Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  VZO und Blasenentzündung
no avatar
  Auf n Sprung
schrieb am 07.09.2019 13:40
Hallo zusammen,

mein Mann und ich befinden uns am 7. Tag unseres dritten VZO-Zyklus und seit ein paar Tagen habe ich den starken Verdacht, dass ich eine Blasenentzündung habe. Ich hatte vor ein paar Jahren schon einmal eine, die dann aber nach einer Woche von alleine wieder weg ging. Jetzt fühlt es sich so ähnlich an: Brennen beim Wasserlassen und vor allem ständig ein Druck auf der Blase, sodass ich die letzten Nächte alle halbe Stunde zur Toilette gegangen bin - ohne dass wirklich etwas "herauskam". Das Ganze ist zwar unangenehm, aber durchaus erträglich. Deshalb dachte ich ehrlich gesagt, dass mein Körper sich (wie vor ein paar Jahren) alleine heilt.
Leider habe ich jetzt langsam das Gefühl, dass es doch nicht besser wird, sondern eher schlimmer. Der regelmäßige GV, den wir jetzt haben, trägt sicher auch nicht gerade zur Heilung bei.
Am Montag, wenn ich zur US-Kontrolle im Kiwu bin, werde ich es dann natürlich auch ansprechen.

Meine Fragen an euch jetzt aber:

Habt ihr noch Hausmitteltipps, was ich gegen die Blasenentzündung tun könnte?

Ich trinke natürlich viel, vor allem Blasen-Nieren-Tee, halte mich warm und gehe oft zur Toilette um Keime auszuspülen (sofern was "kommt"). Ibuprofen hab ich auch schon ein paar genommen, bin aber unsicher, wie viele ich davon nehmen kann, weil ich vor 2 Wochen schon eine dicke Ladung Ibu gegen eine Zahnentzündung genommen habe. Gegen das unangenehme Gefühl helfen die Ibus auch nicht viel - ich hoffe eher, damit die Entzündung ein bisschen in den Griff zu bekommen.
Kann man irgendwas "lokal" verwenden? Irgendwie Kamille oder so? Es brennt halt unten total und ich würde gerne irgendwas "direkt" in der Gegend tun...

Die andere Frage:
Ich möchte nach dem GV natürlich eigentlich nicht so gerne länger liegen bleiben, sondern die Keime lieber schnell wieder ausspülen. Allerdings weiß ich nicht, wie lange liegen bleiben zum Schwangerschaft werden gut wäre? Bin nicht sicher, ob das liegen bleiben für 20 Minuten ein Mythos ist? Wie würdet ihr es machen?

Das Timining der Blasenentzündung ist halt echt blöd. Wir hatten immer einen recht schnellen Eisprung bei VZO (so zwischen Zyklustag 8-12), teilweise ist das Ei auch ohne Spritze von alleine gesprungen.
Ich rechne also jeden Tag damit, dass ich einen Eisprung haben könnte und möchte deshalb auch auf GV nicht verzichten.

Über Tipps - oder vielleicht auch einfach ein bisschen Beruhigung um das WE mental zu überstehen - wäre ich sehr dankbar!

LG


  Re: VZO und Blasenentzündung
no avatar
  cora167
schrieb am 07.09.2019 14:42
Ich würde damit nicht länger rumlaborieren sondern zum Arzt gehen. Es gibt Antibiotika, die nur einmal eingenommen werden müssen, damit ist die Entzündung schnell bekämpft.


  Re: VZO und Blasenentzündung
no avatar
  Auf n Sprung
schrieb am 07.09.2019 15:54
Danke für deine Antwort, Cora.

Aber ich habe doch schon geschrieben dass ich am Montag den Arzt anspreche.

Jetzt ist aber leider WE und ich dachte, evtl hat jemand Tipps um über das WE zu kommen (hatte ich aber auch geschrieben).

Ein Notfall für das Krankenhaus ist es wohl kaum, ich möchte nur die Zeit bis Montag überstehen und es halt nicht noch schlimmer machen.


  Re: VZO und Blasenentzündung
avatar  Funkel
Status:
schrieb am 07.09.2019 17:12
Hallo!
Viel trinken ist super. Cranberrysaft säuert den Urin noch zusätzlich und wird empfohlen. In Multisaft oä schmeckt er auch ganz gut. Montag auf jeden Fall zum Arzt!
Viel Erfolg!
LG, Funkel


  Werbung
  Re: VZO und Blasenentzündung
no avatar
  Auf n Sprung
schrieb am 07.09.2019 17:31
Ahhh, das ist eine super Idee! Cranberrysaft werde ich mir gleich besorgen, den bekomme ich heute bestimmt noch irgendwo. Vielen Dank für den tollen Tipp!

Ich trinke die ganze Zeit Grapefruitsaft für meine Schleimhaut, bin aber nicht ganz sicher, ob das eher förderlich oder contraproduktiv ist. Habe einerseits gelesen, dass Vitamin C ja gut sein soll, aber irgendwo anders stand, dass Säure irgendwie nicht so gut sei.

Aber Cranberrysaft ist ne tolle Idee!

Klaro, Montag gehts direkt zum Arzt! Sind ja "nur" noch 2 Tage.

