Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Clown Goldie-Piep
no avatar
  Ich_bins_kurz
schrieb am 21.11.2019 22:17
Ihr lieben Goldies,
ich eröffne einen neuen Piep.

Ganz nackt und leer - ihr könnt ihn wieder füllen mit guten Tipps, netten Worten, Trost, erfreulichen Nachrichten, unterstützenden Ratschlägen etc.pp.

Nach dem Ende des letzten Pieps wünsche ich mir für den kommenden:
Vom Gegenüber immer nur das Beste denken!

Ich fang gleich ganz egoistisch mit mir selbst an:
Wo kann man den ERA machen lassen? Macht das Sinn, wenn man schon 2 Mal schwanger war im normalen Zeitfenster?
Eigentlich geht es mir ums Scratching, aber das - und was noch - könnte ich da ja gleich noch mitnehmen?

Bis wie kurz vor dem nächsten Zyklus geht das? Also Scratching vornehmlich?

Ich wollte einen weiteren Monat Pause machen, komme dann aber genau in die Weihnachtspause rein.
D.h. entweder jetzt in einigen Tagen starten (das wäre zu kurz für irgendwas - die nächsten 2-3-4 Tage dürfte die Periode kommen) oder eben warten mit dem Start bis Mitte Januar.
Wie immer: ich bin hin- und hergerissen.

Scratching würde vielleicht sogar mein Frauenarzt machen (der Beste Arzt der Welt). Wenn ich ihn morgen noch irgendwie erwische...

Wirklich wohl fühle ich mich aktuell nicht in meinem Körper.
Sollte ich das ändern und dann wieder starten oder Augen zu und durch und danach mehr für mich tun?

Wenn das nur alles einfacher wäre... Gerade habe ich von Schirach - Schuld - zweite Staffel die Folge über den Kinderwunsch gesehen (ohne zu wissen, dass es da um Kinderwunsch geht).

Liebe Grüße
Babette (heute mal geplättet vom schönen 3. Geburtstag des kleinen Mannes - ein toller Tag und immer wieder die große Dankbarkeit für dieses wundervolle Wesen in meinem Leben)


  Re: Clown Goldie-Piep
no avatar
  Eibischteig
schrieb am 21.11.2019 22:39
@ Ich bins Kurz...da ERA wirklich auch fachlich mein Thema ist, hier eine kurze Antwort (als ehem Tierarzt für Nutztiere absolut mein Thema, bei Rindern ist viel zu diesem Thema geforscht worden)

ERA macht Sinn, wenn Du in dem Zyklustyp in dem Du ERA machen möchtest...zur Auswahl steht der künstl Kryozyklus, der natürliche Kryozyklus oder der leicht stimulierte Kryozyklus NOCH KEINE klinische Schwangerschaft erzielen konntest. Mit klin Grav meine ich zumindest Fruchthöhle und Dottersack, sonst zählt es nicht. Auf Grund Deines Alters würde ich davon ausgehen, daß deine Spontanzyklen nihct mehr so regelmäßig sind (und das ist für ERA sehr wichtig), da würde ich mit einem HET (= künstl Zyklus) auf Nummer sicher gehen. ERA gibt Dir an, nach wieviel Stunden Progesteroneinwirkung das Endometrium rezeptiv wird. Die Ergebnisse sind nicht auf einen anderen Zyklustyp übertragbar.

Scratching hat keinen bewiesenen positiven Effekt. Das ist der aktuelle Stand der Forschung (Cochrane).
Scratching machst Du in der 2. Zyklushälfte ca 5-7 Tage nach Beginn des Prog.starts. (Denn da wandern ja die uNK und die Wachstumsfaktoren und die Interleukine vermehrt ins Endometrium ein) Ich würde es nur in einer Kinderwunschklinik durchführen lassen. Gyns können das nicht und entnehmen dann ev zu wenig Material für ERA. Wenn Du es mit ERA kombinierst dann muß die Probenentnahme 120h nach Prog start sein.

