Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Muss man den Hormonhaushalt bei Endometriose unterdrücken? neues Thema
   Wie wirksam ist das Drilling bei PCO-Syndrom?
   Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig?

  Re: IUI/ IVF/ ICSI-Piep 01.10.19 - 13.10.19 ❤️🥰
no avatar
   xKirschblüte
Status:
schrieb am 10.10.2019 15:29
Hallo zusammen,
so ähnlich, wie Lissita schreibt, war es bei mir auch. In 1 Woche hatte ich den Plan meines Mannes, nachdem ich in der Filiale angerufen habe und persönlich vorbeigegangen bin.


Ich vertrage die Medikamente soweit recht gut. Heute ist der dritte Tag, an dem ich den Zyklus abbreche bzw. mit Cyclo Prognovia reguliere. Ich kann es kaum glauben, dass es Ende des Monats losgeht smile
Bis dahin gibt es noch ein Gespräch, bei dem besprochen werden soll, inwieweit mein Rheuma mit Kortison behandelt wird. Da bin ich auch gespannt.

Liebe Grüße
Kirschblüte


  Re: IUI/ IVF/ ICSI-Piep 01.10.19 - 13.10.19 ❤️🥰
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
Status:
schrieb am 11.10.2019 14:31
Hallo alle zusammen,

@Lissita, alles gut bei dir? Wann hast du nochmal Foli-Tv?

@me: Endlich geht es los. Heute ist Zyklustag 1 winkewinke (laut meiner Rechnung einen Tag zu spät) und morgen geht es endlich los mit der Stimu... 🥰 Mein Mann und ich sind ganz aufgeregt und freuen uns auf diese neue Herausforderung. Hoffentlich wird es mit den neuen Medis und der neuen Klinik nicht so ein Krimi wie letztes Mal... Dann gehe ich wieder am Krückstock!
Aber erstmal denken wir positiv und unser Plan für die nächsten Wochen steht. Es gibt viel Ablenkung und einiges zu tun... Ist auch gut so, denn ich habe ab heute zwei Wochen Urlaub, d.h. die Pu wird im Urlaub sein und ich hoffentlich danach recht gut erholt und ohne Überstimu wieder auf der Arbeit 😅😊

LG Aprilkind


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.10.19 14:33 von MeinkleinesAprilkind.


  Re: IUI/ IVF/ ICSI-Piep 01.10.19 - 13.10.19 ❤️🥰
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 11.10.2019 16:14
Ich wünsche euch ganz viel glück!!!


  Re: IUI/ IVF/ ICSI-Piep 01.10.19 - 13.10.19 ❤️🥰
avatar    Lissitabonita
Status:
schrieb am 11.10.2019 19:44
Vielen Dank Larissa5. Wie geht es dir?

@MeinkleinesAprilkind mir geht es gut, danke. Ich merke so langsam die Medis. Meine Erstöcker fühlen sich schwer an, obwohl es erst der 4 Tag ist. Kommt und geht erstmal. Am Ende der Stimu hab ich dieses schwere Gefühl eigentlich durchgehen und ziehe auch weitere Hosen an weil alles was eng ist unangenehm ist. Manchmal hab ich etwas Kopfschmerzen, aber das kann auch am Wetter liegen.

Meine KIWU macht eigentlich nur einen US zwischen Start und Ende von der Stimu und das am 8. Tag. Das wäre für mich dann der 16. Bin sehr gespannt ob es diesmal anders ausschaut oder ungefähr gleich wie die letzten zwei Mal.

Ablenken ist super! Wir fliegen auch in zwei Wochen nach Irland. Eigentlich sollte das die zweite WS Woche gewesen sein, aber da meine Mens ja so spät kam, wäre jetzt Transfer direkt ein Tag vor unserem Urlaub. Ich hoffe so sehr das es so klappt und das ich nicht einfrieren muss und dann nächsten Monat den Transfer machen lassen muss.

