Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Masern Impfung und Kinderwunsch
no avatar
  Palaisia
Status:
schrieb am 16.08.2019 19:22
Hallo zusammen,

letzte Woche war ich bei der routinemäßigen Betriebsärztlichen Untersuchung. Die Ärtzin meinte die
Masern Impfung sei nun Plicht bei medizinischem Personal. Nach genauerer Nachfragen sagte sie
das Gesetz wäre zwar noch nicht durch aber es soll ab 2020 für Neueinstellungen Vorraussetzung
im medizinischem Bereich sein und auch für bestehendes Personal verpflichtend sein wenn das Gesetz
verabschiedet wird.

Nun mein Problem:

Sie hat es allen Kollegen so gesagt und mein Arbeitgeber möchte dass wir alle Masern geimpft sind.

Meine Hausärztin impft mich nur unter der Vorraussetzung dass ich mind 3 Monate
nicht schwanger werde - 1 Monat ist lt . Impfkommision nach Masernimpfung nötig
aber sie will auf Nr. sicher gehen und muss es ihr auch unterschreiben was ich auch verstehe,
dass sie sich absichert.
Eine Titerbestimmung möchte sie nicht machen - sondern gleich impfen sollte ich nicht schwanger
sein.

so was nun? Ich möchte nicht ( falls ich diesmal nicht schwanger werde ) 3 Monate warten.
Woanders hingehen und nur 1 Monat warten ist mir nicht geheuer, irgendeinen Grund wird es
haben warum sie auf 3 Monate besteht.

Was sag ich wenn Chef nachfragt bzw einen Nachweis für die Akte möchte ?


P.S. Ich bin kein Impfgegner nur ist der Zeitpunkt gerade schlecht mit knapp 43 ist jeder Monat wertvoll.

LG Palaisia


  Re: Masern Impfung und Kinderwunsch
no avatar
  Lavendelzweig
Status:
schrieb am 16.08.2019 19:52
Hi,

Bist du denn noch gar nicht geimpft? Masern, Mumps und Röteln ist doch eine Kombiimpfung...(MMR). Oder nicht?


  Re: Masern Impfung und Kinderwunsch
avatar  wird schon
Status:
schrieb am 16.08.2019 20:09
also man sollte ohnehin gegen Masern geimpft sein, wenn man schwanger werden möchte...

heutzutage ist es ja leider nict ganz weit hergeholt, dass man sich ansteckt. und wenn du dann gerade schwanger bist...

das ist m.E. drei Monate wartezeit wert.


  Re: Masern Impfung und Kinderwunsch
avatar  wuschel76
Status:
schrieb am 16.08.2019 20:53
Zitat
Palaisia

Eine Titerbestimmung möchte sie nicht machen - sondern gleich impfen sollte ich nicht schwanger

Huhu,

das ist ja wirklich saublöd....

Also ich verstehe deine Hausärztin nicht. Wieso nicht Titer bestimmen. Es wäre ja tatsächlich möglich, dass du AK hast... dann erübrigt sich diese Impfung. Zahlst halt selber, na und...

Dein Chef will, dass ihr alle geimpft werdet, .... einen Nachweis für die Akte... noch ist es keine Pflicht, auch wenn das Gesetz bereits verabschiedet wurde, für bestehende Arbeitsverhältnisse dürfte die gleiche Frist gelten, wie für Kinder, die bereits in kita/kiga/schule sind, also erst in 2 Jahren ... glaub nicht, dass er da entscheidend Druck ausüben könnte.

Du bist 43 Jahre. Ich würde die Kiwu Behandlungen einfach durchziehen!!!!!
Diese Zeit ist sehr wichtig und leider limitiert. Danach gibt es noch Gelegenheit genug für die Impfung.


  Werbung
  Re: Masern Impfung und Kinderwunsch
no avatar
  littlemeamy
Status:
schrieb am 16.08.2019 21:02
Hallo Palaisia,

bist du noch nicht 2x gegen Röteln geimpft worden? Das würde ich dir ansonsten unabhängig vom Arbeitgeberwunsch sehr ans Herz legen. Wenn du schon 2x geimpft wurdest, ist es i.d.R mit dem Kombiwirkstoff Mumps, Masern, Röteln gespritzt worden, weshalb du nun gar keine Auffrischung benötigen würdest, sondern mit Vorlage deines Impfausweises beweisen könntest, dass du ausreichend geimpft bist.

Ich sollte auch während der KiWu-Phase die Impfung erneut auffrischen und hab mich diesbezüglich beim RKI informiert. Die 3 Monate sind veraltet, es reicht 1 Monat Wartezeit. Bislang sind auch keine Fälle bekannt, bei denen es Probleme gab, als doch unwissentlich während einer Schwangerschaft geimpft wurde. Alle Babys kamen gesund zur Welt.

