re: Bitte Rat - 2. HSK sinnvoll?
no avatar
   Kluru
schrieb am 08.01.2020 21:13
Vielen Dank für Eure Meinungen und Erfahrungen. Das bringt mich nun tatsächlich sehr zum Nachdenken und Überdenken. Ich überlege jetzt, doch noch eine 2. HSK zu machen, gerade wenn das Bluten danach nicht üblich ist und eher nicht für die Erfahrung des durchführenden Arztes spricht.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020