Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Fruchtbare Tage erkennen: Wann genau ist eigentlich der Eisprung? neues Thema
   3 Links: Kindergesundheit nach IVF ? PID in Niedersachsen ? PKV: Alter kein Hindernis
   Zink und Folsäure zur Verbesserung der Spermien: Fakt oder Fiktion?

  Wunsch nach einem Nachzügler, sinkende Chance mit zunehmendem Alter
no avatar
   Susa80
schrieb am 30.09.2019 10:05
Hallo Ihr Lieben,

das ist mein erster Beitrag, bisher bin ich stille Leserin und nutze die Funktion der Temperaturkurve.
Ich bin absoluter Neuling hier, bitte seht mir vielleicht „überflüssige“ Fragen nach, für mich ist das alles neu und wichtig.
Mit Anfang 20 bekam ich zwei süße und gesunde Kids, wurde sofort auf natürlichem Weg schwanger, keine Wartezeiten, keine Komplikationen. Im Januar werde ich 40 und habe seit fast 4 Jahren einen neuen Mann (49 jetzt) an meiner Seite. Er ist Vater eines zehnjährigen Jungens, nach seiner Erzählung trat die Schwangerschaft auf natürlichem Weg im 2. ÜZ ein. Nun wünschen wir uns beide ein gemeinsames Kind da wir immer schon unabhängig voneinander immer mehrere Kinder in unserer Familie wollten.
Seit sechs Monaten versuchen wir unser Glück. Von Anfang an habe ich mit dem iButton meine tempi gemessen. Im letzten Zyklus habe ich mit Ovu Tests angefangen. Ich habe einwandfreie tempikurven und jeden Monat einen Eisprung. Ich habe aber keine richtige mens, eher so ne schmierblutung. Bisher bin ich nicht schwanger geworden.
Nun überlege ich, ob ich zu wenig Gebärmutterschleimhaut aufbaue und dadurch keine Einnistung stattfinden könnte. Oder ob auch bei meinem Mann die Qualität der Spermien in den letzten zehn Jahren stark abgenommen haben könnte.
Werde mich mal an meine Frauenärztin wenden.

Hier meine aktuell am brennendsten Fragen:
Kann man durch US erkennen, wie es um die Gebärmutterschleimhaut in der Zyklusmitte bestellt ist?
Kann man da überhaupt unterstützend wirken und wenn ja wie?
Macht die Frauenärztin derartige Untersuchungen selbst oder überweist direkt an die KiWu Klinik?
Übernimmt die KK überhaupt Kosten für derartige Anstrengungen wenn ich in weniger als 4 Monaten eh das 40. Lebensjahr vollende?

Danke euch und liebe Grüße von Susa


  Re: Wunsch nach einem Nachzügler, sinkende Chance mit zunehmendem Alter
no avatar
   Jella85
schrieb am 30.09.2019 11:41
Liebe Susa,

Bin auch 41 und probiere noch.
Leider sind wir Selbstzahler, da ab 40 die KK nix mehr zahlt. Aber es geht! Soviel ists nicht, bei uns zumindest. Die grosse IVF kostet natürlich schon, aber soweit ists bei Dir ja noch nicht.

Gehe zu einer FA mit Erfahrung in Sachen Kiwu. Lass alles untersuchen, Blut machen (Hormone). Dein Mann soll ein Spermiogramm machen lassen.

Dein wird entschieden, was für Euch das Beste ist.
Wenn nötig, lass Dir bald Überweisung für Kiwu-Zentrum geben. Da wird auch erstmal mit wenig angefangen..also Zyklusmonitoring, GVnP....wenns dann nicht klappt oder Spermiogramm schlecht, solltet Ihr über IVF oder ICSI nachdenken.
Es gibt auch IVF naturelle, da wird nur leicht oder gar nicht stimuliert.

Alles Gute!


  Re: Wunsch nach einem Nachzügler, sinkende Chance mit zunehmendem Alter
no avatar
   Solani2
Status:
schrieb am 30.09.2019 14:11
Hallo Susa,

der FA sollte durch Ultraschall feststellen können, ob die Schleimhaut im Einnistungsfenster ausreichend aufgebaut ist. Wenn du den Zeitpunkt deines ES kennst, sollte sich das ja recht einfach machen lassen und das macht bei einer schwachen Blutung sicher Sinn. Hättest du immer schon eine schwache Blutung?
Ich bin gleich alt wie du und wie probieren es jetzt auch schon seit Anfang des Jahres, das ist in dem Alter auch völlig im Rahmen. Aber ich habe mit 37 mein 1. Kind bekommen und hoffe natürlich, dass sich seitdem nicht großartig was bei uns geändert hat. Im Zweifelsfall würde ich aber sofort einen Termin in einer KiWu Klinik ausmachen.
Wenn du Zykluskurven vergleichen willst, wärst du im Zyklusforum hier auch richtig.

Viel Glück!


  Re: Wunsch nach einem Nachzügler, sinkende Chance mit zunehmendem Alter
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 30.09.2019 23:07
Liebe Susa,

bevor man Ihre Fragen beantwortet oder diesen diagnostisch auf den Grund geht, ist es auf jeden Fall ratsam, erst einmal ein Spermiogramm durchführen zu lassen. Unbedingt und gleich als Nächstes.

Gegenfrage: Warum glauben Sie, dass es an Ihrer Gebärmutterschleimhaut liegen könnte? Das als Ursache für einen unerfüllten Kinderwunsch gibt es zwar, ist aber extrem selten.
Ja, man kann die Höhe der Schleimhaut im Ultraschall bestimmen. Ich bin froh, dass Sie fragen, wie man die Höhe der Schleimhaut verbessern kann, dann habe ich diesen Artikel nicht umsonst geschrieben zwinker

Es kommt auf die Frauenärztin an, ob sie gleich überweist oder auch selbst Diagnostik durchführt. Wenn der Kinderwunsch erst seit so kurzer Zeit besteht, ist es durchaus sinnvoll, wenn Ihre Frauenärztin die ersten Schritte durchführt.

Die Diagnostik wird üblicherweise von der Krankenkasse übernommen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Werbung
  Re: Wunsch nach einem Nachzügler, sinkende Chance mit zunehmendem Alter
no avatar
   Susa80
schrieb am 03.10.2019 09:52
Habt alle ganz lieben Dank für eure Antworten.
Ich habe an anderer Stelle hier im Forum einen Artikel zum Thema „Warum klappt es nicht“ oder so ähnlich gelesen, den fand ich sehr aufschlussreich.
In knapp zwei Wochen habe ich einen Termin bei der Gyn zum US, werde dann in der Zyklusmitte sein und direkt am Folgetag haben wir zusammen einen Termin beim KiWuZentrum in der Uniklinik.
Positiv denken Ich freu mich sehr


  Re: Wunsch nach einem Nachzügler, sinkende Chance mit zunehmendem Alter
no avatar
   Claru ohneeinloggen
schrieb am 04.10.2019 18:50
Nur einen kurzen Hinweis: es gibt Krankenkassen die auch nach dem 40. Lebensjahr zahlen. Hier in Ba-Wü die AOK zum Beispiel. Erkundige dich mal.
Viel Erfolg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020