Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?neues Thema
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?
   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswoche

  schlechtes Kontrollspermiogramm traurig
no avatar
  xKirschblüte
Status:
schrieb am 16.06.2019 21:39
Lieber Dr. Breitbach,
liebe Mitleser,


wir haben nun nach 12 Wochen unser Kontrollspermiogramm machen lassen. Das erste bekam im Februar vom Urologen die Diagnose Oligozoospermie: 9,6mio Spermien/ml, knapp 38 Mio insgesamt. A+B Qualität waren bei 50% und 70% der Spermien hatten Kopf-, Mittelteil- und Schwanzdefekte. Leider war letzteres keine Einordnung nach WHO-Kriterien.
Nun hat mein Mann 3 Monate lang Orthomol fertil genommen und diese Woche die neue Probe in eine KiWuklinik gebracht.
Ergebnis: OAT-Syndrom.

14Mio Spermien/ml, insgesamt 56Mio Spermien. 25% A+B und 2 % normal geformt.

Wir stehen noch sehr unter Schock.
Die obige, erste Angabe war zwar sehr schwammig, aber wir dachten, wenn 70% der Spermien Defekte aufweisen, werden 30% gesund sein.
Eine Milchmädchenrechnung?
Können 2 Spermiogramme hinsichtlich der Morphologie so voneinander abweichen?
Würden Sie uns in Ihrer Klinik eine IVF oder eine ICSI empfehlen?

Vielen Dank, dass Sie sich Zeit nehmen.

Viele Grüße
Kirschblüte


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.06.19 12:14 von xKirschblüte.


  Re: schlechtes Kontrollspermiogramm traurig
no avatar
  blackmoon
Status:
schrieb am 17.06.2019 09:34
Hallo Kirschblüte,

ich kenne mich da nicht genauer aus, aber ich möchte Dir dennoch antworten.
Spermiogramme sind oft v.a. von Urologe zu KiWu-Klinik unterschiedlich. Ich bin ein großer Orthomol Fan, aber ob es wirklich immer was verändern kann, ist halt die Frage. Wo bereits Defekte sind, wird wohl leider auch Orthomol seine Grenzen haben...

Wie es bei Euch nun weitergeht, wird Dir doch hoffentlich Deine Klinik ganz schnell sagen !? Dass Du in ein Loch fällst, bei einer solchen Diagnose, zumal Du glaube ich auch mit PCOS !?! eine eher negative Diagnose, was Kinderwunsch angeht, hast, kann ich absolut verstehen. Man sieht erstmal alles schwarz. Ich kann Dir nur sagen, dass dies auch seine gewissen Vorteile hat. Man weiß, was verkehrt läuft und kann da ansetzen.
Jahrelang nicht zu wissen, woran es liegen kann, immer gesagt zu bekommen, dass alles super ist und kein Arzt versteht, warum es nicht klappt, ist tatsächlich auch sehr schlimm. Außerdem ist der Weg bis zur künstlichen Befruchtung so auch deutlich holpriger. Dass Ihr eine künstliche Befruchtung bekommt, dürfte kein Problem darstellen.
Niemand möchte das wirklich. Das schönste Gefühl der Welt ist in meinen Augen auch, einfach einen positiven SST und Monate später ein gesundes Kind im Arm zu halten. Leider ist dies inzwischen sehr vielen so einfach nicht mehr vergönnt und wir müssen schwere, harte Wege, gepflastert mit vielen Tiefschlägen gehen, aber in den meisten Fällen ist dies die Lösung und man darf dann wider Erwarten doch ein Kind im Arm halten.
Man selbst denkt in diesen Zeiten auch immer wieder, dass es bei einem selbst nie klappt, darum halte ich große Stücke auf dieses Forum. Dieser anonyme Austausch, die vielen Mädels, denen es auch so geht, und die vielen Mädels, die z.B. nicht mehr im IUI/IVF/ICSI-Piep aktiv sind, weil sie ins Schwangeren-Forum gewechselt sind, haben mir Kraft gegeben.
Das Gute zu sehen ist in diesen Zeiten unglaublich schwierig, aber letztlich ist es das Wichtigste. Du bist noch jung. Ich wurde während meiner ersten IVF 38 Jahre alt. Schwanger wurde ich im 2. Versuch (4. TF) und war bei der Geburt 39,5 Jahre alt. Nun bin ich zu alt für einen weiteren KK-Versuch.
Für mich ist das jetzt nach langem KiWu-Kampf ok, aber ich weiß, wäre ich auch nur 2-3 Jahre jünger, würde es nicht beim Einzelkind bleiben müssen.
Natürlich gibt es keine Garantie, dass es klappt, aber die Wahrscheinlichkeit ist um ein Vielfaches höher als auf „normalem“ Weg.

