Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Prof. Dr. Zech Bregenz , mit Vorsicht !
no avatar
  Birgit8882
schrieb am 03.10.2019 11:15
che hier noch Betroffene die schlechte Erfahrungen bei Doktor Zech in Bregenz gemacht haben, meine Schwester und ihre Schwägerin waren bei ihm in Behandlung, meine Schwester hat mit überstimulation drei Versuche gehabt,Alle drei haben nicht geklappt weil es mehrere Fehler seitens des Arztes gab, über die Fehler kann und darf ich leider nicht schreiben, da dies meiner Schwester seitens des Anwaltes mit Androhung einer Geldstrafe verboten wurde. Ich kann euch nur abraten, entweder klappt es gar nicht, und wenn es klappt dann ist man anderweitig gesundheitlich sowie psychisch geschädigt.
Auch die Eizellen sind nach dem einfrieren nicht aufzufinden, dies ist schon einigen passiert, wie auch meiner Schwester. Was für Fehler ihm alles passiert sind kann man auch bei TAZ Lesen, das Verfahren läuft noch gegen ihn.
Was meiner Schwester nach all dem geblieben ist, ist eine kaputte Seele, körperliche Probleme durch die Zu starken Medikamente und ein Trauma.
Als sie versucht hat sich gegen all dies zu wehren kam es zu noch heftigeren fällen, über die wir hier auch nicht reden dürfen. Nur schon die Bewertungen bei Google sind sehr fraglich, es waren insgesamt sechs negative Bewertungen mit den gleichen Problemen, die er mithilfe seines Anwalts löschen lassen hat, für alle dort geschriebenen negativen Bewertungen hat er eine Gesetzeslücke gefunden die ihn schützt.
Nach Löschung der negativen Bewertungen kamen komischerweise zwei sehr tolle Bewertungen dazu, was mir jedoch auffiel war Dass die zwei Personen ihn super positiv für Bregenz bewertet hatten und gleichzeitig auch für die Klinik in Pilsen, wie kann man gleichzeitig an zwei Orten sein? Also vertraut bitte nicht auf die positiven Bewertungen bei Google weil die schlechten kann man mit einem guten Anwalt schnell löschen lassen .
Was mich noch stört ist dass es immer eine Gesetzeslücke gibt um Bewertungen die einem nicht gefallen löschen lassen kann.
Wie kann man sich dann gegen solche Menschen wehren ??? In diesem Fall gewinnt der, der genug Geld hat für einen Anwalt, und das ist mehr als unfair.
Das andere Problem ist dass es sehr leicht ist Patienten Akten im Nachhinein am PC zu fälschen, somit kann man auch nichts mehr nachweisen.
Was kann eine betroffene Frau dann noch tun? Sie kann keine richtige und wahrheitsgemäße Bewertung abgeben und auch vor Gericht nichts tun, man steht alleine da, wir Frauen wollen nur Mutter werden, und sogar das wird bei Doktor Zech richtig ausgenutzt.
Meine Schwester hatte für All die versuche ein Vermögen ausgegeben, und jetzt leidet sie noch gesundheitlich.
Ich bitte nun alle Betroffenen mich anzuschreiben, ich weiß dass ihr auch Angst habt und nicht sagen dürft , aber ich verspreche euch eure Namen werden anonym bleiben solange ihr es wollt .
Wir müssen zusammenhalten, nur so schaffen wir es. Habe auch mittlerweile eine ehemalige Mitarbeiterin und eine sehr stark betroffenen Dame aus Deutschland dabei, sie musste auch schweigen, Und sogar vor Gericht sagen dass alles gelogen ist, weil sie sonst eine sehr hohe Strafe zahlen musste.
Es gibt noch viel mehr über Doktor Zech zu erzählen die einen schockieren, aber wie gesagt man darf es gesetzlich nirgendswo hin schreiben.
Bitte verzeiht mir wenn ich Rechtschreibfehler habe, bin sehr aufgewühlt.