Und zum Thema sich was Gutes tun: auf jeden Fall jetzt, wer weiß ob es ein später gibt. Das Leben ist so kurz und ich finde es gut in der Gegenwart zu leben. Du machst das schon. Alles Gute. Und bei Fachfragen zu ERA nur zu. LG ET

PS und wegen Timing...nimm doch einfach die Pille so kannst Du steuern wann der nächste Zyklus startet....Mein Tipp wäre also Pille nehmen dann hast Du mal ein paar Wochen Zeit und Ruhe um zu überlegen ob DU ERA und Scratching wirkli ä h möchtest und ob es DIR was bringt. Ich würde es nicht nur als spontane Übersprungshandlung nur um des reinen Tuns willen tun (also damit man halt irgendwas tut). Pille nehmen und realistische Pläne formen wäre da mein Tipp.


4 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.11.19 07:33 von Eibischteig.


  Re: Clown Goldie-Piep
avatar  Hakuna Matata
Status:
schrieb am 21.11.2019 23:21
Zitat
Ich_bins_kurz
Wirklich wohl fühle ich mich aktuell nicht in meinem Körper.
Sollte ich das ändern und dann wieder starten oder Augen zu und durch und danach mehr für mich tun?
Hallo Babette, zu den anderen Fragen kann ich wenig sagen, da ich eigentlich raus bin. Aber das da oben. Hey, frage doch dein Körper, was er will. Frage Deinen Bauch. Aus Deinen Zeilen lese ich, dass du im Moment voll rational die Sache angehst. Der wilde Affe in Deinem Kopf hat keine Ruhe. Hin und her, hin und her. Mach mal stop. Setze dich in der ruhigen Minute hin und frage Deinen Bauch (NICHT dein Kopf!): was tut mir gut? Das? Oder dies? Und fühle in dich hinein. Nicht denken, nur fühlen. Was fühlt sich besser an? Jetzt starten? Oder lieber warten? Dein Bauch weiß es ganz genau, er muss nur gehört werden. Im Moment sind Deine Gedanken so laut, dass er da komplett untergeht. Also, tief durchatmen und nach innen horchen. Sch... auf rationale Gründe, in unserer Sache sind sie sowieso nicht immer kriegsentscheidend bzw. hilfreich. Lass deine Intuition entscheiden. Und wenn da doch nichts hochkommt und Dein Kopf immer noch laut "ICH, ICH, ICH" schreit, dann stelle die Frage: "Was ist das beste für mich?" und beantworte sie nicht. Dein Hirn soll ruhig sein, er ist überhaupt nicht gefragt, soll die Klappe halten. Und du wirst sehen, in einige Tagen ist die Antwort plötzlich da. Einfach so. Ich weiß, dass es so ist zwinker


  Re: Clown Goldie-Piep
no avatar
  HulksMother
schrieb am 22.11.2019 13:32
Ich freu mich über jeden Oldie Piep, aber mir sinkt immer das Herz, wenn ich dann sehe, wie immer noch weiter gekämpft wird.
Der Mindfu*k durch den Kinderwunsch ist schon heftig. Ich bring es so selber nach 15 Jahren Kinderwunsch schlicht nicht über mich, zu verhüten. Obwohl ein Kind uns wirklich reicht und mehr für uns gar nicht finanziell und zeitlich zu stemmen wäre. Der Racker wird jetzt drei und ist eine wilde Horde auf zwei Beinen. Der macht aus der Autonomiephase einen Leistungssport. Die Quittung: aktuell die vierte biochemische Schwangerschaft seit der Fehlgeburt im März 2018. Ich kann die Menopause kaum erwarten, damit dieser Mist aufhört. Soviel zum tollen Bauchgefühl als Ratgeber. LOL


