Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch? neues Thema
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?

  Fördergelder ICSI/IVF
no avatar
   SandyE
schrieb am 01.10.2019 19:36
Hallo,

mich würde interessieren ob bereits jemand einen Bewilligungsbescheid erhalten hat. Gibt es bereits einige Erfahrungswerte?

Viele Grüsse
Sandra 😊


  Re: Fördergelder ICSI/IVF
no avatar
   xKirschblüte
Status:
schrieb am 01.10.2019 21:53
Hallo!

Meinst du in NRW? Die ersten haben ihre Bescheide nun erhalten... heute sagte man mir, ich müsse mit 4-6 Wochen rechnen. 2 sind schon vorbei.


Liebe Grüße!


  Re: Fördergelder ICSI/IVF
no avatar
   SandyE
schrieb am 01.10.2019 22:19
Sorry, das hätte ich schreiben müssen. Ja, in NRW smile. Oh, 4-6 Wochentraurig. Im Juli sagte man mir, man plane drei Wochen bis Erlass. Aber ist wohl doch mehr Arbeitsaufkommen. Darf ich fragen wie Dein Kostenplan aussieht? Meine KiWu-Klinik tut sich schwer damit. Was wurde bei Dir geplant? Medikamente auch? Die Zuschusshöhe wird ja davon berechnet.

LG 😊


  Re: Fördergelder ICSI/IVF
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 02.10.2019 10:54
Wenn sich IHre Klinik damit etwas schwer tut, dann wäre mein Tip für die Klinik einfach mal in einer Kinderwunschklinik in Niedersachsen anzurufen (oder einem anderen Land, welches schon länger Zuschüsse gewährt. Die werden denen dann ganz bestimmt schnell weiterhelfen können.

Und nach dem ersten Ansturm werden die Bearbeitungszeiten auch geringer werden

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Werbung
  Re: Fördergelder ICSI/IVF
no avatar
   xKirschblüte
Status:
schrieb am 02.10.2019 15:18
Medikamente wurden mit 800-2000 Euro geschätzt, da man aktuell noch nicht genau weiß, wie ich reagiere und welche Dosis das mit sich zieht.
Ich musste den genehmigten Behandlungsplan meines Mann einreichen und habe dann noch zwei Zettel dazu erhalten, auf denen meine Kosten ausgewiesen waren.

Das waren zwei ganz allgemein gehaltene Zettel, da die Kosten pro ICSI ja noch von verschiedenen Faktoren abhängig sind. Wir sind wahrscheinlich auch nicht das beste Beispiel, da ich in der PKV und durch die Beihilfe und mein Mann in der GKV versichert ist.

Zunächst hieß es, man wolle 2 Wochen Wartezeit erreichen, aber aktuell sind es so viele Anträge, dass sie momentan von 4-6 Wochen ausgehen. Ich warte bereits seit 2 Wochen und wahrscheinlich dauert noch länger, da sich die Beihilfe im Vorfeld weigerte, mir auszustellen, dass sie 50% bezahlen, obwohl wir alle Kriterien erfüllen.


  Re: Fördergelder ICSI/IVF
no avatar
   SandyE
schrieb am 03.10.2019 09:16
Danke, das wäre wirklich eine Idee gewesen, das hätte ich machen können. Die Klinik hätte das leider nicht gemacht, sie haben auch nicht in Münster angerufen und sich erkundigt. Sie können nicht anders planen und fertig smile da ist es leider wie überall: mehr Aufwand kostet Zeit und Arbeit. Zumindest kommt es mir so vor. Aber ich könnte das ja selbst machen, danke!


  Re: Fördergelder ICSI/IVF
no avatar
   SandyE
schrieb am 03.10.2019 09:38
Zitat
xKirschblüte
Medikamente wurden mit 800-2000 Euro geschätzt, da man aktuell noch nicht genau weiß, wie ich reagiere und welche Dosis das mit sich zieht.
Ich musste den genehmigten Behandlungsplan meines Mann einreichen und habe dann noch zwei Zettel dazu erhalten, auf denen meine Kosten ausgewiesen waren.

Das waren zwei ganz allgemein gehaltene Zettel, da die Kosten pro ICSI ja noch von verschiedenen Faktoren abhängig sind. Wir sind wahrscheinlich auch nicht das beste Beispiel, da ich in der PKV und durch die Beihilfe und mein Mann in der GKV versichert ist.

Zunächst hieß es, man wolle 2 Wochen Wartezeit erreichen, aber aktuell sind es so viele Anträge, dass sie momentan von 4-6 Wochen ausgehen. Ich warte bereits seit 2 Wochen und wahrscheinlich dauert noch länger, da sich die Beihilfe im Vorfeld weigerte, mir auszustellen, dass sie 50% bezahlen, obwohl wir alle Kriterien erfüllen.



Das ist wirklich eine etwas andere Ausgangssituation. Mein Problem ist -zumindest meine ich, dass es ein Problem ist- dass die Kosten so knapp kalkuliert sind. Man hat mir beim Ministerium telefonisch gesagt, dass der Kostenplan so hinreichend bestimmt sein muss in der Höhe, dass sie auch den Maximalsatz bewilligen könnten. Ich weiss heute schon, dass die nächste IVF mehr kostet, als 3.200 Euro (mein KP liegt etwas drüber) - das wären ja die max. 1600 Zuschuss. Mir wurde gesagt, die Höhe des Zuschuss wird VORHER bewilligt und kann im Nachhinein nicht mehr nach oben angepasst sondern nur nach unten korrigiert werden, wenn Leistungen z. B. aus Rechnungen die man dann einreicht, gestrichen werden (private Leistungen z.B. und ich weiss gar nicht was da noch gestrichen werden könnte) . In anderen Bundesländern ist es wohl anders , hab ich hier mal gelesen. Da wird wohl bewilligt und mit einreichen der Rechnungen, die Höhe ermittelt - klingt auch sinnig.
Wenn ich jetzt einen Kostenplan über 3.200 bekomme, wäre ich genau beim Höchstsatz, aber die Dame beim Land sagte, es könne natürlich sein, dass was gestrichen wird und dann wären wir drunter, das solle ich beachten. Ich hab keine Ahnung was die streichen könnten ausser der privaten Leistungen. Das finde ich doof, denn ich weiss ja heute schon, dass es bei den Kosten nicht bleiben wird. Das wird leider nicht berücksichtigt.

Jetzt bin ich mal gespannt, ob die Bewilligungsbescheide echt so aussehen wie oben geschrieben bzw. wie sie überhaupt aussehen. Vielleicht kannst Du mal berichten wenn Du ihn hastsmile .... Aber viel mehr drücke ich die Daumen, dass der Bescheid schnell kommt und Ihr starten könnt! Das ist ja das wichtigste smile

LG


  Re: Fördergelder ICSI/IVF
no avatar
   xKirschblüte
Status:
schrieb am 09.10.2019 22:59
Hallo,
ein kurzes Update: mein Antrag auf 900 Euro Förderung wurde nach 20 Tagen angenommen 😊
Bisher habe ich es nur im System gesehen, der Brief müsste heute oder morgen kommen.

Ich löse gerade die Mens aus. In 3 Wochen geht's los.

Liebe Grüße
Kirschblüte


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.10.19 07:01 von xKirschblüte.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020