  Re: Prof. Dr. Zech Bregenz , mit Vorsicht !
no avatar
  RoteBeete
schrieb am 03.10.2019 17:45
Hm, also ich glaube da muss man mehrere Sachen auseinanderhalten.
Ich war auch beim Zech, hatte auch eine überstimulation und daraus 6 versuche, nichts hat geklappt, aber dafür trägt niemand die Schuld. Kenne welche, die hatten auch eine überstimulation und es hat geklappt. Es ist schwierig etwas dazu zu schreiben, wenn du nicht sagen darfst worin der Fehler lag. Zu spät punktiert? Zu früh punktiert? Falsche Medikamente verschrieben bekommen?
Was ich aus Erfahrung schreiben kann:
- Ja, ich hatte das Gefühl, dass die Anzahl der Eizellen wichtiger ist als meine Gesundheit. Sie machen grundsätzlich das lange Protokoll und wollen ungern etwas anderes. Aber sie lassen schon mit sich reden. Ich hätte dort keine weitere ICSi im langen Protokoll gemacht, sie hätten mir dann das antwgonistenprotokoll zugestanden. Wohlgemerkt auf Anfrage.
- als Plus habe ich empfunden, dass sie super transparent waren: habe alle Unterlagen sofort zugeschickt bekommen, sofort informiert wieviel befruchtet, wieviel eingefroren - hatte ALLES schwarz auf weiß. Das war 2016-2018.
- die Sprechstundenhilfen kennen sich nicht aus. Da musste ich wirklich aufpassen ob das richtige Zeug draufsteht. Das sind keine Krankenschwestern dort, sondern administrative Kräfte.
- der Leiter hat ein riesen Ego, das war mir sehr unsympathisch. Haben leider mehrere Ärzte...

Wir haben gewechselt, nachdem alle Kryos aufgebraucht waren. Es wurde uns zu teuer. Keine muss dort bleiben, wenn es nicht passt. Ich bin dort nie zu Behandlungen gedrängt worden und auch wurde mir dort nie etwas angeboten, was nicht wissenschaftlich bewiesen ist. Ich denke es ist grundsätzlich so, dass man sich immer selbst informieren muss um auch die richtigen Fragen stellen zu können. Die Ärzte haben tausende von Patienten, für die ist man eine Nummer von vielen, also muss man sich selber kümmern. Das ist so, leider, und nicht nur beim Zech.


  Re: Prof. Dr. Zech Bregenz , mit Vorsicht !
no avatar
  Solani2
Status:
schrieb am 03.10.2019 21:22
Hallo Birgit,

ich möchte nur anmerken, dass man sich durch Drohungen nicht einschüchtern lassen sollte. Soweit sollte man unserem Rechtsstaat und auch dem österreichischen schon Vertrauen, dass man keine Strafe zahlen muss, wenn man die Wahrheit sagt. Eventuell bleibt man auf seinen eigenen Anwaltskosten sitzen, das kann hart sein. Nötigung ist ja auch eine Straftat, genauso wie üble Nachrede. Und eine erzwungene Falschaussage vor Gericht, so wie du es beschreibst, geht natürlich gar nicht.
Ich würde den Weg über du zuständige österreichische Patientenanwaltschaft gehen. Oder wollt ihr das alles wirklich groß publik machen und euch damit in die Öffentlichkeit stellen?

lg,
Solani


  Re: Prof. Dr. Zech Bregenz , mit Vorsicht !
no avatar
  PetrauPeter
schrieb am 04.10.2019 12:39
Wir mussten leider auch negatives erleben , wenn man dann auch noch außerhalb Österreich ist , ist die Gesetzeslage leider nicht so leicht , dürfen auch nicht reden da Wir sonst eine hohe straffe zahlen müssen , kann alles nur bestätigen .
Ich möchte dazu auch nicht weiter schreiben .
Bei der Behandlung haben wir auch sehr negative Sachen erlebt . Wir mussten aufgeben 😭


  Werbung
  Re: Prof. Dr. Zech Bregenz , mit Vorsicht !
no avatar
  Auf n Sprung
schrieb am 08.10.2019 00:05
Entschuldigung, mal eine blöde Frage (komme aus Deutschland und kenne mich mit den österreichischen Zentren nicht aus):

Geht es um Herbert Zech, der auf der Internetseite des Zentrums als Ansprechpartner genannt wird?
Oder um Nicolas Zech, der die YouTube–Videos gedreht hat?
Oder meinst du beide Ärzte?

