Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Protein S Mangel - Behandeln oder nicht?
no avatar
  Leni321
schrieb am 06.06.2019 11:34
Hallo, ich bin durch kryo gar 7+0 und Herz schlägt. Nach meiner fg 2015 wurde mein blut nach Reichel fentz geschickt. Dort kam raus das mein Protein s bei 54 liegt (Grenzwert ist 60-114). Daher haben die Fragmin p Forte empfohlen und dass der Wert in einer ss kontrolliert werden sollte.

Habe dann 2016 eine Tochter geboren und 12 Wochen Fragmin P Forte gespritzt

Bin jetzt wieder schwanger und habe es einfach wieder genommen. Hatte nun aber 2 starke Blutungen (dem Baby geht es gut) und die im kh meinten ich soll die kiwu Klinik fragen ob ich das absetzen kann. Dort hab ich angerufen und die meinten nur „das haben wir ja nicht angeordnet sondern Heidelberg. Von deren Seite bräuchte ich das nicht“. Die Antwort fand ich jetzt nicht beruhigend.

In meiner Familie und ich selber hatte noch nie eine thrombose. Seit 2 Tagen Spritze ich jetzt kein Fragmin mehr. Das Blut lief Dienstag wirklich Stark aus mir raus nach dem pressen beim Stuhlgang. Wahrscheinlich ein äderchen geplatzt.

Mein Frauenarzt selber hält davon eh nix. Eine gerinnungsambulanz ist hier nicht mal soweit ich weiß (Raum Oldenburg).

Wie Ist das bei euch so? Jemand in der gleiche. Lage?
@team: sie schätzen sie das ein?


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.06.19 11:35 von Leni321.


  Re: Protein S Mangel - Behandeln oder nicht?
no avatar
  blackmoon
Status:
schrieb am 06.06.2019 13:26
Hallo Leni,

erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft !!!
Dass Du Dir Sorgen machst, kann ich absolut verstehen. Auch wenn man selbst keine Probleme hat und hatte, so kann man nicht ausschließen, dass das in der Schwangerschaft plötzlich auftritt...

Ich gehe mal davon aus, Du meinst Oldenburg in NS. Es gibt (soweit ich weiß) ein Labor in Varel. Dort arbeiten auch sehr viele Laborärzte, die sich auf diverse Bluterkrankungen und Besonderheiten spezialisiert haben. Solche Besonderheiten im Blut, kann ein Gynäkologe oder Hausarzt usw. sicher nicht ausreichend beurteilen. Dafür gibt es Hämatologen... Soweit ich weiß ist die nächste Gerinnungsambulanz in Hannover... ich persönlich würde in Varel (ich hoffe wirklich ich liege da richtig) zumindest mal anrufen und Möglichkeiten erfragen... vielleicht kann Dir sogar telefonisch weitergeholfen werden !?!

Ich wünsche Dir alles Gute und eine langweilige, sorgenfreie Schwangerschaft!!!

Ganz liebe Grüße bm




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019