Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?neues Thema
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?
   Männliche Unfruchtbarkeit geht mit erhöhtem Risiko für Prostatakrebs einher.

  Tsh wert
no avatar
  Wunschbaby25
schrieb am 16.09.2019 12:06
Hallo,
Ich hab da mal eine Frage. Ich war beim frauenarzt u hab blut abnehmen lassen. Da ist ein leicht erhöhter prolaktinwert rausgekommen. Er hat mir jetzt tabletten dazu verschrieben. Hab mich selber dann nochmal informiert und mein tsh wert ist bei 2,5. Im internet lese ich, dass der Wert um 1 liegen soll um schwanger zu werden. stimmt das? Weil wir probieren schon seit 10 monaten mit ovus und nichts funktioniert? Kann der dieser tsh wert der grund sein oder ist er eh normal?
Danke für eure Hilfe schonmal smile


  Re: Tsh wert
no avatar
  SonjaBelmondo
schrieb am 16.09.2019 15:42
Ich kann dir nur sagen, was meine KiWu mir gesagt hat. Hausärzte, zumindest manche (die ich hatte) gehen da wohl ziemlich lässig mit um und sagen "Wert passt" und es ist eigentlich kein so richtig toller Wert. Meine KiWu sagte, sie wolle den auch gern möglichst nah bei 1 haben. Vor der Behandlung war er mal bei 1,2. Als er hochging auf 1,7, haben wir in der KiWu, um sicherzugehen, die Dosis erhöht, und war wohl auch gut so. smile Das ist zumindest das, was ich berichten kann.


  Re: Tsh wert
no avatar
  Dongsaeng
Status:
schrieb am 19.09.2019 08:52
Ich bin mit einem THS von 3,9 schwanger geworden. Nach dem positiven Bluttest hab ich bei meinem Kiwuarzt angerufen und gefragt, ob ich das T-Thyroxin erhöhen soll, damit der THS niedriger wird. Sollte ich nicht. Und es ist alles gut gegangen smile


  Re: Tsh wert
no avatar
  Jasha
schrieb am 19.09.2019 09:42
Hallo Wunschbaby25,

ein TSH-Wert bis 2,5 ist im Normalbereich und alleine aus diesem isolierten Wert lässt sich zunächst keine Behandlungsbedürftigkeit ableiten. Zur Beurteilung der Gesamtsituation würde man die sogenannten freien Schilddrüsenwerte benötigen (fT3 und fT4), anhand deren man sieht, wie Dein Körper tatsächlich mit Schilddrüsenhormonen versorgt ist. Zur Komplettierung wäre bei einem grenzwertigen oder gar auffälligen Befund die Bestimmung der Schilddrüsenantikörper interessant, so dass man ggf. eine autoimmune Schilddrüsenerkrankung (z.B. Hashimoto Thyreoiditis) erkennen könnte.

Sollten die freien Werte auch unauffällig sein, dann würde ich nicht über Medikamente künstlich in diesen komplizierten Regelkreis eingreifen. Eine gesunde Schilddrüse kann die natürlichen Schwankungen beim Bedarf an SD-Hormonen immer noch selber am besten ausgleichen. Da können SD-Medikamente unter Umständen mehr aus dem Takt bringen. Ein TSH-Zielwert von 1 gilt ausschließlich beim Vorliegen einer Schilddrüsenerkrankung. Der Hintergrund hierfür ist, dass man einen besseren Puffer hat wenn eine Schwangerschaft eintritt, da hier der Bedarf an Schilddrüsenhormonen rasch ansteigen kann und eine kranke Schilddrüse mit der Regelung nicht optimal oder gar nicht hinterherkommt.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019