Was habt ihr denn alles schönes geplant für die nächsten zwei Wochen? Fährt ihr auch irgendwo schönes Weg?


  Werbung
  Re: IUI/ IVF/ ICSI-Piep 01.10.19 - 13.10.19 ❤️🥰
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 11.10.2019 21:16
Recht habt ihr! Positiv denken und dann i der ws schön ablenken!
Irland! Wow, wie toll! War ich auch schon 2 mal! Liebe
Bei mir gibt es nichts neues. Ich warte noch, was die Krisensituation der ärzte ergibt.
Die frage ist, ob man noch was machen kann.
Ich habe große Angst, dass es bei der nächsten spenderin genau so lauft und wir das geld eines kleinwagens verbraten...
Was denkt ihr? Ist die angst verständlich und nachvollziehbar?


  Re: IUI/ IVF/ ICSI-Piep 01.10.19 - 13.10.19 ❤️🥰
avatar    Lissitabonita
Status:
schrieb am 11.10.2019 23:11
Hallo Liebe Larissa,

wann habt ihr denn das nächste Gespräch bei den Ärzten?

Du schreibst von einer Spenderin, heißt das dass du außerhalb Deutschlands behandelt wirst? Oder darf man Spendereier innerhalb Deutschland benutzen, nur nicht schon befruchtete? Bin da leider etwas clueless.

Angst das man viel Geld, Zeit, und Nerven in etwas investiert was nicht 100% sicher ist, ist ganz sicher verständlich und nachvollziehbar. Es ist auch vollkommen nachvollziehbar das man es trotzdem tun will, denn wenn nicht, würde man sich das Leben-lang fragen "was wenn". So sagen wir das in Amerika zum mindest, "what if". An deiner Stelle würde ich auch weiter kämpfen und die Hoffnung noch nicht aufgeben. Was sagt dein Mann zu der Situation?

LG
Lissita


  Re: IUI/ IVF/ ICSI-Piep 01.10.19 - 13.10.19 ❤️🥰
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 12.10.2019 07:00
Hallo lissita!
Ja, wohne nicht in Deutschland.
Gespräch ist noch keins geplant. Erstmal warte ich auf ihren anruf, was die die
Sitzung ergeben hat. Dann werden wir wohl einen besprechungstermin machen.
Sicher will ich weiterkämpfen. Mein mann auch. Aber beim letzten mal haben wir schon so viel gemacht und es hat trotzdem nicht geklappt... ich habe nun 4 versuche hinter mir, wo ich nicht mal mehr eine einnistung hatte. Für mich ist es der supergau, dass wir nun mit nichts mehr dastehen. Vom fonds werden wir auch nicht mehr unterstützt. Mit den nerven bin ich auch ziemlich am ende. Jedes sind diese immer dünner geworden.


  Re: IUI/ IVF/ ICSI-Piep 01.10.19 - 13.10.19 ❤️🥰
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
Status:
schrieb am 12.10.2019 08:04
Liebe Larissa,
ich schließe mich Lissita an. Es ist schwer, eine Entscheidung zu treffen, keine Frage. Vielleicht solltet ihr euch einige Wochen Zeit lassen. Ich hasse den Spruch, aber die Zeit heilt doch wirklich einige Wunden und man kann - jedenfalls ist das meine Erfahrung - direkt nach einem Negativ oder einer FG kaum einen klaren Gedanken fassen. Man möchte seinen Kinderwunsch nicht aufgeben, aber das ist natürlich auch nicht der einzige Faktor, der im Endeffekt zählt. Die Finanzen und in meinen Augen vor allem auch die Nerven, die Kraft und die Ehe/Beziehung muss man dabei möglichst auch noch schonen. Man arbeitet sozusagen auf mehreren Baustellen gleichzeitig und muss schauen, dass bei keiner ein "Baustopp" eintritt. Es ist nicht leicht.
Ich war in meinen ersten Versuchen auch Selbstzahler. Ich stand in dieser Zeit enorm unter Druck, dass es klappt, denn es waren insgesamt an die 10.000€... schwanger geworden bin ich, mein Ex hat sich verkrümelt und ich habe das Baby im Endeffekt auch noch verloren. Also stand ich hinterher noch mit viel weniger da, als vorher. Nicht nur emotional.