Im übrigen tut mir deine Geschichte sehr leid! den Fakten kann ich natürlich nichts sagen, auch wenn teilweise scheinbar auch von anderen ähnliche Erfahrungen gemacht wurden.

LG


  Re: Prof. Dr. Zech Bregenz , mit Vorsicht !
avatar  Dussselchen
schrieb am 10.10.2019 18:19
Wahrscheinlich mache ich mich jetzt unbeliebt, aber bei mir ist alles gut ausgegangen.

Nach 8 (!!!) negativen Versuchen in Deutschland haben wir uns für die Zech Klinik in Bregenz entschieden. Ja, ich hatte auch eine Überstimulation. Daher wurde der Transfer verschoben. Ich hatte aber das Glück, dass sie in Bregenz sogar den Eierstock punktieren konnten, an den sie in Deutschland nie rangekommen sind, so dass ich eine mega Ausbeute an Eizellen hatte. Mit der Medikation bin ich ganz gut zurecht gekommen (bis auf die Überstimu eben)... Und am Ende des 1. Versuchs in Bregenz durfte ich positiv testen und meinen Sohn am 29.06.2017 in die Arme nehmen.

4 befruchtete Eizellen (Blastos) wurden in 2 2-er-Päckchen eingefrorenen, alle aufgetaut und am 6. Februar wurde mir eine einzelne Blasto zurückgegeben, da sie aufgrund des Kaiserschnitts keine Zwillingsschwangerschaft riskieren wollten. ET ist in ca. 2 Wochen...

Sorry, aber bei mir hatte Zech eine 100 prozentige Trefferquote! 2 Versuche, 2 Positivs!

Ich will mit diesem Post nichts verunglimpfen, aber ich möchte zu bedenken geben, dass es vielleicht nicht bei allen gleich lief oder läuft.

Ich wünsche deiner Schwester alles erdenklich Gute und viel Kraft!


  Re: Prof. Dr. Zech Bregenz , mit Vorsicht !
no avatar
  RoteBeete
schrieb am 10.10.2019 18:33
Zum Handwerk beim Zech: ich hatte dort eine Gebärmutterspiegelung mit Entfernung eines Polyps - und habe nach der OP nichts gespürt und nur minimal geblutet. Während ich in einem anderen Krankenhaus schon mal nach einer ähnlichen Prozedur starke Blutungen hatte. Außerdem habe ich einen Knick im Gebärmutterhals, an dem schon einige Ärzte verzweifelt sind. Auch das war bei Zech überhaupt kein Thema und die Transfers liefen vollkommen schmerzfrei mit leerer Blase ab. Also ich denke schon, dass sie dort ihre Arbeit wirklich können. Das sie eventuell extra stark überstimulieren und sich nachher nicht um die Patientinnen kümmern, sondern sie zu ihren Frauenärzten „abschieben“ ist ein anderes Thema.


  Re: Prof. Dr. Zech Bregenz , mit Vorsicht !
no avatar
  Auf n Sprung
schrieb am 11.10.2019 00:06
Ich finde die unterschiedlichen Meinungen echt interessant.

Dusselchen, ich habe in deiner Signatur gelesen, dass du mit 3 Ampullen Merional stimuliert hast in Bregrenz? Und dann so eine tolle Ausbeute? 😳 ich bin 34, normaler AMH und ich hatte bei selbem Protokoll (Decapeptyl,4x Merional), allerdings in Deutschland, nur 5 Eizellen und die waren auch noch in übler Qualität. Ich beneide dich!

Würde mich echt interessieren, ob Bregrenz bei mir ein anderes Ergebnis hinbekommen hätte (vermutlich nicht, weil mein Körper nicht reagiert wie gewünscht...) 🙁

Von welchem Zech sprecht ihr denn, Nicolas oder Herbert? Oder ist das das selbe Zentrum?


