Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Ultraschalluntersuchung...private Abrechnung?
no avatar
  nany84
Status:
schrieb am 18.10.2019 10:14
Hallo ihr Lieben,
monentan muss ich immer eine weite Strecke zur Klinik fahren, zur Unltrallschallkontrolle.Gestern empfahl mir die dortige Schwester, die Ultraschalluntersuchungen bei meinem Frauenarzt durchführen zu lassen. Nun rief ich an und da wurde mir gesagt, das es dann private Leistungen wären bzw ich müsste dann jede Ultraschalluntersuchung selbst übenehmen. Ist das so normal? Ich kenne mich damit nicht aus. MfG


  Re: Ultraschalluntersuchung...private Abrechnung?
no avatar
  littlemeamy
Status:
schrieb am 18.10.2019 10:41
Hallo nany,

bei mir war es tatsächlich so, aber mein Frauenarzt hatte zumindest eine Pauschale. Für 40 Euro pro Zyklus konnte man 1x oder notfalls auch 5x kommen.

Nachteil kann sein, dass dein FA bissal anders misst oder der KiWu-Doc ggf. besser abschätzen könnte, wenn er selbst schallt, ob nun gleich ausgelöst werden soll oder vielleicht doch noch ein Tag länger stimuliert werden soll etc.

Letztlich bin ich dann zum US trotzdem immer in die Klinik gefahren (selbst bei stimuliertem GvnP). Wenn die Klinik allerdings nur Blut gebraucht hat (und es egal war, wenn die Ergebnisse erst in 2-3 Tagen vorliegen) , bin ich zum FA oder HA. Dafür gab es von der Klinik schon vorbereitete Versandtaschen mit Röhrchen und ich konnte sie dann per Post in die Klinik schicken.


  Re: Ultraschalluntersuchung...private Abrechnung?
no avatar
  nany84
Status:
schrieb am 18.10.2019 11:12
Ich danke dir recht herzlich für deine Antwort.


  Re: Ultraschalluntersuchung...private Abrechnung?
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 19.10.2019 11:54
Liebe nany,

die Ultrschalluntersuchung ist keine reguläre kassenärztliche Leistung, oft wird sie sogar bei der Krebsvorsorge gesondert privat abgerechnet. Es ist also völlig OK, wenn das als IGeL (Individuelle Gesundheitsleistung) abgerechnet wird.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Werbung
  Re: Ultraschalluntersuchung...private Abrechnung?
no avatar
  Madame Sorgengeist
schrieb am 19.10.2019 23:29
Liebe Nany,

Ich hatte eine ähnliche Situation. Meine Frauenärztin wollte ca 30 € pro Ultraschall, was natürlich berechtigt ist, aber für mich über mehrere Zyklen auch ein hoher, zusätzlicher Kostenfaktor gewesen wäre.

Ich habe dann nach einer anderen Frauenärztin gesucht und tatsächlich eine gefunden, die den US umsonst macht 😊.
Sie hängt mich immer nach der Sprechstunde an, sodass ich nicht mal lange warten muss.

Das ist aber auch echt nicht selbstverständlich und ich bin sehr dankbar, diese Ärztin gefunden zu haben.

Trotzdem lohnt es sich evtl., auch bei ein paar anderen Ärzten anzufragen. Vielleicht hast du ja Glück und findest auch so eine liebe Ärztin/lieben Arzt.

Viel Erfolg!


  Re: Ultraschalluntersuchung...private Abrechnung?
no avatar
  larissa5
Status:
schrieb am 19.10.2019 23:41
Ich habe das selbe Problem. Die kiwu liegt genau in der gegenrichtung von meiner arbeit und habe deswegen mal ein paar gyn in der nähe von meiner arbeit angerufen. Manche hätten es gar nicht gemacht, eine kiwu in der nähe meiner arbeit hätte für kurze us jeweils (!) sogar 50 (!) Euro verlangt.


  Re: Ultraschalluntersuchung...private Abrechnung?
no avatar
  Madame Sorgengeist
schrieb am 20.10.2019 00:14
@larissa: ich habe leider auch ähnliche Angebote bekommen. 50€ wollten 2 Ärzte haben, eine 35€ und zwei wollten 29,€ haben, was wohl dem GOÄ Katalog entspricht.

Hinzu kam, dass gerade die 50€–Ärzte sagten,sie könnten Termine nicht kurzfristig vergeben, weil es angeblich eben nicht nur 5 Minuten dauere. Ich müsse mich dann 1–2 Wochen vorher melden um einen Termin zu vereinbaren.

Dass meine jetzige Ärztin das alles einfach so macht (ab und zu bedanke ich mich mit kleinen, also erlaubten Geschenken und 100 Dankeschöns), ist für mich auch ein Wunder. Zumal es jetzt schon der 6. Zyklus war, in dem sie 2–3 Ultraschalle gemacht hat. Und: die Sprechstundenhilfe ruft mich dann immer an, wenn die letzte Patientin dran kommt, damit ich dann von Zuhause aus losfahren kann und nicht mehr lange im Wartezimmer warten muss

So fahre ich dann häufig erst um 21 Uhr zum Ultraschall, was nebenbei für mich natürlich auch genial mit der Arbeit zu vereinbaren ist.

Wenn ich daran denke, was andere Ärzte haben wollten und wie kompliziert es da mit der Terminvereinbarung geworden wäre, erscheint es mir wie ein Wunder, dass es diese Ärztin gibt und, dass ich sie gefunden habe 😅

Ich hoffe, du findest auch so jemandem!


  Re: Ultraschalluntersuchung...private Abrechnung?
no avatar
  Lilja100
schrieb am 20.10.2019 01:54
Der normale privatärztliche Abrechnungssatz nach GOÄ für einen vaginalen US liegt bei etwa 80 Euro. Das habe ich als Selbstzahler auch in verschiedenen Kinderwunschzentren bezahlt. Es ist ein Entgegenkommen des Frauenarztes, wenn er weniger nimmt. 50 Euro finde ich daher ein faires Angebot und keine Abzocke. Ich war happy einen Gyn bei mir in erreichbarer Nähe gefunden zu haben, der mir entgegen kam und sogar nur 40 Euro pro Schall berechnet hat. Klar summiert sich das, aber immer noch günstiger als in der KiWu.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.10.19 08:13 von Lilja100.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019