Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  OAT-Syndrom
no avatar
  xKirschblüte
Status:
schrieb am 15.06.2019 16:18
Hallo zusammen,

heute Mittag bin ich auf dem Boden der Tatsachen angekommen.
Nachdem der Urologe im Februar eine Oligozoospermie diagnostizierte, kommt die Kiwu-Klinik 3 Monate später auf das OAT- Syndrom. Damals hat der Urologe auch Blut abgenommen; seine Hormonwerte sind gut gewesen.
Ich habe PCOS und bin in der PKV. Also rechne ich damit, dass die GKV meines Mannes seine Kosten zahlt, meine PKV nichts, aber vielleicht die Beihilfe noch etwas.
Was muss ich jetzt noch beachten?
Welche Diagnostik sollte noch gemacht werden? Wie lange dauert es nun bis zur ICSI?
Ich bin echt niedergeschlagen und reiße mich gerade zusammen, nicht permanent zu heulen. Eigentlich hatte ich auch damit gerechnet.
Der Befund kam postalisch, ich muss mich gerade erstmal sortieren und Montag einen Ersttermin machen.

Lieben Dank für eure Rückmeldungen!
🍒Kirschblüte


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.06.19 16:19 von xKirschblüte.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019