Was meint ihr zum GV? Wie lange liegen bleiben oder mit der Blasenentzündung lieber direkt danach aufs Klo? Oder hab ich damit dann keine SS-Chance?


  Re: VZO und Blasenentzündung
no avatar
  littlemeamy
Status:
schrieb am 07.09.2019 21:26
Liebes Sprünglein,

ich bin nie nach dem GV liegen geblieben, trotzdem bin ich 4x schwanger geworden (wenn auch 3x nur kurz)

Und im dann endlich wirklich erfolgreichen Versuch hatte ich ab etwa ES auch ne Blasenentzündung, die ich letztlich doch nur mit AB wegbekommen hab. Es hat nicht geschadet! Zuvor hab ich es auch mit Nieren-Blasen-Tee und Cranberrysaft probiert.

Ich hoffe, du überstehst den Tag morgen noch gut. Ich finde so eine Blasenentzündung definitiv nicht erträglich.

Was mir noch einfällt: ich hab mal in der Apotheke was rezeptfreies bekommen, mit dem ich auch zufrieden war. Solidago oder so. Falls du es doch nicht aushältst und morgen in die Notapotheje willst.

Gute Besserung und toi toi toi für den Versuch!


  Re: VZO und Blasenentzündung
avatar  Luzie***
Status:
schrieb am 08.09.2019 06:08
Mit einer Blasenentzündung geht man am besten zum ärztlichen Notdienst (natürlich nicht ins Krankenhaus). Das sollte schon zeitnah behandelt werden, von einer möglicherweise aufsteigenden Infektion ins Nierenbecken hat niemand etwas ...

Liegenbleiben nach dem Sex ist nicht nötig, die Spermien schaffen das auch so.

Gute Besserung!


  Re: VZO und Blasenentzündung
no avatar
  Auf n Sprung
schrieb am 08.09.2019 12:29
Danke ihr beiden!

Amy, du bist ja süß, mit dem "Sprünglein"!

Es beruhigt mich sehr, von euch beiden zu hören, dass das Liegenbleiben nicht nötig ist. Schon mal ein Stressfaktor weniger, auch für meine Blase.
Und Amy, es tröstet mich auch ein bisschen, dass es bei dir trotz Blasenentzündung geklappt hat!

Ich war gestern Abend noch in der Notapotheke und habe mich dort ausführlich beraten lassen. Habe dann Cranberrysaft und ein Päckchen D-Mannose gekauft. Dazu weiterhin Blasen-Nieren-Tee getrunken und dann doch noch Ibu gegen die Entzündung genommen - und habe diese Nacht erstaunlicherweise mega gut, also viel besser als in den Nächten zu vor geschlafen! War sicher auch ein bisschen Nachholbedarf, aber allein der Harndrang war viel besser, sodass ich nur noch 3-4 Mal in der Nacht auf Toilette war (die davor bestimmt 20 Mal). Fühle mich dementsprechend jetzt auch schon viel besser.

Falls es doch noch schlimmer werden sollte, fahre ich dann zum ärztlichen Notdienst und/oder besorge mir das Goldrutenpräparat von dir, Amy.

Danke euch für eure Mühe und Daumen drücken!


  Re: VZO und Blasenentzündung
no avatar
  Hanna81
Status:
schrieb am 08.09.2019 20:10
Angocin ist sehr gut gegen Blasenentzündung. Definitiv ist es immer schöner es ohne Antibiotheka wieder los zu werden, aber das kann dir nur dein Arzt sagen.

LG und gute Besserung


  Re: VZO und Blasenentzündung
no avatar
  littlemeamy
Status:
schrieb am 08.09.2019 20:25
Zitat
Auf n Sprung

Und Amy, es tröstet mich auch ein bisschen, dass es bei dir trotz Blasenentzündung geklappt hat!

Wenn ihr ehrlich sein soll, vermute ich sogar, dass es gerade weil ich die Blasenentzündung hatte und deswegen das AB genommen hab, geklappt hat. Letztlich wird man das aber nie abschließend klären können. Ich hab es aber im Hinterkopf, sollte es irgendwann zu Geschwisterversuchen kommen.

Weiterhin gute Besserung!


  Re: VZO und Blasenentzündung
no avatar
  Auf n Sprung
schrieb am 08.09.2019 21:51
Danke auch dir, Hanna! Habe mir den Namen aufgeschrieben und werde es in Absprache mit dem Kiwuzentrum (je nachdem, ob ich auch Antibiotika bekomme und ob ich das dann noch ergänzen kann) morgen auch noch holen.

Toll, dass ich hier so viele Tipps bekomme! Das WE hab ich jetzt ja auf jeden Fall gut überstanden.

Amy: So, wie du es schreibst, finde ich es nun ja schon fast ein wenig "schade", dass es mir besser geht. Wenn das der Schlüssel zum Wunschkind gewesen wäre, hätte ich die Blasenentzündung gerne noch ein paar länger in Kauf genommen. Ok, das klingt blöd. Natürlich bin ich froh, dass die Symptome weniger werden und ich hoffe noch immer, dass ich um ein Antibiotikum herum komme. Aber falls nicht, dann tröstet mich deine Geschichte doch enorm.

Vielen Dank und natürlich auch für euch alles Gute!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019