Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?neues Thema
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?

  Immundiagnostik bei gleichzeitiger Cortison-Einnahme?
avatar  Kneesaa
schrieb am 23.06.2019 22:09
Guten Abend!

Ich war in dem Teil des Forums bisher nur lesend unterwegs, habe nun aber eine aktuelle Frage. Da wir seit Monaten auf natürliche Weise nicht mehr schwanger werden und nach mehreren Fehlgeburten machen wir als nächsten Schritt Immundiagnostik und Genetik. Mit den Ergebnissen werden wir dann in die KiWu-Klinik spazieren.

Konkret habe ich nun morgen einen Termin zur Immundiagnostik (Blutabgabe). Seit 2 Tagen nehme ich in der zweiten ZH 5mg Prednisolon täglich. Kann das nun den Test der Immundiagnostik verfälschen? Ich habe leider vergessen zu fragen - aktiv wurde mir bei der Terminvergabe dazu nichts gesagt.

Liebe Grüße
Kneesaa


  Re: Immundiagnostik bei gleichzeitiger Cortison-Einnahme?
no avatar
  Solani2
Status:
schrieb am 24.06.2019 12:17
Hallo Kneesa,

ich kann mir nicht vorstellen, dass das Prednisolon den Test nicht verfälscht. Ich würde anrufen und einen neuen Termin machen. Du nimmst das Prednisolon momentan also auf Verdacht?

Lg,
Solani


  Re: Immundiagnostik bei gleichzeitiger Cortison-Einnahme?
avatar  Kneesaa
schrieb am 24.06.2019 14:02
meine frauenärztin hat mir prednisolon verschrieben, nachdem ich zuletzt 3 biochemische schwangerschaften hatte, die immer zum selben zeitpunkt aufhörten und sie deswegen ein immunologisches problem vermutet.

so gesehen wäre es auch interessant, den test genau unter predni zu machen um zu sehen, ob es stark genug wirkt oder ich sowieso noch ASS, Intralipid oder ähnliches bräuchte.

nachdem ich schon am weg dahin bin, mache ich den termin trotzdem mal, frage aber nach.

danke jedenfalls für deine antwort!
lg kneesaa


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.06.19 14:03 von Kneesaa.


  Re: Immundiagnostik bei gleichzeitiger Cortison-Einnahme?
no avatar
  Solani2
Status:
schrieb am 24.06.2019 14:32
Musst du die Analyse ganz oder z.T. bezahlen? Weil das Prednisolon wird wirken. Ich persönlich würde nicht auf Verdacht jeden Zyklus Prednisolon nehmen wollen, eine Analyse ohne solltest du schon machen lassen, einfach um festzustellen, ob du es überhaupt brauchst. Ob man die Analyse zur Bestimmung der richtigen Dosis braucht, weiß ich aber nicht, dann würde das natürlich Sinn machen.


  Werbung
  Re: Immundiagnostik bei gleichzeitiger Cortison-Einnahme?
avatar  Kneesaa
schrieb am 24.06.2019 22:30
ich muss den test zum teil bezahlen.

naja, also wir haben schon ziemlich viel getestet und probiert und haben uns erst jetzt für den weg zur kiwu entschieden. meine fä ist da sehr gewissenhaft und up to date und schöpft viele möglichkeiten aus. ich vertraue ihr da ziemlich und lese selbst viel nach. all meine ergebnisse deuten in die immunologische richtung. ich bin allergiker, an der grenze zu histaminintoleranz, glutensensitiv, dürfte eine leichte chronische darmentzündung haben, bei der gerinnung gibts zwei heterozygote werte etc. , da ist predni denke ich für ein paar versuche gerechtfertigt und jetzt vertiefen wir die untersuchungen ohnehin.

der professor heute hat jedenfalls nichts gegenteiliges bezüglich predni gesagt, er weiß, dass ich es in der zweiten ZH nehme.
mal sehen, was das ergebnis sagt.

lg kneesaa


  Re: Immundiagnostik bei gleichzeitiger Cortison-Einnahme?
no avatar
  Solani2
Status:
schrieb am 25.06.2019 00:03
Ich hab gerade nachgeschaut - 5 mg ist wirklich eine sehr niedrige Dosierung. Schon spannend, falls das schon reichen kann. Weißt du schon, wie lange du es nehmen müsstest, falls du schwanger wirst? Viel Glück jedenfalls!


  Re: Immundiagnostik bei gleichzeitiger Cortison-Einnahme?
avatar  Kneesaa
schrieb am 25.06.2019 08:59
ich müsste im fall eines positiven tests auf 7,5 erhöhen und zeitnah zur fä. wie es dann weiterginge, weiß ich nicht.
danke!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019