Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Flare up?
no avatar
  _Eva_
schrieb am 09.07.2019 01:41
Ich könnte eine bisschen Hilfe beim übersetzen der med. Fachsprache gebrauchen.
Ich bin leider low responder und das letzte Protokoll für eine IVF bestand aus Clomifen und Tamoxifen (Tag 1-4) und Menogon sowie Orgalutran (Ergebnis 4 Eizellen, kein Transfer an Tag 5)
Welcher Begriff gilt für dieses Protokoll und mit welchen Medikamenten wird der sog. Flare up erzeugt?

Unter einer hohen Dosierung wie Elonva, Luveris, Bemfola und Orgalutran haben sich leider auch nur 4 Eizellen entwickelt, wovon es auch keine bis zum Tag fünf geschafft hat.

Vielen Dank fürs Lesen und für ein Feedback!
Eva


  Re: Flare up?
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 09.07.2019 07:48
Dies hier sollte zum Thema Flare Up helfen.: [www.wunschkinder.net]

Wenn nach der Lektüre noch Fragen bestehen, dann haken Sie gerne nach.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Flare up?
no avatar
  _Eva_
schrieb am 09.07.2019 12:50
Danke für die Antwort.
Genau diese Seite hatte ich vorher gelesen, aber nicht vollständig verstanden.

Gehe ich richtig in der Annahme, dass ein Antagonisten Protokoll eines ist, in dem ohne Donwregulation FSH gegeben wird und dann ab Tag 6/7 bpsw. Orgalutran zum Eisprung unterdrücken.

Bei einem kurzen oder ultrashort Protokoll werden in den ersten Tagen Medikamente zur Downregulation gegeben.
Mich verwirrt, dass hier auch Orgalutran aufgeführt und ich kann nicht einordnen um welches Protokoll es sich bei meinem eigenen (siehe unten) handelt.
Könnten Sie daher nochmal kurz antworten?
Dankeschön, Eva


Tag 1-4 150mg Clomifen / Tamoxifen im Wechsel
ab Tag 5 Menogon 150IE
ab Tag 6 0,125mg Orgalutran


  Re: Flare up?
no avatar
  littlemeamy
Status:
schrieb am 09.07.2019 13:09
Liebe Eva,

ich kann zu deiner eigentlichen Frage leider gar nichts beitragen, aber ich frage mich gerade, warum ihr immer auf einen Tag 5 Transfer gesetzt habt. Vielleicht wollt ihr ja mal über einen Tag 2 / Tag 3 Transfer nachdenken, damit es auch tatsächlich mal zum Transfer kommt? Dann wären die ganzen Strapazen der Stimu nicht umsonst gewesen und ihr könntet auf eine Schwangerschaft hoffen.

Liebe Grüße und alles Gute für die nächste Stimu,
amy


  Werbung
  Re: Flare up?
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 10.07.2019 08:41
Liebe Eva,

ein Flare-Up-Protokoll beinhaltet immer einen GnRH-Agonisten, also nicht Cetrotide oder Orgalutran. Ihr Plan mit den unten aufgeführten Medikamenten ist also kein Flare-Up-Protokoll. Möglicherweise nennen es Ihre Ärzte unrichtigerweise so, weil mit der Stimulation sehr früh begonnen wird.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Flare up?
no avatar
  _Eva_
schrieb am 27.07.2019 14:06
Zitat
littlemeamy
Liebe Eva,

ich kann zu deiner eigentlichen Frage leider gar nichts beitragen, aber ich frage mich gerade, warum ihr immer auf einen Tag 5 Transfer gesetzt habt. Vielleicht wollt ihr ja mal über einen Tag 2 / Tag 3 Transfer nachdenken, damit es auch tatsächlich mal zum Transfer kommt? Dann wären die ganzen Strapazen der Stimu nicht umsonst gewesen und ihr könntet auf eine Schwangerschaft hoffen.

Liebe Grüße und alles Gute für die nächste Stimu,
amy

Liebe Amy,
ich gehe einfach davon aus, dass eine Eizelle, die sich nicht Tag 5 im Reagenzglas teilt, es auch nicht in meinem Körper tun würde.
Von daher haben wir mit den Arzt einen 5 Tages Transfer vereinbart.

Gerade setzen wir ein paar Zyklen wieder auf GVnP bist das Konto wieder weitere IVF Versuche zulässt.
Liebe Grüße.
_Eva_


  Re: Flare up?
avatar  Her-Mina
Status:
schrieb am 28.07.2019 12:26
Hallo Eva,

ich schließe mich littleamy an, in deinem Bauch sind die „Umstände“ natürlicher und eigentlich gehört da die befruchtete Eizelle hin, deshalb wäre es Versuch wert. Finde auch das bei 4 Eizellen die IVF ein Risiko bedeutet, mir wäre da ein ICSI sicherer. Ich bin übrigens auch ein Lowi,
Alles Gute




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019