Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Re: *** Geschwister-Piep vom 25.8-1.9.19***
avatar    Capsella
Status:
schrieb am 31.08.2019 10:27
Guten Morgen!

Heute mal kein Bild, weil wir unterwegs sind. Der Test war heute morgen etwas genauso stark wie gestern abend. Das hat mich verunsichert. Aber wenn ich das mit der Testreihe vor zwei Jahren uns mit der Testreihe einer Freundin vergleiche ist das nicht ungewöhnlich. Bei alle drei Testreihen war der Anstieg erst an Es+13 deutlich, also morgen.

Wenn ich es richtig im Kopf habe schlüpft die Blastozyste am Ende des 5. Tages und beginnt dann auch ziemlich schnell mit der Einnistung, die sich dann über mehrere Tage hinzieht.


  Re: *** Geschwister-Piep vom 25.8-1.9.19***
no avatar
   karmaxxl
Status:
schrieb am 31.08.2019 10:49
@caspella: es kann auch einfach sein der Urin war dünner als sonst. Oder ich habe schon mal gelesen, dass bei einigen Frauen der Test Abends stärker war als Morgen.

@me: dann bin ich mal gespannt, dann beobachte ich mal ob ich was von einer eventl. EINNISTUNG was mitbekomme.


  Re: *** Geschwister-Piep vom 25.8-1.9.19***
avatar    Capsella
Status:
schrieb am 31.08.2019 11:28
Bei mir zwickt uns zwackt es ja schon seit drei Tagen (seit Es+10). Es fühlt sich nicht an wie vor der Periode, sondern so wie bei der ersten Schwangerschaft. Aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass man die Einnistung so deutlich spürt. Sind das nicht eher die Mutterbänder?


  Re: *** Geschwister-Piep vom 25.8-1.9.19***
no avatar
   karmaxxl
Status:
schrieb am 31.08.2019 12:23
Ich bin mir sicher das ich bei meiner Schwangerschaft die Einnustung gespürt habe. Ich lag ein Abend mit starken Unterleibskrämpfen auf dem Sofa, konnte mich kaum bewegen. Paar Tage später hatte ich ne kurze Schmierblutung. Und nach dem Abend hatte ich immer mal.wieder Übelkeit und ne Abneigung gegen bestimmten Lebensmittel. Aberich muss sagen,dass ganze habe ich in den Moment gar nicht gescheckt, sondern erst später im Nachhinein.

Aber das Internet steht ja voll das viele es doch gespürt haben.

Ich bin nun wieder in.so einer langen Kinderwunschzeit, dass ich kaum noch unterscheiden kann, was anderes ist. Denn ich habe jeden Monat reichlich PMS zeichen.


  Werbung
  Re: *** Geschwister-Piep vom 25.8-1.9.19***
no avatar
   Sternlein28
schrieb am 31.08.2019 14:28
@karmaxxl: Bei mir war es in der WS total unterschiedlich. Ich hatte bei unserer Tochter zwei Tage nach TF ein Stechen und Übelkeit. Bei diesem Mal hatte ich erst nach einer Woche starke Krämpfe ähnlich der Regel und die immer wieder und nach ca. 9 Tagen nach TF eine Einnistungsblutung. Ich persönlich habe aich diesmal immer wieder auf ein Zeichen gewartet und mich damit etwas verrückt gemacht. Ich wars nicht
Ich hoffe, euere WS verfliegt schnell.


  Re: *** Geschwister-Piep vom 25.8-1.9.19***
no avatar
   Neroli
schrieb am 02.09.2019 00:45
Zitat
Capsella
Hi Neroli,

erstmal herzlich Willkommen!
Ein Kryo-TF im natürlichen Zyklus hat natürlich den Vorteil, dass du weiter stillen kannst.
Allerdings sind die Chancen auf Erfolg dann ungleich niedriger.

Durch das Stillen (ich meine wegen des Prolaktins) wird eine Einnistung schonmal per se erschwert (dass es trotzdem geht belegen ja viele Frauen, die kurz nach der Geburt wieder schwanger wurden).

Ich stecke gerade mitten in der Warteschleife meiner erste Kryo und hab vorher mit der Ärztin auch durchdiskutiert, warum die Kryo im stimulierten Zyklus stattfinden soll. Die Klinik hat ja nichts davon, wenn ich mir teure Medikamente kaufe. Und obwohl mein Monitoring-Zyklus 1a war wurden mir die Medikamente verschrieben (50 IE Gonal-f täglich, außerdem Ovitrelle zum Auslösen und Utrogest für hinterher).

Erklärt hat die Ärztin es so, dass die Schleimhaut besser aufgebaut wird und so sichergestellt wird, dass ein Eisprung stattfindet, was wichtig für das körpereigene Progesteron ist. Denn auch wenn man Progesteron von Außen zuführt ist das körpereigene immernoch besser und erhöht die Wahrscheinlichkeit auf eine Einnistung.

