Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Panikattacken. Dringend Praxis gesucht wo Spendersamen annimmt aus Dänemark
no avatar
  tramp
schrieb am 21.10.2019 04:27
liebes Forum

ich brauche ganz dringend eine Praxis (nahe Schweizer Grenze in Deutschland oder Österreich) die Spendersamen aus Dänemark entgegennimmt für meine Selbstinsemination.

Ich bin 35, verzweifelt mit nächtlichen Panickattacken, Mein Mann leider zeugungsunfähig (wurde mir lang verschwiegen, aber bitte keine Schimpftiraden nun, wir haben deswegen unsere heftige Ehekrise bereits hinter uns, und sind an der Scheidung vorbeigeschrammt. Mittlerweile willigt er gottseidank Spendersamen ein, das ändert aber nichts mehr an meinen Panikattacken)
Nun hatte ich bereits zwei erfolglose Inseminationen hinter mir, und Ich kann es mir bald nicht mehr leisten monatlich 1400 Euro auszugeben für Flug und Behandlung in Kopenhagen!

Bitte wer weiss was?
Ich bin um jede PN (und jeden Samen) dankbar traurig

So sehr ich meinen Mann wertschätze in meinem Leben, kinderlos zu bleiben aufgrund seiner Verschwiegenheit und goldene Jahre so vergeudet zu haben - verkrafte ich nicht!

Tramp


  Re: Panikattacken. Dringend Praxis gesucht wo Spendersamen annimmt aus Dänemark
no avatar
  Jelle85
schrieb am 21.10.2019 13:11
Oh, ich kann Dich sehr gut verstehen....hatte sowas ähnliches auch mal, leider ist die Beziehung daran zerbrochen
Musst Du die 1400 Euro selbst zahlen, gibt Dir Dein Mann nix dazu?

Es gibt auch private Samenspender, dafür gibts extra Seiten....
Google doch einfach mal.
Wo wohnst Du? In Deutschland? Samenspende ist ja hier auch erlaubt....gibt ja auch Samenbanken....und Kinderwunschzentren, die da helfen.
Weiss nur nicht, was das kostet.

Bleib stark, wird schon! Und binde Deinen Mann trotzdem mit ein. Vielleicht wäre eine gemeinsame Therapie gut, auch für Deine Panikattacken. Für Deinen Mann wärs sicher auch gut sich mit jemanden bezüglich seiner Zeugungsunfähigkeit auszutauschen, was Dir letztendlich auch hilft.

Du wirkst ziemlich alleingelassen....

Alles Liebe!!!!


  Re: Panikattacken. Dringend Praxis gesucht wo Spendersamen annimmt aus Dänemark
no avatar
  Mischki
Status:
schrieb am 21.10.2019 14:38
Hi Tramp,

Wechsel mal ins HI Forum, da kann dir vllt noch mehr geholfen werden. Dazu musst du dich jedoch anmelden und freigeschaltet werden

Lg


  Re: Panikattacken. Dringend Praxis gesucht wo Spendersamen annimmt aus Dänemark
avatar  wird schon
Status:
schrieb am 21.10.2019 15:21
Ich bevorzuge auch ganz klar die dänischen Samenbanken. Haben sehr viel mehr zu bieten, sind dafür aber sehr teuer.

Wenn du keine gute Beziehungen zu einem niedergelassenen FA hast, wird da aber kaum eine Praxis mitspielen und die entgegen nehmen um sie dir auszuhändigen. Ich hatte vor vielen Jahren gleiche Idee, aber habe mich überzeugen lassen das doch in kiwu machen zu lassen.

Wenn man das Sperma ohnehin schon bezahlt ist, ist eine IUI auch gar nicht soooo teuer.


  Werbung
  Re: Panikattacken. Dringend Praxis gesucht wo Spendersamen annimmt aus Dänemark
no avatar
  meine Gedanken
schrieb am 23.10.2019 08:29
Hallo,

ich frage mich gerade wie Eure sowieso schon nicht stabile Ehe ein Kind überstehen soll, das von einem Samenspender ist, dem Dein Mann so gerade mal zugestimmt hat. Du wirkst so, also würdest Du Dein Ding durchziehen wollen, egal was Dein Mann sagt. Er scheint so quasi von außen zuzuschauen.

