Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswocheneues Thema
   Alles, aber auch wirklich alles zum Anti-Müller-Hormon (AMH)
   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVF

  IUI Timing, ES schon passiert. ... wie wird das bei euch geplant?
no avatar
  Hope2019
schrieb am 21.08.2019 15:28
Hallo,

ich hatte letzte Woche geschrieben, da ich laut KIWU die Ovitrelle-Spritze zur IUI mitbringen sollte.

Am Donnerstag 15.08. war ich zum Ultraschall - es waren am ES links zwei Follis (13 und 14 mm) und am ES rechts ein Folli (13 mm) zu sehen.
Termin für IUI für Montag, 19.08.2019 angesetzt.
Samstags hatte ich eine positiven LH Test und wir hatten nochmal GV.
(Zwar eigentlich in der Karenzzeit, aber da es bei uns nicht am SG, sondern an einer Zervixstenose liegt, haben wir die Karenz mal großzügig interpretiert.)

Montags im Ultraschall:
Rechts: kein Follikel am Eierstock!
Links: .. wo ist überhaupt der Eierstock...?!?!?

Nach langem Suchen - ah-ja! Da ist er!!!
Ein Follikel? Fehlanzeige...
Aber etwas, das aussah wie ein zerdellertes Überbleibsel eines Follikels.

Ich fragte, ob es das jetzt war - der ES war doch sicher schon - und das nicht erst vor kurzem.
Die Ärztin meinte, dass man das so genau nicht sagen könne und führte die IUI durch.

Wegen der Ovitrelle meinte sie, dass man noch gespritzt hätte, wenn noch kein ES gewesen sei.
Jetzt könne man sich das aber sparen - zumal ich ja einen positiven LH-Test hatte und mein Körper offenbar selbst einen ES produziert hätte.

Ich bin nun völlig verunsichert.
Die Terminierung der IUI erscheint mir ein bisschen wie ein Schuss ins Blaue.
Ich führe eine Zykluskurve und habe für die nächsten zwei Tage Fakewerte eingetragen.
Die Balken für einen ES erscheinen am Samstag (LH-Positiv, GV) Sonntag und Montag (IUI).

Meine Fragen wären:
1. Gibt es eine Möglichkeit, die IUI besser zu terminieren? .
..zum Beispiel in der KIWU anrufen, wenn LH-Test positiv ist und dann am nächsten Tag die IUI?
Oder müsste man vorher nochmal Blut abnehmen, so dass ggf. auch interpretiert werden kann, ob die Eizelle überhaupt reif ist?

2. Wie sieht ein Follikel aus, wenn er gerade gesprungen ist- bzw. wenn er schon länger als 24h gesprungen ist?
Mein Folli sah aus, wie ein zerschrumpelter Luftballon...

3. Ist es überhaupt im Rahmen des Möglichen, dass die IUI noch rechtzeitig kam?

4. Sollte ein Arzt an diesem Punkt (ES ist schon durch) den Patienten nicht darüber aufklären, dass das die Chancen zumindest verringert - und ihn vor die Wahl stellen, ob die IUI überhaupt durchgeführt wird?

Sorry für den langen Text.
Wir sind jetzt in der zweiten KIWU und ich habe zunehmend das Gefühl, dass man als Patient für eine IUI nur unzureichend informiert wird.
Ich bin ein Mensch, der immer über alles genau Bescheid wissen will.
Dabei ist mir auch klar, dass ich einem Arzt, der das schließlich studiert hat, vertrauen sollte. Das versuche ich auch!
Allerdings passieren dann Dinge, die für mich einfach grob unschlüssig sind - und es entsteht in mir das Gefühl, dass "einfach mal gemacht wird" und ggf. Dinge die ungünstig gelaufen sind, verschwiegen werden.
... hat dann halt nicht geklappt.. auf in den nächsten Versuch...

Mit gemischten Gefühlen,

Hope



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.08.19 15:36 von Hope2019.



  Re: IUI Timing, ES schon passiert. ... wie wird das bei euch geplant?
avatar  La esperanza**
Status:
schrieb am 23.08.2019 20:55
Ich hab es hier schon öfter geschrieben aber weiß nicht ob es vergleichbar ist weil wir Spendersamen haben der zwar sehr gut ist aber eingefroren war.

Bei meinen beiden positiven IUI war der ES schon passiert.
Bei Kind 1 sah man im US Flüssigkeit laut Doc sei der Folli gerade am Auslaufen. Sie meinte der ES sei noch nicht lange her und die IUI macht noch Sinn.
Mein Ovu war am Tag vor der IUI morgens positiv, ob er es den Abend zuvor auch schon war, weiß ich nicht.
Ausgelöst habe ich dennoch um die 2. ZH zu pushen aber es wäre nicht nötig gewesen.

Bei Kind 2 war’s ähnlich. Mir war durch die Ovus klar dass der ES schon war was sich im US bestätigte und ich hatte so Bammel weil das Auftauen auch noch ewig dauerte dass es dann zu spät sei.
Wie der US da genau aussah, weiß ich nicht mehr.

Viel Erfolg!


  Re: IUI Timing, ES schon passiert. ... wie wird das bei euch geplant?
avatar  La esperanza**
Status:
schrieb am 23.08.2019 20:58
Ach ja und zum Timing.
Bei uns war’s immer so dass anhand von US ein Termin zur IUI gemacht wurde aber bei positivem Ovu sollte man sofort anrufen.


  Re: IUI Timing, ES schon passiert. ... wie wird das bei euch geplant?
no avatar
  Hope2019
schrieb am 26.08.2019 13:26
Hallo la esperanza,

vielen Dank für deine Antwort!

Das mit dem Anruf bei positivem Ovu finde ich absolut logisch.
Ich wundere mich, dass unsere Kiwu diesbezüglich noch nie etwas gesagt hat.

LG,
Hope




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019