Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: IUI/ IVF/ ICSI - Piep September 2019
avatar    Küstenkind
Status:
schrieb am 30.09.2019 18:49
Guten Abend zusammen,

wollte auch mal wieder von mir hören lassen, zZ war ich ne weile krank & wir waren im Urlaub, bin derzeit noch im Kuschelzyklus & sind wieder bei HL+3 also können wir noch hoffen auf natürlichem Weg ....

Antwort von der KK haben wir leider auch noch nicht, also müssen wir uns noch gedulden & haben auch noch keinen Termin wann es weiter gehen wird.


@Thema Eizellen, vor der Entscheidung steh ich auch, ob ich 1 einsetzen lasse oder gleich 2 ..... Mein Bauchgefühl sagt mir, nimm erstmal nur 1
ich hab auch bissl schiss vor Zwillingsschwangerschaften, da ich auch eine künstliche Hüfte habe & recht zwart vom Körperbau bin .....und die Angst es dann beiden nicht gleichzeitig gerecht machen zu können traurig (ich weiß aus einer EZ können auch Zwillinge werden, was ich aber erstmal nicht annehme)

@Thema Alkohol : ich würde jetzt in meiner IVF Zeit auf Alkohol verzichten, sobald der Zyklus mit Hormonen startet (es ist ja in einer Art Medizin) die verträgt sich ja sprichwörtlich nicht mit Alk ..... also möchte ich da nix riskieren (Angst auf stärkere Nebenwirkungen) viell humbug aber ich denke, das sollte jeder für sich entscheiden, wie man dabei fühlt.
Obwohl ich dann wieder denke, wenn ich mir eine befruchtete EZ einsetze und das ja auch weiß, das ich befruchtet wurde, Riskiere ich ja auch schon Gefahren ..... Ich hab ne Frage
Fazit ich lass es lieber bleiben, bin eh nicht der große Alk Trinker ....


  Re: IUI/ IVF/ ICSI - Piep September 2019
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 30.09.2019 19:07
aprillkind und lissita da sind wir wohl alle einer meinung.
wobei wir anscheinend alle keine großen trinker sind, weswegen es uns wohl überhaupt nichts ausmacht, auf alkohol zu verzichten. mir zumindes macht es absolut nichts aus und ich vermisse es auch nicht.
die männer sollen auch mal was für den nachwuchs tun!
ist ja im normalfall schon so, dass die frau 9 monate die arbeit/ umstände hat. aber bei uns ist das dann noch ein viel höheres level.
ist bei mir zuhause eben auch nicht anders. mein mann ist nun auch total lieb und versucht mich zurückzuhalten, wenn wir am we gemeinsam unterwegs sind, dass ich doch langsam machen und mich nicht anstrengen soll LOL
jajaaaaaaaaaa. zukünftiger papi. ich bin eh brav und schone mich ROFL
also da kann ich eh nicht meckern. aber trotzdem denke ich, dass die männer das niemals nachvollziehen werden können.

neffi: meine daumen sind ganz doll gedrückt!!
das klingt doch ganz toll!
bei mir war es auch so, dass es im unterbauch/ leistengegend gezogen hat, als es damals geklappt hat. finde, das ist ein gutes zeichen.
blieb sonst alles ruhig?

danke, bei mir war auch heute alles ruhig. ich flehe jeden tag alles an, was es gibt, dass es auch so bleiben möge.
über anzeichen will ich gar nicht wirklich sprechen/nachdenken. ich hab mir bei den letzten fehlversuchen so viel eingebildet...
somit denke ich einfach: solange alles ruhig bleibt, bin ich optimistisch und hangel mich von einem tag zum nächsten.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.09.19 19:16 von larissa5.


  Re: IUI/ IVF/ ICSI - Piep September 2019
no avatar
   Neffi
Status:
schrieb am 30.09.2019 22:02
Zitat
larissa5


neffi: meine daumen sind ganz doll gedrückt!!
das klingt doch ganz toll!
bei mir war es auch so, dass es im unterbauch/ leistengegend gezogen hat, als es damals geklappt hat. finde, das ist ein gutes zeichen.
blieb sonst alles ruhig?

danke, bei mir war auch heute alles ruhig. ich flehe jeden tag alles an, was es gibt, dass es auch so bleiben möge.
über anzeichen will ich gar nicht wirklich sprechen/nachdenken. ich hab mir bei den letzten fehlversuchen so viel eingebildet...
somit denke ich einfach: solange alles ruhig bleibt, bin ich optimistisch und hangel mich von einem tag zum nächsten.