  Re: Prof. Dr. Zech Bregenz , mit Vorsicht !
no avatar
  RoteBeete
schrieb am 11.10.2019 08:10
Nicolas Zech hat eine andere Klinik, ich glaube irgendwo in D. Herbert Zech ist „in Rente“, das Zentrum führt sein Schwiegersohn, dr. Murtinger.


  Re: Prof. Dr. Zech Bregenz , mit Vorsicht !
no avatar
  Auf n Sprung
schrieb am 11.10.2019 20:51
Hey Rote Beete,

danke für deine Antwort, dann bin ich nun schlauer. Die Praxis von Nicolas Zech hab ich irgendwie nicht gefunden, deshalb war ich verunsichert, ob beides zusammen gehört.

Und es freut mich wirklich sehr, dass du am Ende erfolgreich warst!

LG


  Re: Prof. Dr. Zech Bregenz , mit Vorsicht !
no avatar
  Ich_bins_kurz
schrieb am 11.10.2019 22:41
Bei mir auch: die Klinik von Zech in Bregenz hat immer was aus mir rausgekitzelt.

Sehr treuer, ja. Hoch dosiert, ja.
Aber unkomplizierte Zusammenarbeit mit dem hiesigen Frauenarzt und immer Blastos plus reibungsloser Ablauf ohne ewiges warten wie in den Unikliniken.

Ich hab übrigens kurzes Protokoll. Und er wechselt auch auf subkutanes Progesteron, weil ich niemand zum spritzen hab.

Insgesamt: teuer, aber das Geld echt wert.

Kleiner Vergleich:
5 Eizellen bei Göhring in Tübingen - kein Transfer (da nix zum transferieren) Juli 2018
3 Eizellen bei Gagsteiger in Ulm - kein Transfer (s.o.) Januar 2019
2 Eizellen bei Zech - eine Blasto Herbst 2019

Da kann man fragen, ob es die eigenen Eizellen sind... aber falls ja: Chapeau - klasse Labor!

Wir gehen nirgendwo anders mehr hin!


  Re: Prof. Dr. Zech Bregenz , mit Vorsicht !
no avatar
  Auf n Sprung
schrieb am 11.10.2019 23:29
Wow, ich bins kurz, das hört sich ja toll an! Darf ich fragen, wie genau du in Bregrenz stimuliert hast? Also kurzes Protokoll, aber mit welchen Medis und in welcher Dosierung?


  Re: Prof. Dr. Zech Bregenz , mit Vorsicht !
no avatar
  RoteBeete
schrieb am 13.10.2019 10:43
Zitat
Auf n Sprung
Hey Rote Beete,

danke für deine Antwort, dann bin ich nun schlauer. Die Praxis von Nicolas Zech hab ich irgendwie nicht gefunden, deshalb war ich verunsichert, ob beides zusammen gehört.

Und es freut mich wirklich sehr, dass du am Ende erfolgreich warst!

LG

Danke! Noch fühle ich mich nicht übern Berg, erst wenn das Kind in meinen Armen ist.


  Re: Prof. Dr. Zech Bregenz , mit Vorsicht !
no avatar
  Auf n Sprung
schrieb am 13.10.2019 17:29
Liebe Rote Bete,

ich drücke dir ganz fest die Daumen für den Endspurt! Ich kann deine Ängste total verstehen - ich würde es auch erst glauben, wenn ich das Kind in den Armen hielte. Aber ich bin mir sicher, dass nun alles gut wird bei dir!

LG


  Re: Prof. Dr. Zech Bregenz , mit Vorsicht !
no avatar
  Ich_bins_kurz
schrieb am 13.10.2019 20:49
Decapeptyl
Merional/Meriofert/Menogon - 300 oder 375 IU (ich denke, mit weniger kämen wir zum gleichen Ergebnis, aber der Zech will es so und ich mach, was erst sagt)
Auslösen mit Pregnyl - aber hier hat er schon gewechselt, weil sich die Eizellen nicht gut lösten ein Mal




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019