Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?neues Thema
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?
   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswoche

  HCG Entwicklung
no avatar
  noemi-
Status:
schrieb am 08.06.2019 09:22
Hallo zusammen,

Nach einer MA in März, bin ich nach einem künstlichen Kryo-Transfer mit einer Blasto wieder schwanger, aber besorgt aufgrund meiner HCG-Werte, die schon niedrig gestartet sind. Hier mein Verlauf:

ES+16 = 81
ES+ 19 = 158 (gerade mal eine Verdoppelung innerhalb von drei Tagen)
ES+21 = 357

Die erste Steigerung von gerade mal eine Verdoppelung innerhalb von drei Tagen, macht mir große Sorge, auch wenn die zweite Steigerung zeitgerecht ist.

Ich weiß, dass es heißt, dass sich der Wert alle 2-3 Tagen verdoppeln soll, aber sollte der Wert nicht gerade wenn er sehr niedrig ist, sich schneller verdoppeln? Ist noch alles offen oder sieht es aufgrund der ersten grenzwertigen Verdopplung schon schlecht aus? Der Absolutwert ist natürlich auch sehr niedrig.

Bei meiner MA war der Wert übrigens von Anfang an sehr hoch und hat sich auch weiterhin schön entwickelt, aber es war dennoch kein Herzschlag da.

Freue mich auf Eure Erfahrungsberichte.

Liebe Grüße

Noemi


  Re: HCG Entwicklung
no avatar
  NadDan
schrieb am 08.06.2019 11:17
Hallo Noemi,
ich kann dir leider nichts gutes berichten...
ich hatte so einen HCG-Krimi auch schon... ähnlich Werte wie bei dir.
Der Herzschlag war auch in der 6. Woche da....
aber ich der 10. Woche wieder weg.
Ich drücke dir die Daumen!


  Re: HCG Entwicklung
no avatar
  noemi-
Status:
schrieb am 08.06.2019 12:10
Danke für deine Antwort, auch wenn nicht positiv. Kennst du denn deine genauen Werte noch? Meinte deine Ärztin, dass die Fehlgeburt aufgrund der Werte entstanden ist? Hatte ja auch schon mal eine Fehlgeburt trotz super Werte.


  Re: HCG Entwicklung
avatar  La esperanza**
Status:
schrieb am 08.06.2019 22:59
Weißt du, manchmal macht es einfach Sinn nicht zu oft den Wert zu nehmen sondern den US abzuwarten weil man sich nur verrückt macht und es letztlich doch nicht in der Hand hat.

Ich hab keine wirklichen Beispiele aber meine biochemische Schwangerschaft kam nur knapp über 100, die MA startete und entwickelte sich absolut in der oberen Norm und meine beiden Kinder waren jeweils mehr als über Norm. Der kleine hatte sogar so einen hohen Wert dass ich mir sorgen wegen Behinderungen gemacht habe.

Alles gute dass du in 35 Wochen dein Baby kuscheln darfst


  Werbung
  Re: HCG Entwicklung
no avatar
  NadDan
schrieb am 09.06.2019 15:20
Meine Werte waren
ES+16 54
ES+17 86
ES+21 569

Dann wurde nicht mehr gemessen da der Herzschlag zu sehen war.
Ich wurde jede Woche um 1-2 Tage zurückdatiert und dann in der 10-11 Woche war der Herzschlag weg!
Anscheinend hat von Anfang an irgendetwas nicht gepasst.... mehr wollte damals der Arzt nicht spekulieren.
Wann hast du denn wieder Bluttest?
Lg


  Re: HCG Entwicklung
no avatar
  noemi-
Status:
schrieb am 09.06.2019 19:28
Aber der Wert hat sich doch schön gesteigert und man weiß ja nicht wirklich, ob die Fehlgeburt an den niedrigen Werten lag, oder? Hat man damals deinen Embryo genetisch untersucht?

Ich kann nur sagen, dass ich in meiner letzten Schwangerschaft ein ES+15 einen Wert von 510 hatte und sich dieser immer schön verdoppelt hat, ich aber leider nie einen Herzschlag gesehen habe...

Naja, beunruhigt bin ich natürlich trotzdem, weil mein Wert an ES+21 viel niedriger war als bei dir. Am Mittwoch habe ich meinen ersten US und bin schon sehr nervös....


  Re: HCG Entwicklung
no avatar
  NadDan
schrieb am 09.06.2019 20:19
Ich kann dir nur sagen wie es bei mir war und die Ärztin sprach davon, dass wohl von Anfang an was nicht gestimmt hat... die Entwicklung war nie zeitgerecht, bzw ging zu langsam voran. Angefangen bei den Blutwerten bis hin zur Entwicklung der Messwerte vom Embryo.
Er wurde genetisch untersucht- da kam nichts raus.
Ich drücke dir ganz fest die Daumen und bitte glaub an deinen Krümel!!!
Sag doch bitte Bescheid! Lg


  Re: HCG Entwicklung
no avatar
  Lilja100
schrieb am 09.06.2019 20:29
Zitat
noemi-
Meinte deine Ärztin, dass die Fehlgeburt aufgrund der Werte entstanden ist?

HCG wird von einem Teil der Plazenta produziert und wird als Indikator verwendet salopp ausgedrückt für den Stand oder den Verlauf einer Schwangerschaft. Eine Fehlgeburt entsteht also nicht durch zu niedrige HCG-Werte. Andersherum wird ein Schuh draus.Sehr niedrige Werte können ein Hinweis darauf sein, dass unter Umständen mit dem Embryo etwas nicht in Ordnung ist. Das muss aber nicht zwangsläufig so sein. Es gibt genug Fälle, wo trotz gegenüber den Normwerten erniedrigter Werte oder langsamem Anstieg alles gut ging.

Ich drücke Dir die Daumen.


  Re: HCG Entwicklung
no avatar
  noemi-
Status:
schrieb am 09.06.2019 21:23
Danke für deine Antwort, ich hab mich auch nicht richtig ausgedrückt. Wollte eigentlich wissen, ob das Risiko dass es zu einer Fehlgeburt kommt, bei einem niedrigen Wert größer ist, als bei einem hohen Wert oder ob die Chancen, dass alles gut sind, sowohl bei niedrigen als auch bei hohen Werten gleich sind.

Danke für‘s Daumen drücken. Hast du auch Erfahrungen mit niedrigen Werten gemacht?


  Re: HCG Entwicklung
no avatar
  Lilja100
schrieb am 09.06.2019 22:12
Statistisch gesehen ist das Risiko, dass irgendetwas mit dem Embryo nicht stimmt und es in der Folge davon zu einer Fehlgeburt kommt, bei einem unter den Normwerten liegenden oder sich nicht innerhalb der normalen Zeit verdoppelnden HCG-Wert tatsächlich höher als bei einem normwertigen HCG. Auch ein über den Normwerten liegender HCG kann anzeigen, dass etwas nicht passt. Aber das ist halt alles nur Statistik und muss für Deinen konkreten Fall rein gar nichts aussagen.

Ich selber habe mit sehr niedrigen Werten bisher keine Erfahrung gemacht, habe aber im Forum schon etliche Fälle gesehen, bei denen es mit niedrigen Werten gut ging und mit Werten innerhalb der Norm nicht. Du kannst leider nur abwarten.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019