Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Eisprung nach Fehlgeburt
no avatar
  colly4
schrieb am 05.08.2019 12:16
Hallo, Mitte Juni hatte ich eine AS nach MA. Nach 5 Wochen habe ich meine Periode bekommen. Muss dazu erwähnen das ich meine Periode mit Duphaston ausgelöst habe ( Periode ist aber trozdem während der Einnahme eingetreten d.h. ich musst für 10 Tage 2 Tabletten Täglich einnehmen, Periode ist am Tag 8 gekommen. Jetzt weiss ich nicht ob sie ausgelösst wurde oder doch von selbst eingetreten ist)

Momentan befinde ich mich am 13. Zyklustag und versuche meinen Eisprung herauszufinden mit Ovulationstests und Zervixschleim. Ovulationstest ist negativ (habe vor 5 Tagen angefangen), Zervixschleim ist fast gar keiner vorhanden, und eird klumpig wenn man ihn an den Finger reibt. Um den Eisprung herum sollte er ja durchsichtig und sinnbar werden. davon ist weit und breit nichts in Sicht. Vor meiner Schwangerschaft hatte ich den Eisprung immer ca. am 14. - 15. Zyklustag. Zervixschleim habe ich damals nicht kontrolliert.
Ich möchte unbedingt so schnell wie möglich wieder schwanger werden aber ohne Eisprung geht das nicht. Habe das Gefühl verrückt zu werden und habe solche Angst das ich keinen Eisprung haben werde in diesem Zyklus..
Kann sich der Zervixschleim vom einen Tag auf den andern ändern? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gamcht? Kann es sein dass der Eispurng noch kommt oder werde ich in diesem Zyklus keinen haben? Es macht mich wahnsinnig und ich bin total verzweifelt!


  Re: Eisprung nach Fehlgeburt
no avatar
  DOM82
Status:
schrieb am 05.08.2019 12:38
Colly, es tut mir leid, dass du diese Erfahrung machen musstest. Wann du deinen Eisprung haben wirst, kann dir hier keine sagen. Ich würde es aber lassen die Mens wieder mit duphaston auszulösen außer es passiert seit Monaten nichts. Wann der Zyklus wieder kommt ist echt unterschied, sogar von FG zu FG und erst recht von Frau zu Frau.
Duphaston ist aber ein Progesteron, der zwar SH aufbaut aber dich kein Stück näher an den ES bringt.
Es kann auch sein, dass dein Körper länger braucht, um das hormonelle Gleichgewicht wieder zu finden. Wenn drei Monate lang nichts passiert, kannst du wieder FA aufsuchen. Es braucht braucht halt alles seine Zeit.
Leider weiß ich da aus eigener Erfahrung wo von ich spreche.


  Re: Eisprung nach Fehlgeburt
no avatar
  colly4
schrieb am 05.08.2019 14:06
Hallo Dom82, danke für deine Antwort.
Duphaston habe ich genommen um meine mens auszulösen nicht um den eisprung auszulösen. ich weiss dass das nicht gerade das beste war aber ich bin fast durchgedreht ich wollte unbedingt meine periode bekommen um wieder „üben“ zu können...
Kann es sein dass ich trozdwm noch einen eisprung haben werde der sich einfach verspätet? warum habe ich so wenig zervixschleim? und warum wird dieser nicht flüssig? kann der sich vom einen tag auf den anderen verändern?

ich habe das gefühl durchzudrehen ich bin so fixiert ich kann an nichts mehr anderes denken..

was waren deine erfahrungen? hattest du auch eine Fehlgeburt? wie weit warst du?


  Re: Eisprung nach Fehlgeburt
no avatar
  DOM82
Status:
schrieb am 05.08.2019 14:41
Natürlich kann dein Eisprung noch kommen aber wenn du wieder duphaston nimmst, dann kann es sein, dass du eher das Gegenteil erreichst.
Nach der ersten FG hatte ich eine Zyste und musste auslösen. Das war nach zwei Monaten der Fall. Nach der zweiten FG hat der Zyklus auch etwa 50 Tage gedauert. Bei der dritten war der erste Zyklus unter 50 Tagen und nach der vierten unter 40. Bei allen Embryonen hat das Herz geschlagen.

Auch wenn du ungeduldig bist, würde ich versuchen nicht mehr hormonell einzugreifen. Du kannst womöglich das ganze selbst in die Länge ziehen, weil dein Körper auch auf die externe Hormone reagiert und auch unter Umständen den Eisprung unterdrückt, was ja auch passiert, wenn man Progesteron nimmt.

Stell dir vor dein Eisprung würde am Tag 20 oder später stat finden. Du bist ungeduldig am Tag 15, weil noch nichts passiert ist, gehst zum Arzt, bekommst duphston, nimmst es und schon kann dein Körper nicht mehr mit eigenen Hormonen das Ei reifen lassen und schwupps der Eisprung bleibt aus. Das so als Überlegung.


