Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Danke und alles Gute!
no avatar
   RoteBeete
schrieb am 04.01.2020 11:36
Liebe Alle,

Ich habe immer gerne Geschichten von Anderen gelesen, deren Weg zu Ende gegangen ist, und so möchte ich auch meine teilen.

Nach über 7 Jahren hat sich unser Kinderwunsch erfüllt. Der 9. Kryoversuch hat eingeschlagen und vor knapp zwei Monaten kam unser kleiner Junge zur Welt. Wie nach so vielen Negativs und keiner einzigen Einnistung es doch geklappt hat, ist mir ein Rätsel. Es war übrigens nichts anders als sonst, und ich hatte keine Anzeichen, dass es geklappt haben könnte - wir sind fest davon ausgegangen, dass es wieder ein Negativ mit viel Herzschmerz sein wird. Als der Test positiv wurde, dachte mein Mann, dass dieser kaputt sei...LOL

Diese 7 Jahre waren von Aufs und Abs geprägt: Zuerst die Vorfreude am Anfang, dass ich bald stolz mit Bauch herumspazieren werde - dann das Beiseite schieben der Gedanken, dass etwas nicht in Ordnung ist - schliesslich Diagnosen, OPs, Behandlungen, Beziehungskrisen und der Neid auf jede einzelne Schwangere und Wut und Frust und Verzweiflung und ganz viel Trauer...

Vor zwei Jahren fiel irgendwie der Groschen, ich bin nach einem schönen Abend eines Morgens aufgewacht und es war wieder alles normal. Trotz unerfülltem Kinderwunsch. Ich war zwar immer noch traurig, aber - ich weiss nicht wie ich es anders beschreiben soll - wieder heil. Von da ging es wieder aufwärts und das Leben wurde wieder farbig.

Ich bin dankbar, dass sich unser Kinderwunsch erfüllt hat. Dennoch kann ich nicht sagen, dass jetzt "alles egal" ist und sich der ganze Herzschmerz "gelohnt" hat. Damit würde ich die Erfahrungen und Belastungen dieser langen Zeit herunterspielen.
Icch war übrigens schockiert, als ich gesehen habe, wieviel Unterstützung mir andere Frauen in der Zeit der Schwangerschaft angeboten haben. Es hat mich traurig gemacht zu sehen, dass unsere Gesellschaft die Menschen in Schmerz und Trauer nicht unterstützen kann, weil sie nicht weiss, wie man mit der anderen Seite des Lebens umgehen soll.

Der unerfüllte Kinderwunsch hat mich auf die andere Seite blicken lassen. Ich bin seitdem viel netter zu meinen Mitmenschen und rege mich viel weniger auf. Ich bin gelassner geworden und mutiger. Die Gesundheit ist das Allerwichtigste, für alles andere gibt es eine Lösung oder einen Weg.

In diesem Sinne sage ich Danke für den Austausch und die Unterstützung, die ich hier erfahren habe und wünsche Euch allen alles, alles Gute, egal wohin der Weg führen mag!

Eure RoteBeete


  Re: Danke und alles Gute!
avatar    Schneestern
schrieb am 04.01.2020 14:51
Tolle Nachrichten!!! Euch alles Gute!
... denn nun beginnt ein anderes Leben zwinker


  Re: Danke und alles Gute!
avatar    wird schon
Status:
schrieb am 04.01.2020 15:03
Super, dass du das hier erzählst.... und Alles Gute für eure Zukunft!

Meine Kinderwunschkarriere reicht nicht an dein 7-jähriges Leid ran.... aber wenn ich bedenke, welche Herausforderungen wir als Paar schon bewältigt haben, gehört die Kinderwunschzeit sicher dazu!

Ich war nach der Geburt meiner Tochter auch schockiert, dass man auf einmal so "dazu gehörte". Dass Nachbarn einen besuchten und viel plaudern wollten und auch Freunde mit Kindern viel mehr den Kontakt suchten. Mich macht sowas auch unglaublich traurig, weil man doch kein anderer Mensch ist. Warum ist man auf einmal gefragt, wenn man Kinder hat? Ich gebe mir nun auch mehr Mühe Freundschaften zu pflegen. Insbesondere die zu den kinderlosen.

Lieben Gruß und ein schönes 2020 winkewinke


  Re: Danke und alles Gute!
no avatar
   Georgine
schrieb am 04.01.2020 15:41
Hallo Rote Beete,

zunächst mal Alles Gute! Ich bin froh, daß du in deinem Post...nix von Wunder und haltet durch und es muss klappen und dem ganzen Quatsch schreibst. Hut ab!