Da ich sämtliche Möglichkeiten ausschöpfen wollte, damit sich unser Embryo, der nun zwei Jahre im Stickstoff auf uns gewartet hat, auch wirklich wohl fühlt habe ich mich an den Rat der Ärzte gehalten.

Wenn du mit den verringerten Chancen leben kannst und nicht allzu traurig wärst, wenn es nicht klappt, dann machs!
Wie viele Embryonen habt ihr denn eigentlich noch auf Eis? Wie viele Kryos könntet ihr überhaupt machen? Denn wenn die Embryos aufgebraucht sind müsstet ihr wieder eine normale IVF machen und spätestens dann brauchst du Medikamente.

Hi Capsella,
vielen Dank für die nette Aufnahme. winkewinke

Ja, genau das was du schreibst ist aktuell meine "Zwickmühle".
Ich möchte nicht abstillen wenn mein Zwerg offensichtlich noch nicht dazu bereit ist, er soll schließlich nicht schon wegen eines Geschwisterchens zurückstecken müssen bevor dieses Geschwisterchen überhaupt da ist, allerdings kommt aktuell ein Kryo-TF im natürlichen Zyklus auch nicht in Frage da ich gerade erst im 3. Zyklus nach Geburt bin und meine Zyklen noch nicht regelmäßig sind (1. Zyklus: 1. ZH unbekannt, 2. ZH 6 Tage l 2. Zyklus: 1 ZH 31 Tage; 2 ZH 8 Tage) und die zweite Zyklushälfte derzeit nach einer Gelbkörperschwäche ausschaut.

Dazu kommt wie du schon erwähnt hast ein wahrscheinlich erhöhter Prolaktinwert der eine Schwangerschaft ohnehin erschwert.

Unter diesen suboptimalen Bedingungen möchte ich nicht 1000€ für eine Kryo ausgeben, und ganz abgesehen vom Geld haben die Kryos auch einfach die bestmöglichen Chancen verdient. Dazu kommt, dass ich an den letzten 3 Kryos aus der ICSI von meinen Sternenkindern eh emotional sehr hänge, die liegen jetzt auch seit bald 2 Jahren im Stickstoff wie bei dir. Wir haben noch weitere 5 Kryos die Ende des Jahres seit einem Jahr gefrostet sind.
Ich weiß auch noch gar nicht ob ich mich traue die älteren 3 zu nehmen (wäre sehr traurig wenn es negativ ausgeht, irgendwie sehe ich diese Frostis als die letzte Verbindung zu meinen Zwillis) oder wir erstmal den neueren eine Chance geben würden.

Wenn die Stillproblematik nicht wäre würde ich auch eine Kryo im stimulierten Zyklus machen wollen, ich hatte 2017 eine im künstlichen Zyklus und hatte Anfang der 7. SSW eine FG weil mein Progesteronwert viel zu niedrig war, dadurch das kein Eisprung statt fand und die Progesterontabletten alleine haben nicht ausgereicht.

Ohje, das ist ein kleiner Roman geworden grins
Nochmal zu deinen Fragen, wir haben (wie schon erwähnt) noch 8 Frostis die in 5 "Gebinden" eingefroren sind. Die älteren 3 sind ein Gebinde, und dann müssten es ja noch 1x 2 zusammen und 3x einzelne sein. Es würden also rechnerisch am ehesten 2 Kryo-TFs mit Blastokultur Sinn machen.
Wobei ich aber wahrscheinlich nur einen Kryo-TF machen würde und danach - sollte es nicht geklappt haben - wieder IVF/ICSI beantragen würde weil mir der Gedanke unbehagen bereitet gar keine Kryos mehr zu haben. Denn ein drittes Kind würde ich dann erst mit größerem zeitlichen Abstand zum zweiten wollen und da packt mich die Angst das es dann vllt. nicht mehr klappt weil ich und meine Eizellen dann ja wieder ein paar Jahre älter wären, der Gedanke dann noch welche aus "jungen Jahren" auf Eis zu haben gibt mir Sicherheit, andererseits möchte ich nicht irgendwann mit der Familienplanung durch sein und noch ungenutzte Kryos haben, möchte schon allen eine Chance geben.

Naja, ihr merkt schon, ich mache mir einfach viiiieeeeeel zu viele Gedanken über das "Was wäre wenn..." Zunge rausstrecken

Tut mir leid das ich noch auf niemanden eingehen kann, ich muss mich erstmal einlesen und mitbekommen wer gerade wo steht und welche Geschichte zu wem gehört usw.
Ich lese am Handy zwar schon mit, aber tippe nur am PC weil es mich am Handy kirre macht, dazu kommt das ich mich erstmal an dieses Forum gewöhnen muss weil ich vorher in einem anderen aktiv war und die optische Darstellung hier ungewohnt für mich ist (ich vermisse z.B. einen haufen Smileys an die ich im alten Forum gewöhnt war pfeifen

Liebe Grüße




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021