@ larissa
ja, sonst ist soweit alles ruhig und normal.
wie du schon schreibst, ich möchte auch nicht zu viel Euphorie in die Anzeichen setzen!

Morgen haben wir endlich Gewissheit.


  Re: IUI/ IVF/ ICSI - Piep September 2019
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 30.09.2019 22:10
Neffi, ich drücke dir ganz feste die Daumen, dass du morgen ein positiv erfährst.
Morgen wäre der richtige Moment, einen neuen Piep zu eröffnen. Soll ich das wieder machen???
Liebe Grüße und allen eine gute Nacht. 😘😘😘


  Werbung
  Re: IUI/ IVF/ ICSI - Piep September 2019
no avatar
   Auf n Sprung
schrieb am 01.10.2019 00:01
*reinschleich*

Ich habe eure Diskussion über Alkohol bei den Männern ganz interessiert "gelauscht".

Lissita: Interessant finde ich ja, dass es in Amerika tatsächlich Studien darüber gibt. Mein Mann argumentiert nämlich immer, dass das wissenschaftlich nicht belegt sei. Sein Totschlag-Argument ist immer, dass er selbst in einer Feierlaune seiner Eltern gezeugt wurde und, dass es da ja auch geklappt und ihm auch nicht geschadet habe.

Leider habe ich deshalb auch große Mühe, ihn von ein paar Bierchen am Wochenende mit seinen Kumpels abzuhalten. Er arbeitet ziemlich viel und am Wochenende dann zumindest einmal mit seinen Kumpels wegzugehen (natürlich mit Alk) ist für ihn irgendwie seine kleine Entspannungsoase. Wenn ich auch nur ansatzweise sage, dass das ja nicht so toll für die Behandlung ist, wird er direkt grantig und sagt (genau wie dein Mann, Lissita), dass ich übertreibe.

Mich macht das auch immer ganz traurig, weil ich mir eben auch denke, was ich/wir Frauen denn alles in Kauf nehmen.

Bei der ersten ICSI, als die Punktion an einem Samstagmorgen stattfand, hatten wir am Abend vorher sogar noch einen riesigen Streit, weil er für den Freitagabend seit Wochen vorher geplant hatte mit seinen Kumpels zu einer riesigen Kirmesfeier zu gehen, die es nur einmal im Jahr gibt (ähnlich wie Oktoberfest). Da meinte er allen Ernstes, es sei doch nicht so schlimm, wenn er bei der Punktion noch nicht wieder ganz nüchtern sei. Ich war echt super enttäuscht. Er ist dann am Ende nicht zur Kirmes gegangen, war danach aber noch wochenlang beleidigt, weil die ICSI leider negativ ausgegangen ist und er meinte, dass es ja nicht einmal etwas genützt hätte.

Hinzu kommt, dass ich selbst ein paar Kilos zu viel auf der Hüfte habe, was den Erfolg ja auch nicht gerade verbessert. Sobald ich mit dem Thema Alkohol komme, lässt er durchklingen, dass mein Übergewicht die Chancen ja auch nicht gerade verbessert traurig.

Naja, bei uns ist es auf jeden Fall besser geworden, nachdem ich vor ein paar Monaten auf dem Weg zum Kinderwunschzentrum einen riesigen Unfall gebaut habe und mein Auto einen Totalschaden hatte. Ich war in Gedanken so bei dem Kinderwunsch, dass ich glatt ein Auto übersehen habe und mit 80 km damit zusammengestoßen bin. Das war für uns beide ein riesiger Schock. Und seitdem hat mein Mann glaub ich ein bisschen mehr realisiert, welche "Opfer" ich schon alle gebracht habe und wie belastend es für mich ist.

Entschuldigung für den Ego-Post. Ich wollte eigentlich nicht mehr so viel hier aktiv sein, aber beim Thema Alkohol wollte ich doch unbedingt was dazu sagen.

