Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Kosten Kryokonservierung
no avatar
  HiRise
Status:
schrieb am 04.10.2019 18:03
Tachchen und danke fürs schmökern und mitlesen,

Ich bin ganz frisch mit dem Thema dem Auftauen und Einfrieren beschäftigt, bislang hatte ich nie das Glück, dass nach einer Stimu was eingefroren werden konnte.

Dieses Mal wurden 5 befruchtet, drei in die Kultur für den Frischtransfer geschickt, zwei eingefroren.

Danach wurden beide aufgetaut, in die Kultur geschickt, eine Blasto transferiert, eine wieder eingefroren.

Dann die letzte eingefrorene Blasto aufgetaut und eingesetzt.

Nun wundere ich mich über die Kosten, für mich macht das noch keinen Sinn, aber laut der Klinik sei das so.

Wir bezahlen für das "Lagern der eingefrorenen Eizelle" der 2 Eizellen im Vorkernstadium einen Betrag für 1 Jahr.
Nach dem Auftauen der 2 Eizellen erneut "Lagern" der 3. Blasto (die bereits eingeforen war und für die wir eigentlich schon für 1 Jahr bezahlt haben) nochmal den gleichen Betrag für 1 Jahr.

Ist das normal?

Ich danke herzlich für eure Erfahrungen und sende viele Grüße
HirRise


  Re: Kosten Kryokonservierung
avatar  La esperanza**
Status:
schrieb am 04.10.2019 23:08
Hast du in der Klinik mal nachgefragt wie sich das genau zusammen setzt?
Evtl zahlt ihr nicht die „Miete“ sondern die Arbeit/Aufwand fürs einfrieren und daher mehrfach?

Ansonsten wäre das ja echt mies...


  Re: Kosten Kryokonservierung
no avatar
  HiRise
Status:
schrieb am 05.10.2019 14:12
Ich liste es mal auf:

Rechnung für die erste Runde der 2 Eizellen einfrieren im Vorkernstadium und Blastokultur von 3 Eizellen für den Frischtransfer

- Kryokonservierung - Betrag X

- erweiterte Embryokultur Betrag Y

- Lagern eingefrorene Eizelle / Embryo für 1 Jahr - Betrag Z


Weitere Rechnung nach misslungenem Frischtransfer für den 1. Kryotransfer - das rausholen der 2 Eizellen im Vorkernstadium, Transfer der 2. Blasto und wieder einfrieren der 3. Blasto:

- erweiterte Embryokultur - Betrag X

- Auftauenund InvitroKultur : Medium zum Auftauen Beurteilung aufgetauter Zellen Betrag Y

- Embryotransfer mit Transfervorbereitung - Betrag Z

- Lagern eingefrorene Eizelle / Embryo für 1 Jahr - Betrag X

-----


Kann das jemand verstehen?


  Re: Kosten Kryokonservierung
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 05.10.2019 17:50
Da Einfrieren, Auftauen und Lagern keine Kassenleistung ist, kann man das handhaben,wie man es für richtig hält als Klinik. Allerdings natürlich transparent.

Das mit dem Lagern halte ich auch nicht für wirklich schlüssig, da gibt es sicherlich Kliniken, die das anders handhaben. Einfrieren und Auftauen ist natürlich jeweils ein Arbeitsschritt, dern neu entsteht und abgerechnet werden muss./kann.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Werbung
  Re: Kosten Kryokonservierung
avatar  Capsella
Status:
schrieb am 05.10.2019 21:05
Nachfragen. Ich hatte während der gesamten Kiwu-Behandlung nur eine einzige Rechnung, die fehlerfrei war.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019