Ich persönlich würde einen Zyklus pausieren, mehr aber auch nicht, wenn die Zeit drängt. Zeig deiner Hausärztin einen Ausdruck vom RKI. Im Gegensatz zu ihr beschäftigen die sich mit nichts anderem als Impfungen und wenn die einen Monat für ausreichend halten, dann reicht das auch. Die wollen da sicher auch keine Prozesse riskieren und geben auch nur Empfehlungen ab, bei denen sie sich sicher sind. Will sie den Schrieb doch, unterschreibst du ihr halt, dass sie dir 3 Monate Wartezeit empfohlen hat. Letztlich geht es ja nur darum, dass du sie nicht haftbar machen kannst, wenn du nach der Impfung schwanger wirst und deshalb ein behindertes Kind bekommen würdest. Aber das bekommst du ja nicht, weil die Impfung diesbezüglich ungefährlich ist.

LG amy


  Re: Masern Impfung und Kinderwunsch
no avatar
  Biloba
schrieb am 16.08.2019 21:51
Ich würde es auch machen, wie Amy vorgeschlagen hat. Du könntest den Impftermin ja direkt auf die Menszeit legen (sofern zeitlich planbar). Dann wärst du sicher nicht schwanger, würdest den nächsten Zyklus aussetzen und hättest 1,5 Monate zwischen Impfung und potentieller Schwangerschaftschance. Und wenn du genau im Zyklus vorher schwanger wirst, sagst du den Impftermin halt ab.

Und auch das würde ich erst 2020 machen, wenn das Gesetz durch ist, nicht vorher. Die Zeit bis dahin noch fleißig nutzen.

3 Monate warten würde ich auch nicht, weder jetzt, noch 2020.

Berichte doch mal, wie es weitergeht.

LG


  Re: Masern Impfung und Kinderwunsch
no avatar
  HulksMother
schrieb am 16.08.2019 22:15
Ich würde beim Hausarzt den Titer bestimmen lassen und falls der nicht ausreicht, auf jeden Fall impfen und einen Monat warten, wie es das RKI empfiehlt. Ich hab in der Schwangerschaft festgestellt, dass mein Titer nicht ausreichend war und hatte monatelang Schiss, mich und das Baby anzustecken. DAS war nicht schön.


  Re: Masern Impfung und Kinderwunsch
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 18.08.2019 12:13
Hallo,

bezüglich Röteln finden Sie hier umfassende Infos: [www.wunschkinder.net] Das nur, weil man ja meist eine Kombination impft, in der das auch enthalten ist. Drei Monate zu warten ist Quatsch und muss auch nicht unterschrieben werden, weil es eben Quatsch ist. Kann ja nicht jeder Arzt sich seine eigenen Regeln schnitzen. Wozu haben wir die Ständige Impfkomission? Hier ist der Link: [www.rki.de]

Ggf. unterschreiben und nicht beachten wäre meine Empfehlung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Masern Impfung und Kinderwunsch
no avatar
  summertime70
schrieb am 18.08.2019 20:59
Die TE ist ein 70 er Jahrgang, da wurde anders geimpft als heute, eben nicht mit der Kombi Impfung. Masern war eine 1x Impfung (deshalb gibt es bei Erwachsenen in dieser Altersgruppe Impflücken, da 1x nicht immer reicht). Wegen Röteln wurde bei den Mädchen mit 13 der Titer gemessen und dann ggf. 1x geimpft. Man kann also gegen Röteln, aber nicht gegen Masern ausreichenden Impfschutz haben. Ich würde beides mal Testen lassen. Und nicht warten nach der Impfung.


  Re: Masern Impfung und Kinderwunsch
no avatar
  Palaisia
Status:
schrieb am 19.08.2019 22:11
Hallo,

danke für Euere Antworten, leider bin ich immer noch hin und hergerissen. Selbst ein Monat Wartezeit ist der Wahnsinn.
Ich hatte erst eine längere Wartezeit und das war der Horror.

Mit ca 8 Jahren war ich mal lange Zeit sehr krank - leider weis meine Mutter nicht mehr genau was ich damals hatte
- nur dass es eine Kinderkrankheit war. Darum tendier ich auch zur Titerbestimmung bevor ich auf Verdacht mich Impfen
lasse.

@ Lavendlzweig: ich habe die Kombi Impfung MMR als Kind nicht erhalten, Damals war es noch eine Schulimpfung
und an dem Tag war ich krank und wurde nicht geimpft. Leider haben es meine Eltern auch nicht
nachgeholt.