  Werbung
  Re: Clown Goldie-Piep
no avatar
  Beccipliep
Status:
schrieb am 22.11.2019 15:37
Liebe Hakuna,
das hast du sehr schön geschrieben und vom Kopf her, gebe ich dir auch recht. Ich glaube nur, dass es vielen Kinderwunschfrauen eher wie Hulksmother geht. Nach so langem Kampf fühlt sich der Kinderwunsch, zumindest bei mir, schon abgekoppelt an. Wie eine Krankheit, die man nicht behandelt und die dann nie mehr ganz weggeht. Da ist es schwierig, den Bauch und den Kopf zu unterscheiden. Und dann spielen einem die Hormone ja auch immer noch dazwischen.
Mein Kinderwunsch ist mit dem ersten Eisprung mit einer Wucht zurückgekommen, die ich nicht für möglich gehalten hätte. Man könnte ja auch meinen, nach allem, was wir hinter uns haben, könnte mein Körper/ich ja auch mal zufrieden sein, mit dem was wir haben...

Liebe Babette, prinzipiell finde ich auch, dass man sich körperlich gut fühlen sollte, um weiterzumachen. Andererseits ist die Frage, wann fühlt man sich wieder wohl, wenn es einem wohl mit durch den unerfüllten Kinderwunsch schlecht geht? Lieber weitermachen und hoffen, dass ein möglicher Erfolg auch den Körper heilt? Ich weiß es nicht.
In meine letzte ivf bin ich auch wahnsinnig fertig gestartet und war mir am Tag nach der Punktion sicher, dass es das allerletzte Mal war. Ich bin (trotzdem) schwanger geworden und habe die Schwangerschaft kräftemäßig gut verpackt.

Liebe Linda, wie geht es dir?


  Re: Clown Goldie-Piep
no avatar
  Ich_bins_kurz
schrieb am 22.11.2019 15:45
Das ist ja die Frage: seit meinen ersten Behandlungen haben mir die Hormone immer zu schaffen gemacht und die Pausen waren gerade dafür da, die angeschluckten Pfunde wieder los zu werden. Richtig Zeit für Wohlfühlen war nie in den letzten 7 Jahren. Selbst, wenn es ab und an Jahre mit "nur" 3 ICSIs gab und 9 Monate eigentlich behandlungsfrei waren.... um die 12 kg mehr sind es inzwischen und das merke ich täglich.

Es wäre illusorisch zu sagen, ich schaue jetzt nach mir und meinem Körpergefühl - es wird in zwei Monaten nicht besser sein. Das hört erst auf, wenn ich sage, dass alles (endlich) ein Ende hat. Immer wieder bin ich kurz davor. Denke, ich verkauf jetzt alles, find mich ab, lass uns in Ruhe leben.

Die Narben werden ja trotzdem noch da sein.

Ich warte bis zur Blutung und entscheide dann. ERA gibt es dann eben nicht - müsste auch erst ne Klinik suchen und so. So viel Aufwand mag ich grad gar nicht haben...

Die Sachen mit dem hohen Eisenwert ist auch noch nicht geklärt. Ich hoffe, die Kontrolle ergibt, dass da nichts ist.


Hulksmother: das kann ich nicht nachvollziehen (für mich): wenn ihr kein Kind mehr schafft (aus welchen Gründen auch immer), warum dann nicht verhüten, sondern 4 Mal schwanger werden? Aber wir sind wohl in vielem verschieden...

Schnelle Grüße
Babette


  Re: Clown Goldie-Piep
no avatar
  Beccipliep
Status:
schrieb am 22.11.2019 16:09
Nachtrag: ERA geht über diese spanische Klinik in Alicante. Man muss das SET anfordern und in Deutschland jemanden finden, der einem die Probe entnimmt. Klingt soweit ganz einfach, weiß nicht, wie es in der Praxis ist.