  Werbung
  Re: Eisprung nach Fehlgeburt
no avatar
  colly4
schrieb am 05.08.2019 15:24
Tut mir leid dass du gleich 4 fehlgeburten mitmachen musstest. wie bist du damit umgegangen und wie hast du das verkraftet? ich verkrafte nicht mal meine 1. fehlgeburt...

Ich glaube du hast mich bezüglich dem duphaston falsch verstanden.. momentan nehme ich keins und habe es auch nich vor. ich habe es 4 wochen nach der ausschabung genommen um da meine mens auszulösen, weil wir wieder weiterüben wollten und so schnell wie möglich wieder schwanger werden wollen. wobei ich glaube das meine mens von selber gekommen ist während der (eigentlich 10 tägigen tabletten einahme am 8. tag ist die mens eingetreten) und eigentlich kommt die mens ja nach absetzen vom duphaston..

das ich meinen körper damit nochmehr „verwirrt“ habe und mein zyklus noch mehr durcheinander gebracht habe, darüber mache ich mir jetzt auch grosse gedanken.. ich bin total am verzweifeln..

Ich war während der mens bei der FA diese meinte das alles gut aussieht und hat auch einige follikel gesehen - aber ob eines springen wird konnte sie mir nich garantieren.. aber die meinte das es schonmal ein gutes zeichen ist das man follikel sieht..

hast du erfahrungen mit zervixschleim beobachtungen?


  Re: Eisprung nach Fehlgeburt
no avatar
  Gamora83
Status:
schrieb am 05.08.2019 15:34
Hallo Colly,

erstmal tut es mir leid, dass du eine Fehlgeburt hattest. Ich denke dein Körper braucht auch etwas Zeit, um sich von dieser zu erholen. Lass ihm doch die Zeit, auch wenn das erstmal nicht so einfach ist. Nicht, dass es nochmal zu einer FG kommt. Und ohne Eisprung bringt dich/euch ja auch alles nicht weiter.
Versuch doch auch selbst etwas runter zu kommen, dann wird es wahrscheinlich besser klappen.

Und selbst wenn du diesen Zyklus keinen ES hast, dann kommt er im nächsten.

Bezüglich des ZS: Ja der kann sich sehr schnell ändern, ist bei mir oft so.

Ich wünsche dir alle Gute!
Gamora


  Re: Eisprung nach Fehlgeburt
no avatar
  colly4
schrieb am 05.08.2019 15:58
hallo gamora83,
meine fehlgeburt bzw die ausschabung fand mitte juni in der 13 ssw (entwicklungsstand 9ssw) statt. das sind fast 2 monate.. ich habe sehr mühe damit mich zu behruigen und runter zu kommen.. ich wünsche mir so sehr wieder schwanger zu sein! eine erneute schwangerschaft würde mir helfen die fehlgeburt zu verkraften!
ich habe seit einigen tagen ein leichtes ziehen im re Eierstock. ich dachte am anfang dass das mein eisprung ist.. aber leider nein ovu negativ und zs spielt auch nicht mit.. ich hoffe so sehr das der noch kommt in den nächsten tagen. am meisten beunruhigt mich der ZS da dieser fast nicht vorhanden ist und eben leicht milchig und klumpig wenn man ihn an den finger reibt. Aber wenn du aus deinen erfahrungen sagst das sich dieser sehr schnell ändern kann habe ich doch noch hoffnung..


  Re: Eisprung nach Fehlgeburt
no avatar
  DOM82
Status:
schrieb am 05.08.2019 17:18
Colly, das kann dauern, wenn die AS in der 13.SSW war.
Ich würde einfach Ovus machen und auf ES warten.


  Re: Eisprung nach Fehlgeburt
no avatar
  colly4
schrieb am 05.08.2019 19:00
was heisst dauern? mit welcher zeitspanne muss man rechnen? tur mir leid aber ich weiss momentan einfaxh nicht weiter der schock und schmerz sitzt immer noch sehr tief ... wie war es bei dir? wann hattest du wieder einen eisprung?


  Re: Eisprung nach Fehlgeburt
no avatar
  DOM82
Status:
schrieb am 05.08.2019 19:16
Wie ich schon geschrieben habe, dass es unterschiedlich lang dauern kann. Ich bin kein Orakel und kann dir nicht den Tag vorhersagen an dem du wieder einen Eisprung haben wirst. Es gibt Frauen da klappt es schnell und bei manchen dauert es ein halbes Jahr bis zum Eisprung. Und es kann tatsächlich auch dauern bis man wieder schwanger wird. Bei mir war es nun ein Jahr zwischen den positiven Test und ein Mal zwei Monate.
Ich empfehle dir aber tatsächlich auch psychologische Hilfe zu holen. Das habe ich nach meiner zweiten FG gemacht und bin immer noch in Behandlung und das schon fast zwei Jahre. Erneute Schwangerschaft hilft dir nur bedingt, weil die Angst vor einer erneuten FG dich bestimmt nicht ruhig und glücklich machen wird.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019