@ Littleamy und Team : Röteln habe ich mit 13 Jahren gehabt - komischerweise auch die halbe Schule, die wurde sogar ein paar Tage geschlossen.
Mein Titer ist ausreichend, mein damaliger HA hat ihn gemessen und mich deshalb auch nicht mehr geimpft.


@ Wuschel76: auch wenn es keine Pflicht ist, was sag ich wenn der Chef nachfragt? dann muss mir noch ein paar " Ausreden"
einfallen lassen

@ Hulksmother: die Angst vor einer Ansteckung während der Schwangerschaft ist sicher auch sehr belastend und ein gutes Argument
davor zu impfen.


In den beiden KIWUS und bei den FA `s war bisher nur der ausreichende Schutz vor Röteln bei Kinderwunsch wichtig und da es bei mir
ok ist hab ich mir über die beiden fehlenden Mumps und Masern Impfungen keine Gedanken gemacht, die restlichen Impfungen sind alle vollständig.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.08.19 22:26 von Palaisia.


  Re: Masern Impfung und Kinderwunsch
no avatar
  littlemeamy
Status:
schrieb am 19.08.2019 22:33
Achso, okay, doof...

Ich kopiere mal den Text vom RKI rein:


"Es handelt sich bei der Masern-Mumps-Röteln (MMR)-Impfung um einen Lebendimpfstoff. Impfungen mit einem Lebendimpfstoff, wie z.B. gegen Röteln, Masern-Mumps-Röteln (MMR) oder Varizellen, sind in der Schwangerschaft aus theoretischen Überlegungen grundsätzlich kontraindiziert. Nach einer Impfung mit Lebendimpfstoff sollte eine Schwangerschaft für 1 Monat vermieden werden. Eine versehentliche Impfung mit MMR-, Röteln- oder Varizellen-Impfstoff in oder kurz vor einer Schwangerschaft stellt jedoch nach nationalen und internationalen Empfehlungen keine Indikation zum Schwangerschaftsabbruch dar. Bei vielen hundert dokumentierten Impfungen während bzw. kurz vor einer Schwangerschaft wurde kein erhöhtes Risiko für kongenitale Fehlbildungen festgestellt." Quelle: Robert-Koch-Institut

Wenn du also auf gar keinen Fall einen Wartemonat haben möchtest (was ich verstehen kann), könntest du es ja ggf. insofern drauf anlegen lassen, wenn du gleich zu Beginn der Mens oder gar noch ein paar Tage früher nach einem aussagekräftigen (leider) negativen Test. Bis dann die nächste Einnistung wäre, wäre ja fast ein Monat rum. Ganz grob gerechnet 😛

Bzw.: kannst du mal im Gesundheitsamt anrufen? Ich bezweifle es zwar (die Mühlen der Bürokratie mahlen langsam), aber vielleicht haben die ja schon ein paar Infos bekommen, wie das nun ablaufen soll mit den Kontrollen etc. Inwieweit jetzt schon dein AG drauf bestehen darf etc.

Doof, dass man sich immer noch zusätzlich mit so nem Schmarrn rumärgern muss.

Ich drück dir die Daumen, dass es letztlich zu gar keiner Impfung mehr kommt, weil du vorher eindeutig positiv getestet hast


  Re: Masern Impfung und Kinderwunsch
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 20.08.2019 09:31
Zitat
Palaisia

@ Littleamy und Team : Röteln habe ich mit 13 Jahren gehabt - komischerweise auch die halbe Schule, die wurde sogar ein paar Tage geschlossen.
Mein Titer ist ausreichend, mein damaliger HA hat ihn gemessen und mich deshalb auch nicht mehr geimpft.

Schon klar. Da es aber keine isolierte Masernimpfung gibt und Röteln in der Schwangerschaft das Problem sind, ist die Rötelnimpfung halt das limitierende.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Masern Impfung und Kinderwunsch
no avatar
  summertime70
schrieb am 20.08.2019 22:45
Zitat
Team Kinderwunsch-Seite
Zitat
Palaisia

@ Littleamy und Team : Röteln habe ich mit 13 Jahren gehabt - komischerweise auch die halbe Schule, die wurde sogar ein paar Tage geschlossen.
Mein Titer ist ausreichend, mein damaliger HA hat ihn gemessen und mich deshalb auch nicht mehr geimpft.

Schon klar. Da es aber keine isolierte Masernimpfung gibt und Röteln in der Schwangerschaft das Problem sind, ist die Rötelnimpfung halt das limitierende.

Da ja anscheinend ein Impfschutz gegen Röteln durch die durchgemachte Infektion besteht - da müsste der Rötelnanteil der MMR Impfung, auch wenn es eine Lebendimpfung ist, doch eigentlich gleich vom Immunsystem "abgefangen" werden. Ist das für eine Schwangerschaft dann problematisch?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019