Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  Kinderwunsch, Stimulation und Alkohol
no avatar
  Jella85
schrieb am 07.07.2019 11:46
Heute hat meine Periode wieder eingesetzt (1.Mal nach Ausschabung im Mai) - am Tag 3 beginnt wieder die leichte Stimulation mit Letrozol.
Ich achte schon die ganze Zeit darauf Koffein zu reduzieren und keinen Alkohol zu mir zu nehmen, auch nicht in Eis und Kuchen.
Heute hat mein Partner Torte mit Alkohol mitgebracht.. Prinzregententorte, da ist meines erachtens immer Alkohol drin....
Ist jetzt vielleicht noch unnötig drüber nachzudenken, möchte aber meine ohnehin nicht so tollen Eizellen nicht mit unnötigem Genussgiften belasten. Andererseits bin ich noch nicht schwanger, die Stimulation hat noch nicht begonnen und im Kuchen ist der Alkoholgehalt verschwindend gering....was meint ihr?


  Re: Kinderwunsch, Stimulation und Alkohol
no avatar
  xKirschblüte
Status:
schrieb am 07.07.2019 12:39
Hey!
Im Kuchen wird er auch gebacken sein, oder?

Ich stimuliere auch mit Letrozol und trinke selten etwas. In den letzten Monaten gab es 2-3 Anlässe und ich habe jeweils ein Glas Sekt getrunken.
Diesen Monat lief die Stimulation sogar besser als die letzten beiden zuvor: der Eisprung war 4 Tage eher und das Ei 4mm größer. Ich habe mehr getrunken als sonst üblich: 2 Gläser Sekt, 1 Martini und 1 Glas Wein im Monat, da wir neuerdings die Diagnose OAT-Syndrom haben und auf die ICSI warten.

Ich würde mich nicht betrinken, aber das Glas nicht wegschieben, wenn alle anstoßen.
Liebe Grüße
🍒Kirschblüte


  Re: Kinderwunsch, Stimulation und Alkohol
avatar  sanogo
schrieb am 07.07.2019 13:49
Hallo,

ich habe am Anfang der KIWU-Zeit auch auf alles Mögliche verzichtet. Je länger die Wartezeit auf unser Wunschkind dauerte, desto mehr habe ich wieder zum normalen Alltag gefunden. In der Stimu habe ich, falls es einen Anlass gab, irgendwann auch wieder (selten) Alkohol getrunken usw.
Die Hibbelzeit ist sowieso schon stressig genug, wenn man sich auch noch alles verbietet, wird es nicht besser... Ab Eisprung, Auslösespritze usw. habe ich aber sehr gesund gelebt.

LG und alles Gute

sanogo


  Re: Kinderwunsch, Stimulation und Alkohol
no avatar
  Lavendelzweig
Status:
schrieb am 07.07.2019 14:15
Hi,

Vor PU habe ich alles gegessen und getrunken. Mal einen Sekt, Sushi, Steak Medium. Nach PU habe ich mich "schwanger" ernährt.

Alles gute!


  Werbung
  Re: Kinderwunsch, Stimulation und Alkohol
no avatar
  Maya84
Status:
schrieb am 07.07.2019 20:03
Ich habe auch bis zum Eisprung immer ganz normal gegessen und auch schon mal Alkohol getrunken, den ich aber auch normal eher selten trinke. Aber im Kuchen oder Desserts habe ich es natürlich gegessen. Ab Eisprung habe ich schon aufgepasst, aber zb weichgekochte Eier vom Biohof um die Ecke habe ich auch danach noch gegessen. Erst ab positivem Test habe ich konsequent verzichtet. Ich hatte es einfach satt neben den ganzen Medikamenten, die ich eh schon einnehmen muss, auch noch während der Stimulation auf alles zu verzichten. Die Stimulation an sich ist ja eh schon Nervensache, ganz zu schweigen von der WS.


  Re: Kinderwunsch, Stimulation und Alkohol
no avatar
  iola20
Status:
schrieb am 07.07.2019 20:07
Bei den ersten 3 ivfs habe ich alles ganz genau genommen, kein Alkohol, wenig Koffein, kein Zucker...

Schwanger geworden bin ich dann bei der 4.ivf wo ich während der Stimulation 2x 1 Glas Wein getrunken habe, cola getrunken und nicht gerade gesund gegessen habe. Dauert die Zeit in der Kiwuklinik einfach länger an, muss man irgendwann einen Kompromiss finden um neben dem Kinderwunsch auch noch normal leben zu können. Man ist ja ständig vor oder während der Stimulation oder im Kryotransfer oder in der Warteschleife. Meine Frauenärztin hat da kein Problem darin gesehen.

Deshalb bin ich mir sicher, dass ein Stück dieser Torte sicherlich keinen Einfluss auf die Stimulation hat.

Lg iola


  Re: Kinderwunsch, Stimulation und Alkohol
no avatar
  HulksMother
schrieb am 07.07.2019 20:08
Wenn man komplett auf Alkohol verzichten will, muss man auch auf reifes Obst verzichten. Besonders Bananen und Pfirsiche haben schon mehr Alkohol bei gleicher Menge, als der Hauch von Alkohol in einer Prinzregententorte. 5 reife, kleine Bananen haben so viel Alkohol wie 0,3 l Bier. Gleiches gilt für Saft.


  Re: Kinderwunsch, Stimulation und Alkohol
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 08.07.2019 10:16
Liebe Jella,

ich kann mich nur meinen Vorschreiberinnen anschließen: Ein wenig Alkohol hie und da ist sicherlich kein Problem. Wenn Sie dann schwanger sind, ist es allerdings komplett verboten. Aber dann fällt es auch leichter, wenn man konkret weiß, weshalb man es lässt.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Kinderwunsch, Stimulation und Alkohol
no avatar
  Jella85
schrieb am 08.07.2019 12:30
Vielen herzlichen Dank Euch und dem Team!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019