Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Niedriger Blutdruck und Kinderwunsch
no avatar
   anna31
Status:
schrieb am 10.12.2019 16:16
Hallo liebes Forum,

nachdem unser ICSI-Versuch leider wieder negativ ausgefallen ist, bin ich gerade dabei, zu recherchieren.
Zu dem Thema finde ich leider nichts brauchbares im Internet. Natürlich werde ich es auch bei unserem nächsten Termin im KiWu-Zentrum ansprechen, wollte aber hier nachfragen ob schon jemand diesbezüglich Erfahrungen hat.

Ich habe einen sehr niedrigen Blutdruck, ohne Kaffee und Essen, unter dem üblichen Grenzbereich. Mein Hausarzt meinte aber bisher, solange es keine Verschlechterung gibt, keine Medikamente notwendig seien.

Hat ein niedriger Blutdruck eventuelle Folgen, die eine Einnistung oder auch die Entwicklung von Embryonen erschweren?

Danke im Voraus für eure Erfahrungen!

LG,
Anna


  Re: Niedriger Blutdruck und Kinderwunsch
no avatar
   Madame Sorgengeist
schrieb am 10.12.2019 23:45
Interessante Frage! Ich habe zwar keine Antwort, aber das würde mich auch interessieren, ggf. auch in Kombi mit niedrigem Blutzucker.


  Re: Niedriger Blutdruck und Kinderwunsch
no avatar
   Eibischteig
schrieb am 11.12.2019 09:12
@Anna und Sorgengeist...das ist völlig egal. Ich selbst habe einen niedrigen Blutdruck. Bin immer gut schwanger geworden.
Wenn das eine Rolle spielen würde, wäre die Menschheit schon ausgestorben.


  Re: Niedriger Blutdruck und Kinderwunsch
no avatar
   CaraHope
schrieb am 12.12.2019 09:38
Mir kam da jetzt nur so ein Gedanke hinsichtlich deines möglichen Kaffeekonsums - auch evtl. im Zusammenhang mit dem Blutdruck ( [www.wunschkinder.net] ). Alles Gute!


  Werbung
  Re: Niedriger Blutdruck und Kinderwunsch
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 15.12.2019 12:15
Liebe Anna,

nein, da gibt es keinen Zusammenhang, der belegt wäre. Spekulieren kann man natürlich immer und die grundsätzliche Idee ist nachvollziehbar, aber wenn es da einen signifikanmten Zusammenhang gäbe, würde es auch mehr Daten und Studien dazu geben.

Es gibt nur einige zu Mäusen und da auch nur zur männlichen Fruchtbarkeit [1]

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

[1] Esther, J. C., Howard, T. E., Marino, E. M., Goddard, J. M., Capecchi, M. R., & Bernstein, K. E. (1996). Mice lacking angiotensin-converting enzyme have low blood pressure, renal pathology, and reduced male fertility. Laboratory investigation; a journal of technical methods and pathology, 74(5), 953-965.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020