An alle Warteschleiflerinnen: Ich drücke ganz fest die Daumen, dass ihr beim BT bald, bzw. morgen ein tolles Ergebnis erhaltet!!! Jede einzelne hier hat es mehr als verdient!


  Re: IUI/ IVF/ ICSI - Piep September 2019
avatar    Lissitabonita
Status:
schrieb am 01.10.2019 08:38
Guten Morgen Auf n Sprung,

danke erst mal für deine offenen Worte. Obwohl es mir Leid tut das du in einer ähnlichen Situation bist wie ich, ist es irgendwie auch schön zu wissen das ich da nicht alleine bin und wie mein Mann behauptet, „übertreibe“.

Ich habe gestern noch mal etwas recherchiert und tatsächlich auch studien gefunden die meinten Alkoholkonsum bei Männer wäre fördernt vor einer IVF/ICSI. Spezifisch eine Italianänische Studie. Das erzähle ich aber natürlich meinen Mann nicht, da ich echt schwer daran glaube und er es dann bestimmt als Beweis nimmt sich ohne Problem weghauen zu dürfen.
Ich finde das Totschlag-Argument von deinem Mann etwas (sorry) lächerlich. Klar werden viele Kinder in Feierlaune gezeugt, aber wenn man Schwierigkeiten hat auf natürlichen Weg schwanger zu werden ist das selbstverständlich eine ganz andere Situation. Die Zeit, das Geld, die Nerven und manchmal auch Schmerzen die man in die Sache investiert ist ganz klar welten Weg von besoffen ins Bett springen und ausversehen ein Kind zu zeugen.
Die Geschichte über die Kirmesfeier hätte tatsächlich auch von meinem Mann kommen können. Es tut mir so Leid das dir das passiert ist und das dein Mann wenig verständnis für deine Leistung hat. Auch die paar Kilo auf der Hüfte finde ich definitiv nicht das gleiche wie Alkoholkonsum.
Oje, und dann auch noch einen riesigen Unfall! Hatte ich leider auch, auf dem Weg vom Krankenhaus, zur Versicherung, um den Behandlungsplan bestätigen zu lassen. Gott sei Dank war der Unfall eher klein, aber ich kann dich da vollkommen verstehen. Deine Gedanken sind halt permanent woanders und du machst dir Sorgen und hast Angst ob es bei dir klappen wird oder ob du doch zu den unglücklichen Frauen gehörst die es leider nie schaffen werden. So ging es mir zum mindest.
Ich freue mich zu hören das dein Mann mittlerweile doch etwas mehr Verständnis für die Situation bekommen hat, und hoffe das er dich inzwischen besser unterstützt. Wie schaut es denn jetzt aus mit seinem Alkoholkonsum und eurem Kinderwusch? Wenn du die Frage nicht beantworten willst, nehme ich dir das natürlich nicht übel. Du kannst mir gerne auch privat schreiben, anstatt hier zu antworten.

@Neffi ich drücke für dich auch ganz ganz fest die Daumen das du heute gute Nachrichten bekommst!

@me ich nehme jetzt schon 8 Tage Synarela und warte ungeduldig auf meine Regel. Hätte sie eigentlich gestern bekommen sollen, und bin jetzt etwas nervös das ich durch die Verspätung eventuell erst nächsten Montag mid den Medis anfangen darf. Naja, ändern kann ich es eh nicht.

LG
Lissita


  Re: IUI/ IVF/ ICSI - Piep September 2019
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 01.10.2019 18:03
@lissita: was tut sich bei dir? Bei euch anderen?
Bei mir ist alles verhältnismäßig ruhig. So ruhig war es bei allen letzten versuchen nicht!
Ich versuche auch, mich extrem zu schonen.
Bin nun pu+9


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.10.19 18:06 von larissa5.


  Re: IUI/ IVF/ ICSI - Piep September 2019
avatar    Lissitabonita
Status:
schrieb am 01.10.2019 20:24
Zitat
larissa5
@lissita: was tut sich bei dir? Bei euch anderen?
Bei mir ist alles verhältnismäßig ruhig. So ruhig war es bei allen letzten versuchen nicht!
Ich versuche auch, mich extrem zu schonen.
Bin nun pu+9

Guten Abend Larissa5,

nein, leider noch nichts. Obwohl ich momentan ein paar typische Anzeichen für meine Regel bekommen habe. Ich hoffe also auf Morgen.