Heute würde ich keinen Versuch mehr machen als Selbstzahler, aber einfach aus dem Grund, weil ich Angst um meine und die Zukunft meiner Familie (Kinder/Ehe) hätte. Allerdings habe ich auch schon Kinder. Die gesund sind und mich sehr glücklich machen.

Auf der anderen Seite bin ich nicht der Typ, der aufgibt. Man muss einen "gesunden" Mittelweg finden. Das ist nicht leicht.
Du hast geschrieben, dass eine neue Spenderin zu finden, etwa 6 Monate dauern würde... Ist das nicht aber vielleicht auch eine gute Zeit, um neue Kraft (und Geld!!!) zu sammeln/sparen? Wenn dein Mann und du euch doch einig seid, dass es eigentlich zum Aufgeben zu früh ist... Dann ran ans Werk! 🤗

Ich drücke euch die Daumen, dass alles gut geht und ihr die für euch richtige Entscheidung findet.
LG Aprilkind


  Re: IUI/ IVF/ ICSI-Piep 01.10.19 - 13.10.19 ❤️🥰
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 12.10.2019 19:08
Hallo aprilkind. Natürlich ist die Entscheidung sehr schwer und sollte nicht überstürzt werden. Andererseits bin ich 35 und schön langsam die zeit weg.
Klar, während eine spenderin gesucht wird, habe ich zeit, um zur ruhe zu kommen. Aber wir sollten uns trotzdem relativ rasch entscheiden, damit es dann mal weitergeht.
Ich hoffe so sehr, dass ihnen noch was einfallt. Dann würden wir auf jeden fall weitermachen. Ich weiß, dass ich unbedingt mein krümel haben will und mein man wünscht sich auch sehr stark kinder. Es wäre für u s beide ein harter schlag, wenn die ärzte keine chance auf verbesserung sehen würden...


  Re: IUI/ IVF/ ICSI-Piep 01.10.19 - 13.10.19 ❤️🥰
avatar    Küstenkind
Status:
schrieb am 13.10.2019 10:23
Zitat
Lissitabonita
Hallo Küstenkind,

darf ich fragen wo du versichert bist? Ich habe es bis jetzt immer so gemacht, das ich zu meiner Versicherung persönlich gegangen bin, und mich nicht vom Fleck bewegt habe bis ich die Genehmigung bekommen habe. Hat bis jetzt perfekt geklappt. Innerhalb 1 Stunde hatte ich das Ding in der Hand und konnte direkt starten. Ist das bei dir vielleicht auch eine Möglichkeit?

LG
Lissita

Ja AOK, bei uns war es so das es eine Bearbeiterin angesehen hat & in einen internen Postumschlag hinschickt (würde schneller gehen als normale Post)
naja wir warten ja erst die 3. Woche guckguck

Dann wird es aber mit Oktober nix mehr, mein Zyklus hat schon begonnen, Mens ist fast durch .... viell können wir dann im November starten.


  Re: IUI/ IVF/ ICSI-Piep 01.10.19 - 13.10.19 ❤️🥰
avatar    Lissitabonita
Status:
schrieb am 13.10.2019 19:51
Zitat
larissa5
Hallo lissita!
Ja, wohne nicht in Deutschland.
Gespräch ist noch keins geplant. Erstmal warte ich auf ihren anruf, was die die
Sitzung ergeben hat. Dann werden wir wohl einen besprechungstermin machen.
Sicher will ich weiterkämpfen. Mein mann auch. Aber beim letzten mal haben wir schon so viel gemacht und es hat trotzdem nicht geklappt... ich habe nun 4 versuche hinter mir, wo ich nicht mal mehr eine einnistung hatte. Für mich ist es der supergau, dass wir nun mit nichts mehr dastehen. Vom fonds werden wir auch nicht mehr unterstützt. Mit den nerven bin ich auch ziemlich am ende. Jedes sind diese immer dünner geworden.