  Re: Clown Goldie-Piep
no avatar
  Eibischteig
schrieb am 22.11.2019 16:25
@Becci Nein das ist nicht korrekt. Die ERA Proben werden von Igenomix ausgewertet. Und Igenomix sitzt in Valencia. Koreekt man kann das Probenset bei Igenomix anfordern. Nötig ist es aber nicht, denn viele Kliniken haben die ERA Biopsie am Programm und daher schon Igenomix Kits im Hause. Zuerst muß man aber entscheiden in welchem Zyklustyp man es machen möchte. Am gängigsten und gemäß Igenomix am erfolgversprechendsten (wegen der konstanten Bedingungen) ist der künstliche Zyklus. Dafür braucht man auch einen Medi Plan. Wichtig man muß alle Medikamente (auch Cortison Heparin etc) im ERA Zyklus so wie im Transferzyklus nehmen.


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.11.19 16:43 von Eibischteig.


  Re: Clown Goldie-Piep
no avatar
  Beccipliep
Status:
schrieb am 22.11.2019 16:30
Sorry, dann Valencia. Findet man auf jeden Fall sofort, wenn man gezielt googled.


  Re: Clown Goldie-Piep
no avatar
  Eibischteig
schrieb am 22.11.2019 16:50
@Becci sh mein Posting oben. Es gibt genügend Kliniken die die ERA Biopsie im Prgramm haben bzw nun das Endometrio (Era,Emma und Alice Test) und somit Igenomix Kits vorrätig haben. Ichbinskurz würde ja auch einen Medi Plan für den künstlichen Zyklus benötigen + alle Begleitmedis die sie dann auch im Transferzyklus nimmt. Sonst ist das Ergebnis nicht aussagekräftig. (Dh da ist auch eine Abst7mmung mit der Klinik die den Transfer vornimmt nötig)


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.11.19 17:26 von Eibischteig.


  Re: Clown Goldie-Piep
no avatar
  HulksMother
schrieb am 22.11.2019 17:28
na so viel anders ist das nicht. ich hab nach der ersten biochemischen Schwangerschaft nach der Fehlgeburt auch gedacht, jetzt reichts. Ich hatte mir eine Pille verschreiben lassen - aber ich hab schon einen Brechreiz bekommen, als ich die Blister in der Hand hielt. Wir haben dann geschaut, dass wir um den vermuteten ES keinen Sex haben, und ich hab dann nur tagelang gefacht, was wenn das jetzt eine intakte Eizelle war? Ich kann es einfach nicht aktiv verhindern. Weil man sich ja später nichts vorwerfen mag. Und weil man das irrationale Bauchgefühl hat, das einem noch ein Kind vom Schicksal zusteht. Und dann gab es noch eine und noch eine biochemische Schwangerschaft, die schon vorbei waren, kaum dass der Schwangerschaftstest trocken war. Dann ein halbes Jahr Ruhe und das Gefühl, dass es endlich vorbei ist mit der blöden Fruchtbarkeit, und zack, wieder eine Woche schwanger. Man gewöhnt sich dran. Bauchgefühl ist bei dem Thema ein A*sch. Rational ist es alles völlig klar: die kleine Wutz ist mehr als genug.
Zitat
Ich_bins_kurz
Das ist ja die Frage: seit meinen ersten Behandlungen haben mir die Hormone immer zu schaffen gemacht und die Pausen waren gerade dafür da, die angeschluckten Pfunde wieder los zu werden. Richtig Zeit für Wohlfühlen war nie in den letzten 7 Jahren. Selbst, wenn es ab und an Jahre mit "nur" 3 ICSIs gab und 9 Monate eigentlich behandlungsfrei waren.... um die 12 kg mehr sind es inzwischen und das merke ich täglich.

Es wäre illusorisch zu sagen, ich schaue jetzt nach mir und meinem Körpergefühl - es wird in zwei Monaten nicht besser sein. Das hört erst auf, wenn ich sage, dass alles (endlich) ein Ende hat. Immer wieder bin ich kurz davor. Denke, ich verkauf jetzt alles, find mich ab, lass uns in Ruhe leben.