Ruhig ist ja gut! Versuch dich zu entspannen und lenke dich gut ab. Schön essen gehen, oder ins Kino? Bei mir hat letztes mal ein kleiner Urlaub in Italien ganz gut geklappt smile.

Liebe Grüße
Lissita


  Re: IUI/ IVF/ ICSI - Piep September 2019
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 01.10.2019 21:37
Zitat
Lissitabonita
Guten Abend Larissa5,

nein, leider noch nichts. Obwohl ich momentan ein paar typische Anzeichen für meine Regel bekommen habe. Ich hoffe also auf Morgen.

Ruhig ist ja gut! Versuch dich zu entspannen und lenke dich gut ab. Schön essen gehen, oder ins Kino? Bei mir hat letztes mal ein kleiner Urlaub in Italien ganz gut geklappt smile.

Liebe Grüße
Lissita

Oje, dann wünsch ich dir gute Nerven. Ich weiß ja zur genüge, wie es ist, wenn man auf die regel wartet.

Ja, ruhig ist sehr gut. Zwar nicht 100%, also ich glaub schon, dass ich eine ganz leichte blutung habe. Aber bei den letzten tagen hatte ich ab tag 5 so eine richtige. Nun ist es ein ganz leicht verfärbter Ausfluss. Also kein vergleich.
Man kann eh nur abwarten. Da muss ich uns wohl beiden gute nerven wünschen LOL


  Re: IUI/ IVF/ ICSI - Piep September 2019
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 02.10.2019 06:25
Guten Morgen ihr Lieben,

wenn ich es heute Mittag schaffe, mache ich einen neuen Piep auf.
@Neffi: Wie ging es bei dir aus? Habe den ganzen Tag immer wieder an dich gedacht. Fühl dich gedrückt!!!
LG Aprilkind


  Re: IUI/ IVF/ ICSI - Piep September 2019
no avatar
   MeinkleinesAprilkind
schrieb am 02.10.2019 15:08
DER NEUE PIEP IST DA!!!


  Re: IUI/ IVF/ ICSI - Piep September 2019
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 11.04.2020 22:58
Bei meiner ersten ICSI Versuch wog ich auch sehr viel. Damals sagte mir der Arzt ich soll mindestens 50 Kg abnehmen und dann kann ich wieder kommen. Ich war sogar beleidigt und frech seinerseits solche harte Worte zu sagen. Aber ich muss sagen, die Argumente, die er mir dargelegt hat waren auch logisch und ich habe meine Meinung geändert. Deshalb habe ich alles gemacht um möglichst schnell abzunehmen und es hat geklappt. Dies fiel mir alles andere als leicht, das wissen alle mit Übergewicht. Als ich 99 Kg wog, gingen wir aber in eine andere Kinderwunschklinik. Diesmal sagte mir der Arzt, es wäre besser mit einem Gewicht unter 90 kg zu probieren, aber die Behandlung haben wir trotzdem gestartet. Es folgten 2 ICSIs die leider negativ waren. Meine Eizellqualität war wirklich mies, was auf das Übergewicht zurückzuführen sei. Dann habe ich mich noch 13 Kg abgenommen und wir starteten unseren 3. Versuch. Diesmal war die Qualität der Eizellen viel besser aber die Befruchtungsrate ist zwar trotzdem nicht so gut, aber da waren leider nicht genug da. Gestern wurden mir 3 gute Eizellen zurückgesetzt. Ich denke, dass es oft einen guten Grund hat, wenn die Ärzte uns nahelegen, dass wir Gewicht verlieren müssen. Denn mal ganz ehrlich: Wir wissen alle, dass es für uns viel gesünder und besser wäre! Nur die Bequemlichkeit, das leckere Essen und die Ungeduld halten uns so oft davon ab...Also, ich wünsche dir, dass du deinen richtigen Weg findest und sehr erfolgreich sein wirst!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020