Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  Nahrungsergänzung und Tees
avatar  Capsella
Status:
schrieb am 12.07.2019 19:44
Hallo,

ich kannte mich vor zwei Jahren mal echt gut aus. Aber mein Gehirn ist ein einziges Sieb, hab alles vergessen. Wir planen gerade Kind Nr. 2. Ich bin heute ZT 7 vom Zyklusmonitoring. In rund 3 Wochen wird es ernst mit einem leicht stimulierten Kryo-Versuch. Unsere letzten beiden Eizellen, die noch auf Eis sind und ich will alles tun, damit sie sich in meiner Gebärmutter kuschelig wohl fühlen.

Aber wie war das nochmal?

Welche Tees würdet ihr empfehlen?
Sollte ich diesen Zyklus schon mit Himbeerblättertee und Frauenmanteltee anfangen, oder macht das erst im Versuchszyklus Sinn?
Oder gibt es jetzt einen anderen Tee, der empfehlenswert wäre?

Welche Nahrungsergänzungsmittel machen bereits bei Kinderwunsch Sinn?

Folsäure ist klar. Aber mit oder ohne Jod? Mit oder ohne Vitamin D?
Was noch? Was ist mit z.B. Zink, Eisen, Magnesium?

Spezielle Ernährung? KH-arm, Proteinreich?

Füttert mich mit Infos, bitte smile


  Re: Nahrungsergänzung und Tees
no avatar
  Lavendelzweig
Status:
schrieb am 13.07.2019 11:28
Hi,

Also ich habe in jedem Versuchszyklus Himbeer- und Frauenmanteltee getrunken.

Wenn du nix mit der Schilddrüse hast, kannst du ruhig Folsäure mit Jod nehmen.

Ich habe zusätzlich noch Omega 3 Fettsäuren genommen (sollen die Einnistung begünstigen) sowie Zink für die Zellreifung.

Vitamin D würde ich vorher testen lassen. Wenn kein Mangel vorliegt, würde ich nix extra nehmen. Das gleiche gilt für Eisen.

Ansonsten generell viel trinken, macht ja bekanntlich das Blut "dünner" und steigert somit die Durchblutung.

Das allerwichtigste ist -und im Endeffekt das einzige worauf es ankommt- es muss die richtige EZ sein!

Alles Gute!


  Re: Nahrungsergänzung und Tees
avatar  Capsella
Status:
schrieb am 13.07.2019 20:19
Hi Lavendelzweig!

Vielen Dank für deinen Input!
Hab mir jetzt nochmal einiges zusammen gesucht.
Das mit dem Vitamin D sehe ich irgendwie ähnlich wie du, aber Gyn und Kiwu empfehlen das trotzdem zu nehmen, auch ohne vorherigen Test. Soweit ich das verstanden habe dosiert man das mit handelsüblichen Supplimenten auch nicht so schnell über. Eisen nehme ich aber vorerst nicht, da ich da eigentlich immer recht gute Werte hatte und erst nach der Hälfte der Schwangerschaft was nehmen musste.

Hab mich gestern und heute nochmal rangesetzt und ein bischen was zusammen getragen und mache das nun wie folgt:

täglich:
- Folio forte mit Jod, Vitamin D3 und B12
- A-Z Depot von altapharma. Da ist ziemlich viel drin an B-Vitaminen, Vitamin C, Vitamin E und auch etwas Calcium, Phosphor und Magnesium. Für Schwangere nicht empfohlen, aber ich denke es wird in der Kiwu-Zeit nicht schaden, da mal ein bischen aufzupeppen.
- 1 TL Chiasamen (für Omega 3 und 6)
- 3 Tassen Himbeerblättertee (1. ZH) oder Frauenmanteltee (2. ZH)

alle 2 Tage zusätzlich
- Zink
- Vitamin K2

2x die Woche
- 1 Portion Fisch

Außerdem hab ich gelesen, dass man bei Kinderwunsch Klette, Katzenminze, Selleriesamen, Kamille, Frauenwurzel, Fenchel, Wacholder, Salbei und Zimt meiden soll. Keine Ahnung warum, aber ich schränke den Konsum mal ein. Gerade Zimt und Fenchel esse ich teilweise recht viel.

Während der Stimulation werde ich dann noch auf meinen Eiweißkonsum achten und rund 1g pro kg Körpergewicht versuchen zu konsumieren. Obwohl bei mir mit keiner Überstimulation zu rechnen ist (deswegen auch nur 1 g und nicht mehr).

Versuche außerdem ein bischen den Kohlenhydratkonsum zu reduzieren, was mir jedoch schwer fällt.
Aber ich finde das reicht jetzt auch erstmal.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019