Die Narben werden ja trotzdem noch da sein.

Ich warte bis zur Blutung und entscheide dann. ERA gibt es dann eben nicht - müsste auch erst ne Klinik suchen und so. So viel Aufwand mag ich grad gar nicht haben...

Die Sachen mit dem hohen Eisenwert ist auch noch nicht geklärt. Ich hoffe, die Kontrolle ergibt, dass da nichts ist.


Hulksmother: das kann ich nicht nachvollziehen (für mich): wenn ihr kein Kind mehr schafft (aus welchen Gründen auch immer), warum dann nicht verhüten, sondern 4 Mal schwanger werden? Aber wir sind wohl in vielem verschieden...

Schnelle Grüße
Babette



  Re: Clown Goldie-Piep
no avatar
  Beccipliep
Status:
schrieb am 22.11.2019 18:13
Zitat
Eibischteig
@Becci sh mein Posting oben. Es gibt genügend Kliniken die die ERA Biopsie im Prgramm haben bzw nun das Endometrio (Era,Emma und Alice Test) und somit Igenomix Kits vorrätig haben. Ichbinskurz würde ja auch einen Medi Plan für den künstlichen Zyklus benötigen + alle Begleitmedis die sie dann auch im Transferzyklus nimmt. Sonst ist das Ergebnis nicht aussagekräftig. (Dh da ist auch eine Abst7mmung mit der Klinik die den Transfer vornimmt nötig)

Natürlich muss sie sich entscheiden und ggf. einen Mediplan haben und alles, was eben bei so einem Zyklus bis vor Transfer gebraucht wird, inkl. Blutabnahmen und Sonos. Wird auf der Homepage ausführlich erklärt.
Abgesehen davon glaube nicht, dass das deine Lösung ist, Babette. D.h. du müsstest im Falle eines verschobenen Fensters alles einfrieren und Kryos machen. Insgesamt scheint es ja eh noch umstritten zu sein. Und du warst ja im "normalen" Fenster schwanger, intakt und mehrfach.
Waren deine Kinder Frischtransfers oder Kryos?


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.11.19 18:21 von Beccipliep.


  Re: Clown Goldie-Piep
no avatar
  Beccipliep
Status:
schrieb am 22.11.2019 18:16
Zitat
HulksMother
Und weil man das irrationale Bauchgefühl hat, das einem noch ein Kind vom Schicksal zusteht.
Zitat


Das kann ich total nachvollziehen.



  Re: Clown Goldie-Piep
no avatar
  Eibischteig
schrieb am 22.11.2019 18:20
@Becci...Blutabnahme braucht man eigentlich nur eine einzige und zwar einen Check ob VOR Progstart das Prog unter 1,5 besser unter 1 ist.
Sollte es höher sein, beginnt sich das Endometrium schon umzubilden und alles war für die Katz. Mehrere Blutabnahmen sind definitiv nicht nötig.

.


  Re: Clown Goldie-Piep
no avatar
  Ich_bins_kurz
schrieb am 22.11.2019 18:37
Ich war immer nur in Frischtransfers schwanger. Selbst die Biochemischen waren immer Frischtransfers.

Also einfrieren will ich ungern nur wegen ERA. Auch, weil ich ja immer im normalen Zeitfenster schwanger geworden bin.
Und ich hab ja eigentlich nie was "übrig" zum einfrieren. Ich müsste dann halt diese eine einzige wunderschöne Blasto, die noch aus mir rauszuquetschen ist nach der Stimulation, einfrieren...

Zum Schluß noch ein kleiner Witz:
Ich würde einfach gerne ohne jeden Aufwand schwanger werden smile
Jeglicher Aufwand ist mir grad zu viel. Sex gehört fast auch schon zu Aufwand smile

Babette (heute schon wieder am Geburtstag feiern - hoffentlich potenziert sich die Feierdauer nicht mit dem Lebensalter)




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019