Wie sagt man so schön: Aufstehen, Krone richten und weiter gehts !

Ich drücke Dir ganz feste die Daumen, dass es schnell klappt und Du Dein Wunder im Arm halten darfst !!!

Ganz liebe Grüße bm


  Re: schlechtes Kontrollspermiogramm traurig
avatar  Küstenkind
Status:
schrieb am 17.06.2019 10:14
Hey @Kirschblüte

mir lies dein Spermiogramm keine Ruhe und studiere gerade unseres (da wir noch keine wirkliche Lösung haben woran es bei uns liegt)

Ich vergleiche mal

das zweiten, das letzte war
Volumen: 2,81 ml
Konzentration 73,75 Mio/ml
Geamt: 207 Mio/Ejakulat

progessive 36,25%
nicht progressive 12,75%
immotil 51%

normale Form 2,75% - (was bedeutet das (-) dahinter?


Wir werden auch noch mal Fragen wie es bei dem letzen aussah als wir unsere IUI hatten (haben wir zu spät dran gedacht zu Fragen, da der Eingriff so aufregend war)
Ich bin verunsichert was nun gut oder schlecht ist Ich hab ne Frage


  Re: schlechtes Kontrollspermiogramm traurig
no avatar
  xKirschblüte
Status:
schrieb am 17.06.2019 11:07
Hey zusammen,

blackmoon: ich antworte gleich.

Hey Küstenkind,
die Werte sind erstmal gut. Allerdings ist die Form einschränkt, daher das Minus. Es sollen mindestens 4% normal geformte dabei sein. Allerdings kann es sein, dass das durch eine insgesamt hohe Gesamtzahl aufgefangen wird. 207Mio ist ja eine Menge- wir kommen gerade auf ein Viertel. Bei einer IUI werden die ja aufbereitet.

Welcher Befund steht auf dem Zettel?

Liebe Grüße
🍒Kirschblüte


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.06.19 12:10 von xKirschblüte.


  Werbung
  Re: schlechtes Kontrollspermiogramm traurig
avatar  Küstenkind
Status:
schrieb am 17.06.2019 18:37
er hatte zu der Zeit einen Harnwegsinfektion die wir mit Antibiotika behandelt haben, als wir die IUI hatten sagten sie uns das Spermio war soweit OK Ich hab ne Frage wir fragen nächsten Monatag nach wie die Werte genauer waren (ohne Aufbereitung)


  Re: schlechtes Kontrollspermiogramm traurig
no avatar
  xKirschblüte
Status:
schrieb am 17.06.2019 19:14
Liebe Küstenkind,

vor der Aufbereitung ist doch egal. Wenn die o.g. genannten Werte vor der Aufbereitung waren, um so besser. Ganz ehrlich: Was würde ich für 207 Mio Spermien geben zwinker Wir hatten jetzt ein Viertel. Die A+B-Spermien sollten bei mind. 32% liegen, auch das habt ihr überschritten.
Und gerade las ich Folgendes: [www.wunschkinder.net]

Die Morphologie der Spermien ist bei der IUI egal. Also: alles gut smile

Liebe Grüße
Kirschblüte


  Re: schlechtes Kontrollspermiogramm traurig
avatar  Küstenkind
Status:
schrieb am 17.06.2019 20:20
verstehe, danke dir.

Nur wird es zur Zeit zu keiner weiteren IUI kommen, da wir erstmal weiter abklären wollen, woran es liegt das es immer noch nicht weiter klappt,wenn doch alles so "super" ist traurig

Ich drück dir die Daumen das ihr auch bald eine vernünftige für euch passende Lösung finden werdet.


  Re: schlechtes Kontrollspermiogramm traurig
no avatar
  Lilina9
schrieb am 18.06.2019 10:23
hallo

ich hab die anderen antworten jetzt nur überflogen.
aber meines wissens nach ist das SG sehr stark von der tagesverfassung abhängig. also kann einen tag später wieder anders ausschauen.
aber klar, sicher macht man sich gedanken.
mein mann hatte damals profertil genommen u es hat sich damit eigentlich schon gut verbessert. aber wird von mann zu mann bzw ursache ect. auch sehr unterschiedlich sein.

wo hat er das SG machen lassen?
lasst euch dort am besten beraten!

alles gute!!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019