Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  2 ES in einem Zyklus?
no avatar
  Elli90
schrieb am 15.08.2019 17:12
Hallo zusammen, kurz zur Vorgeschichte: 
- 75 Einheiten Ovaleap von ZT5 bis ZT13
- US an ZT12 (Montag) 9Uhr zeigte links 14mm Folli, rechts 19mm Folli
- Auslösespritze Ovitrelle 250mg an ZT14 (Mittwoch) 19.30Uhr

Nun meine Frage: am Dienstag Abend beim GV hatte ich diese typischen Follikel-Schmerzen rechts wenn "er" zu weit drin war. Später dann Mittelschmerz vom feinsten, konnte nur gekrümmt gehen. Am Mittwoch war dann alles ok und heute beim GV keinerlei Schmerzen mehr. Daraus schließe ich, dass der große Follikel rechts weg sein muss, sonst hätte ich doch wieder was gemerkt oder? Jetzt kommt aber der Mittelschmerz links. Kann es sein dass ich am Dienstag oder Mittwoch einen ES rechts hatte und heute oder morgen der zweite ES links folgt aufgrund der Spritze von gestern?
Hatte sowas schonmal jemand?


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.08.19 21:38 von Elli90.


  Re: 2 ES in einem Zyklus?
no avatar
  Lavendelzweig
Status:
schrieb am 15.08.2019 20:23
Hi,

Also wenn der Penis an den Muttermund stößt kann das zu Schmerzen führen.

Ich wage zu bezweifeln, dass man aufgrund des Mittelschmerz es feststellen kann, auf welcher Seite ein ES statt findet.

Ich glaube auch nicht, dass ein ausgelöster ES zwei Follikel im Abstand von 2 Tagen zum springen bringen kann.

Klick doch mal "Antwort vom Team" an.


  Re: 2 ES in einem Zyklus?
no avatar
  Xkirschblüte nicht eingeloggt
schrieb am 15.08.2019 20:46
Hey,
ich dachte auch, dass mein ES einmal schon war. Mein FA sagte dann, dass der Schmerz kommt, wenn der ES bevorsteht. Das heißt aber nicht, dass das Ei schon gesprungen ist, sondern nur, dass es den Eierstock reizt. Das Ei war auch noch da und der Schmerz irgendwann auch weg.

Liebe Grüße
🍒Kirschblüte


  Re: 2 ES in einem Zyklus?
no avatar
  Beumer
schrieb am 15.08.2019 21:18
Bei mir war es manchmal nach der Ovitrelle-Spritze so, dass ich auf der Seite, auf der eigentlich kein Eisprung hätte sein dürfen, einen starken Schmerz hatte. Für mich habe ich die Theorie, dass durch Ovitrelle halt einfach generell die Follikel noch nen Wachstumsschub bekommen, egal, ob sie reif sind oder nicht reif sind und ob sie springen oder nicht springen.

Ich glaube bei deiner Beschreibung, dass der Eisprung regulär auf der Seite war, auf der er sein sollte und auf der anderen Seite das Ovitrelle einfach noch nen Wachstumsschub ausgelöst hat, der so schmerzte. Das hatte ich teilweise auch ein paar Tage nach Ovitrelle noch. Einen zweiten Eisprung halte ich für eher unwahrscheinlich (wenn auch nicht gänzlich ausgeschlossen).

LG


  Werbung
  Re: 2 ES in einem Zyklus?
no avatar
  Elli90
schrieb am 15.08.2019 21:39
Also ich hab ja schon mehrere stimulierte ES durch und jedes mal hatte ich diese Schmerzen beim GV auf der Seite wo der Leitfollikel war.
Ebenfalls hatte ich am ES-Tag mehrmals schon diesen Schmerz das ich mich gekrümmt habe und danach waren die Schmerzen beim GV weg.
Pünktlich 16 Tage später setzt dann immer die Mens ein.

Ich vermute einfach, das der Leitfollikel rechts schon natürlich gesprungen ist, ob am Dienstag oder Mittwoch weiß ich nicht.
Fakt ist auf jeden Fall, dass der Schmerz beim GV heute weg war und es nun im linken UL beginnt zu ziehen.
Laut KiWuKlinik soll mein ausgelöster ES dann morgen früh sein, was ja zum Mittelschmerz heute passt.


  Re: 2 ES in einem Zyklus?
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 18.08.2019 13:07
Liebe Elli,

es kann schon sein, dass der zweite Follikel etwas später gesprungen ist. Ob dann aber eine brauchbare Eizelle gesprungen ist, darf bezweifelt werden. Es mag sein, dass Sie tatsächlich alle Ihre Symptome richtig interpretieren, aber ich kann nur sagen, dass dies längst nicht so einfach ist, wie es oft dargestellt wird oder subjektiv empfunden wird. Mit anderen Worten: Ich würde da nicht zu viel hineininterpretieren, zumal es ja eigentlich ach keine Konsequenzen hat.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019