Puh, das hört sich nach einem sehr harten Weg an. Kann dich da völlig verstehen das ihr gerade mit den Nerven am Ende seid und das ganze natürlich auch sehr frustrierend ist wenn man schon so vieles versucht hat.

Durch diese ganze Prozedur ist mir persönlich zum ersten mal klar geworden was alles genau perfekt ablaufen muss damit es überhaupt zu einer ss kommt. Auf natürlichen Wege sowohl auch bei einer künstlichen Befruchtung. Sehr oft spielt auch einfach Glück eine große Rolle. 


Darf ich fragen in welchen Land du wohnst?

Ich drücke dir ganz fest die Daumen das die Ärzte auf eine ganz tolle Idee treffen was dir/euch helfen kann. Und hoffe auch das sie dich bald anrufen um ein Besprechungstermin auszumachen.


  Re: IUI/ IVF/ ICSI-Piep 01.10.19 - 13.10.19 ❤️🥰
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 13.10.2019 22:02
Hallo lissita!

Es stellt sich hald für mich die frage: ist es sinnvoll, weiter zu machen, wenn es mit: einnistungskyretage, kortison, intralipid, embrioglue und assisted hatching plus schonung nicht geklappt hat? Gibt es noch was?
Ich kapiers einfach nicht. Beim ersten frischversuch bin ich sofort schwanger geworden, hat sich dann aber nicht weiterentwickelt. Seitdem NICHTS mehr sehr treurig
Hoffe, die ärzte melden sich di oder mi, dann werden wir weitersehen.
Ich mach ezs in österreich.
Mir macht auch zusätzlich sorgen, dass das ganze dann zeitlich kompliziert wird mir dem job. Ich kann ja keine fixen arzttermine angeben. Außerdem muss ich mich beim ersten frischversuch nach der spenderin richten. Wenn die soweit ist, ist 3 oder 4 tage nach pu tf, genauso, als wären es meine eigenen ez. Wir müssen also gleichgeschalten werden...
Außerdem ist es ja, wie bei jeder frau, nicht gesagt, dass es überhaupt klappt. Zahlen müssen wir, glaube ich, so oder so, egal wie das ergebnis aussieht.
Beim letzten mal hatten wir glück und bekamen 6 befruchtete ez (wovon wiederum 5 aufwachten).


  Re: IUI/ IVF/ ICSI-Piep 01.10.19 - 13.10.19 ❤️🥰
avatar    Lissitabonita
Status:
schrieb am 13.10.2019 22:45
Guten Abend Larissa,

leider kenne ich mich so genau mit der Medizin nicht aus, das ich dir diese Frage beantworten kann.

Ihr habt leider auch schon ein sehr harten Weg hinter euch und wahrscheinlich auch keinen leichten Weg vor Euch. Ob es Sinnvoll ist weiter zu machen könnt nur ihr und eure Ärzte entscheiden.

Ich sitze jetzt schon eine halbe Stunde an dieser Nachricht und lösche immer wieder das was ich geschrieben habe. Ich will auf jeden Fall nichts falsches sagen und es fällt mir immer noch sehr schwer mich auf Deutsch auszudrücken. Deshalb lass ich den Beitrag jetzt erst mal so, und schreibe dir lieber privat.

LG
Lissita


  Re: IUI/ IVF/ ICSI-Piep 01.10.19 - 13.10.19 ❤️🥰
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
Status:
schrieb am 14.10.2019 08:02
DER NEUE PIEP IST DA 😊😘




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020