Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Blutbeimengungen im Sperma
no avatar
  Kluru
schrieb am 14.11.2019 13:44
Hey,

mein Mann und ich hatten gestern nach 3 Wochen wieder GV. Wir sind im VZO-Zyklus und da mein Eisprung in den nächsten 4-5 Tagen stattfinden müsste, wollten wir die Karenzzeit auf einen guten Weg bringen.

Mein Mann hat dann festgestellt, dass (quasi beim Nachtröpfeln) in seinem Sperma auch Blutspuren beigemengt waren. Dass es von mir kommt, ist völlig ausgeschlossen, denn 1. hatte ich überhaupt keinerlei Blutung und 2. kam diese Blutbeimischung quasi direkt aus ihm heraus.

Da mein Mann seit Jahren zu Nierensteinen neigt, hat er heute direkt einen Termin beim Urologen vereinbart. Der Termin ist allerdings leider erst in 2 Wochen - und ich mache mich verrückt...

Liebe Foris, lieber Doc: Kann das Blut ggf. auch einfach durch die lange Karenzzeit irgendwie beigemischt worden sein? Oder kann es mit einem möglichen Nierenstein zusammenhängen? Ich möchte ungerne googeln und dort Horror-Diagnosen erhalten.

Und meine zweite Frage: Können wir so diesen VZO-Zyklus überhaupt sinnvoll nutzen? Also - angenommen, mein Mann hat einen Nierenstein und deshalb Blut im Sperma - ist das dann überhaupt reproduktiv brauchbar?

Ich bin total besorgt und auch total geknickt und würde mich über aufbauende Worte freuen.

Liebe Grüße,
Kluru


  Re: Blutbeimengungen im Sperma
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 16.11.2019 18:02
Liebe Kluru,

ich bin kein Urologe und kenne daher nicht alle Gründe für Blut im Ejakulat. Möglicherweise gibt es auch Gründe, die mit einer Verschlechterung der Spermienqualität einhergehen. Wenn es jedoch tatsächlich der Nierenstein sein sollte, dann hat das vermutlich keine negativen Auswirkungen auf seine Fruchtbarkeit.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019