Ich bin 31. Wir hatten 7 ICSIs ebensoviele Kryos, viel GvnP und 6 EMS. Einmal spontan schwanger. Bei 4 von 6 EMS schwanger. Letzte Schwangerschaft leider eine Interzervikalschwangerschaft, die ich mit mehr Glück als Verstand überlebt habe. (2x akute Lebensgefahr)
Es gibt viel, wo es kein gutes Ende nimmt. Nur die schreiben eben nicht mehr.
Wir machen weiter, aber nicht, weil uns andere Leute Mut machen, sondern weil wir das wollen.

Ich habe hier nur schnell meine Eckdaten hinzugefügt nicht weil ich Mitleid möchte (nein gar nicht, wir kommen klar) sondern weil ich immer den Eindruck habe, nach den positiven "Wundermeldungen" (auch wenn deine wirklich gut verfasst war) muß man ein Gegengewicht schaffen. Denn die, wo es nicht klappt oder noch nicht geklappt hat - wie du selbst sagst!! - werden zu wenig gesehen. Gesehen werden immer nur die "Wunder", wo es dann doch noch geklappt hat.

Daher stehe ich für alle, wo es nicht geklappt hat, noch nicht geklappt hat was auch immer auf und sage...no worries...ihr seid nicht alleine!!

LG Georgine


  Werbung
  Re: Danke und alles Gute!
avatar    Küstenkind
Status:
schrieb am 04.01.2020 21:45
winken Winke RoteBete

mir kamen doch die Tränen, das hast du schön geschrieben & ich denke jede kann dir Beipflichten was bei dir die Jahre "abging" an Gedanken, Gefühle ect ....
da sind wir doch hier iwie alle gleich

Ich wünsche Dir eine wunderschöne zeit mit deinem Kind ♥ genieß nur jede Sekunde in vollen Zügen heulen Liebe

Wenn es mir mal wieder richtig schlecht geht & ich wieder denke sollte, ich werde wohl niemals schwanger, werde ich an deine Worte zurückdenken vertragen


  Re: Danke und alles Gute!
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 05.01.2020 13:29
Herzlichen Dank für die guten Nachrichten und den Rückblick auf die Kinderwunschzeit. Auch für die Mitarbeit in diesem Forum.

Und für das gute Beispiel, wie man hier eine solche Geschichte posten kann, ganz ohne dass es ein "Mutmachposting" ist. Es macht zwar Mut, aber ... ach, Sie wissen schon alle, was ich meine zwinker

Alles Gute für die Zukunft!

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Danke und alles Gute!
no avatar
   Hanna81
Status:
schrieb am 05.01.2020 20:53
Hallo RoteBeete,

es freut mich sehr dass du jetzt auch Mama geworden bist, nach so vielen Jahren und ich kann dich gut verstehen. Ich hab mich auch oft gefragt, warum jetzt nach 7 Jahren und alles ohne Probleme.
Ansonsten sind deine Worte sehr wahr, die Leute können leider mit etwas negativem oft nicht umgehen und fühlen sich hilflos, dabei würde doch ein offenes Ohr oft reichen ohne dass man das Gespräch mit sinnlosen Floskeln von sich schiebt.

Ich wünsche euch für die Zukunft alle Gute.

Liebe Grüße,
Hanna


  Re: Danke und alles Gute!
no avatar
   Jelle85
schrieb am 07.01.2020 21:47
Das freut mich so sehr für Dich!!! Alles nur erdenklich Gute und Danke für die Worte!


  Re: Danke und alles Gute!
no avatar
   sturmfängerin
schrieb am 08.01.2020 22:11
Liebe RoteBeete,

jetzt schaue ich mal wieder seit ganz langer Zeit hier herein und sehe Dein Posting! Auch wenn ich schon ganz ewig nicht mehr hier bin, ist mir Dein Name noch ein Begriff!
Ich freue mich unendlich für Euch, dass Ihr Euer Kind in den Armen halten könnt! Ganz herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche Euch und Eurem Sohn alles Glück der Welt, genießt das Familienleben.

Hut ab für Euer Durchhalten! Ich kann mich noch an eines Deiner Postings erinnern, als Du so gar keinen Mut mehr hattest. Trotzdem hast Du weitergemacht, es hat sich gelohnt.

Ganz liebe Grüße
Sturmfängerin




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020