Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Ovaleap, Gonal F....müssen dafür Hamster leiden?
no avatar
  Jella85
schrieb am 08.08.2019 09:24
Habe mich etwas damit befasst, wie biosynthetisches FSH , also Follitropin hergestellt wird. Habe da was von Ovarialzellen chinesischer Hamster entdeckt. Heisst das, das Hamster dafür leiden müssen? Warum auch aus China? Ist das billiger? Bestimmt....ich denke auch, das China eine nicht so tierfreundliche Gesetzgebung hat....


  Re: Ovaleap, Gonal F....müssen dafür Hamster leiden?
no avatar
  summertime70
schrieb am 08.08.2019 22:40
Ohne mich jetzt mit den genauen Produktionsbedingungen auseinandergesetzt zu haben: Ich bin mir (aufgrund biochemischen Vorwissens) sicher, dass es sich um Zellkulturen von chinesischen Hamstern handelt, die diese Hormone produzieren. Also, dass ganze findet in einem großen Reagenzglas statt. Nicht im lebenden Hamster.


  Re: Ovaleap, Gonal F....müssen dafür Hamster leiden?
no avatar
  Jella85
schrieb am 09.08.2019 01:11
Habe gerade im Web nochmal recherchiert, scheint genauso zu sein wie Du sagst. Sind wohl immortalisierte Zellen eines einzigen Hamsters...
Danke Dir!
Beruhigt mich jetzt...smile


  Re: Ovaleap, Gonal F....müssen dafür Hamster leiden?
no avatar
  Eibischteig
schrieb am 09.08.2019 10:29
Na ja ganz so ist das leider nicht :/

Diese Zellkulturen wachsen ja nicht auf dem nichts. Man verwendet dafür fetales Kälberserum. Kurz zusammengefaßt: Dafür sterben Kälber bzw Kuh-Feten. Hier ein einfach erklärter Link für Nicht-Mediziner: [de].wikipedia.org/wiki/Fetales_K%C3%A4lberserum

Man benötigt die enthaltenen Wachstumsfaktoren, damit die Zellkulturen gut anwachsen.
Man ist zwar dabei auch serumfreie Alternativen zu entwickeln, aber mein Wissenstand ist, daß bei den rekombinanten Gonadotropinen das Kälberserum verwendet wird.

Wenn Du Dir also etwas veganes wünschst, muß Du von diesen Produkten Abstand nehmen....

LG ET


  Werbung
  Re: Ovaleap, Gonal F....müssen dafür Hamster leiden?
no avatar
  Merle_77
schrieb am 10.08.2019 12:42
Je mehr ich lese, desto mehr bin ich unter Schock... Weiß jemand, ob es Stimu-Medikamente gibt, die ohne fetales Kälberserum hergestellt werden?


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.08.19 22:16 von Merle_77.


  Re: Ovaleap, Gonal F....müssen dafür Hamster leiden?
no avatar
  mima22
schrieb am 10.08.2019 20:45
Ich hatte nach einigen ICSI auch von den Hamstern gelesen und mich gefragt, ob sie dafür leiden müssen, aber nicht wirklich eine Antwort gefunden. Und mir dann, vielleicht aus Naivität, vielleicht weil wir keine andere Wahl hatten, gesagt, dass das heutzutage doch anders gehen muss. Die Erklärung mit dem Kälberserum entsetzt mich umso mehr. Danke für die erschreckende Aufklärung, Eibischteig. Dagegen ist das, was wir mit den ganzen Spritzen UNSEREM Körper antun ja ein Klacks.


  Re: Ovaleap, Gonal F....müssen dafür Hamster leiden?
no avatar
  Jella85
schrieb am 11.08.2019 00:57
Danke auch von mir für die ausführliche Info. Das ist einfach nur grausam mit Kälberserum...Feten werden der Kuhmutter nach dem Schlachten rausgeschnitten und noch lebend aus dem Herzen Blut abgesaugt.
Für mich ganz klar - kein Rekombinat, ich versuchs mit Menopur.

Warum macht der Mensch sowas mit Tieren...


  Re: Ovaleap, Gonal F....müssen dafür Hamster leiden?
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 12.08.2019 09:59
Zitat
Merle_77
Weiß jemand, ob es Stimu-Medikamente gibt, die ohne fetales Kälberserum hergestellt werden?

Wenn man dann wiederum damit klar kommt, dass die Präparate aus menschlichem Urin gewonnen werden, dann kann man Menogon/Menopur verwenden. Ich habe durchaus einige vegane Patientinnen, die deswegen diese Medikamente bevorzugen.

der chinesische Hamster ist eine Hamsterart, der muss nicht zwingend aus China kommen. Mit den Kosten hat das nichts zu tun. Und ja: der Hamsterbedarf hat sich nach Erstellung der Zellkulturen deutlich reduziert. Lebende Hamster werden dafür nicht mehr gebraucht.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Ovaleap, Gonal F....müssen dafür Hamster leiden?
no avatar
  mima22
schrieb am 18.08.2019 12:56
Ich habe kein Problem mit der Herstellung von Menogon.
Mich würden aber die veganen Präparate interessieren, auch wenn wir kurz vor dem Ende unserer Behandlungen stehen. Vielleicht könnte man hier eine Übersicht erstellen, nach Hamster/Kälberserum – Urin – vegan??

Nach meinem Wissen dann:
Hamster/Kälberserum: Gonal, Ovitrelle, Puregon,
Urin: Menogon, Brevactid,
vegan:


  Re: Ovaleap, Gonal F....müssen dafür Hamster leiden?
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 18.08.2019 13:19
Liebe Mima,

geht man mal richtigerweise davon aus, dass Menschen auch Säugetiere sind, dann gibt es keine veganen Präparate zum Spritzen. Iniweweit die Tabletten (Clomifen und Letrozol) tierische Komponenten beinhalten, vermag ich nicht zu sagen.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Ovaleap, Gonal F....müssen dafür Hamster leiden?
no avatar
  mima22
schrieb am 18.08.2019 13:34
Danke, dann also nur die zwei Kategorien.


  Re: Ovaleap, Gonal F....müssen dafür Hamster leiden?
avatar  Capsella
Status:
schrieb am 18.08.2019 23:44
Vegane Menschen lehnen die Ausbeutung von Tieren ab. Produkte, die (ausschließlich) humanen Ursprungs sind sind damit als vegan zu betrachten.


  Re: Ovaleap, Gonal F....müssen dafür Hamster leiden?
no avatar
  littlemeamy
Status:
schrieb am 20.08.2019 14:02
Dürfte ich mich hier mit einer Frage dranhängen?

Wenn man nun Medikamente humanen Ursprungs gespritzt hat - darf man dann noch Blutspenden?

LH und FSH werden ja in der Hypophyse gebildet und von der Blutspende ausgeschlossen sind "Personen mit dem Risiko der Übertragung spongiformer Enzephalopathien (TSE):
- nach Behandlung mit aus menschlichen Hypophysen gewonnenen Hormonen" (Bundesärztekammer, Richtlinie
zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen
und zur Anwendung von Blutprodukten, S. 17).


Lieber Doc, vielleicht lesen Sie ja noch mit und wissen da was drüber.

LG amy


  Re: Ovaleap, Gonal F....müssen dafür Hamster leiden?
no avatar
  Georgine
schrieb am 20.08.2019 15:25
Und mich würde interessieren, ob das Orgalutran (Wirkstoff Ganirelix) auch ein rekombinantes ist und die Zellkultur auf Kälberserum kultiviert wird?

LG Georgine




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019