Habt Ihr mal überlegt, wie die Situation für Dein/Euer Kind sein wird? Wenn Dein Mann einfach nicht zu 100% davon überzeugt ist? Ich bin der Meinung das sollte aus vollem Herzen überlegt sein, von BEIDEN Seiten, ansonsten ist später nur das Kind der/die Leidtragende.

Auch Deine Panikattacken gehören in professionelle Behandlung! Glaub nicht, dass die einfach so weg sind wenn Du erstmal schwanger bist.

Manchmal muss man sich schon fragen, ob diese ganzen Spenden, an die man heutzutage leichtfertig heran kommt, so sinnvoll sind....sorry, aber das sind meine Gedanken...


  Re: Panikattacken. Dringend Praxis gesucht wo Spendersamen annimmt aus Dänemark
avatar  Hakuna Matata
Status:
schrieb am 23.10.2019 11:08
Zitat
meine Gedanken
Habt Ihr mal überlegt, wie die Situation für Dein/Euer Kind sein wird? Wenn Dein Mann einfach nicht zu 100% davon überzeugt ist? Ich bin der Meinung das sollte aus vollem Herzen überlegt sein, von BEIDEN Seiten, ansonsten ist später nur das Kind der/die Leidtragende.
Passieren kann immer was. Garantie gibt es nicht. Unser Plan C bis X waren Samenspende, Embryonenspende, Adoption, Pflegekind. Alles Varianten, womit mein Mann sich nur sehr schwer anfreunden konnte und nicht dahinter stand. Ich wusste es. Ich wusste aber auch, dass wenn ich wählen muss, dann bin ich lieber Alleinerziehend als kinderlos. Ich wusste, dass wir uns irgendwann trennen werden, wenn es nicht seine leibliche Kinder sein sollten. Ich hätte es trotzdem gemacht. Zum Glück hat Plan A funktioniert, aber ob wir nun deswegen für immer zusammen bleiben, kann ich natürlich auch nicht sagen.

Zitat
meine Gedanken
Auch Deine Panikattacken gehören in professionelle Behandlung! Glaub nicht, dass die einfach so weg sind wenn Du erstmal schwanger bist.
Meine Panikattacken haben sich von der professionellen Behandlung nicht beeindrucken lassen. Und sie waren tatsächlich allmählich zu Ende der Schwangerschaft von alleine weg und kamen nie wieder.


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.10.19 11:14 von Hakuna Matata.


  Re: Panikattacken. Dringend Praxis gesucht wo Spendersamen annimmt aus Dänemark
avatar  wird schon
Status:
schrieb am 23.10.2019 11:22
Zitat
meine Gedanken

Manchmal muss man sich schon fragen, ob diese ganzen Spenden, an die man heutzutage leichtfertig heran kommt, so sinnvoll sind....sorry, aber das sind meine Gedanken...

Sorry, aber das ist in Bezug auf Samenbanken so ziemlich der einfältigste Kommentar, den ich je gelesen habe.

Erstens ist es nicht leicht daran zu kommen. Es ist teuer und oft wird nur an Praxen geliefert.

Ich denke mal der weit überwiegendste Teil der Paare, die auf Samenbanken zurückgreifen, tut das sehr verantwortungsvoll und bewusst.

Zumindest weit mehr als Paare, die trotz schlechtester Rahmenbedingungen ohne groß nachzudenken ein Kind nach dem anderen in die Welt setzen…. denn für viele ist es tatsächlich „leicht“ schwanger zu werden. So leicht, dass sich Null Koma Null Gedanken um mögliche Schwangerschaften oder gar die Folgen gemacht wird.

Man kann viel kritisieren an dem Kinderwunsch anderer Leute (auch wenn das einen meist eh nichts angeht)…
aber die Möglichkeit von Samenbanken dafür verantwortlich zu machen, dass die "falschen" Leute Kinder bekommen, ist wirklich etwas schräg.

So "erleuchtende" Kommentare kommen ja meistens von anonymen Nutzern... tippe daher eher auf einen Troll oder eben nicht die hellste Kerze im Leuchter.


  Re: Panikattacken. Dringend Praxis gesucht wo Spendersamen annimmt aus Dänemark
no avatar
  Benjaja
schrieb am 04.11.2019 09:33
Hallo!
Schau mal in Bayern sind sie dort offener - ART Bogenhausen in München z.B. ist eine Praxis oder in Berlin gibt es auch eine. Beide behandeln auch Alleinerziehende. Schau mal unter paleo-mama.de - dort gibt es meines Wissens eine ganze Liste von Kliniken.

Viel Erfolg.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019