Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  down
no avatar
  Lilina9
schrieb am 25.05.2019 22:04
he ihr lieben

hab lang überlegt, ob ich hier nen beitrag schreiben soll, weil ich eigentlich selbst nicht weiß, was es bringen soll...aber vllt kann mir ja doch jemand helfen u mut machen.
ich weiß irgendwie nicht mehr weiter... ist hauptsächlich ein psychisches probelm!

ich fass mal in aller kürze zusammen:

kiwu seit 2014
in behandlung seit anfang 2017
nach 3. ICSIs hatten wir 2 transfers -> negativ.
und dzt 5 blastos auf eis (was ja wirklich großartig ist u was wir sehr zum schätzen wissen!!!!)
dazw waren immer wieder sehr nerven- u kraftrraubende zwangspausen (nullbefruchtung weil nur "tote" spermien mit monatelangen warten auf besserung, vag.infektion, hohen TSH, zyklusverschiebungen, ...um einige bsp zu nennen, es war einfach ständig immer was anderes)
in all den jahren hab ich, die euch sicher allen bekannten, hoch u tiefs durchgemacht.
aber irgendwie steck ich dzt zu tief im tief.

dzt sind wir in vorbereitung für die kryo im künstlichen zyklus.

die gmsh baut sich zwar gut auf, aber diese 3 linigkeit sieht man noch nciht. war am donnerstag das zweite mal beim USCH u man sieht es immer noch nicht gut. montag wieder kontrolle und wenn es dann immer noch nicht passt, dann zyklusabbruch.

ist ja prinzipiell keine katastrophe, weil dann heißts halt wieder n monat warten u dann aufs neue hoffen (von 3mal vorberieten, hats 2mal gepasst mit dem aufbau u einmal aus dem oben gennanten grund schon abgeborchen), o vllt im natürlichen zyklus versuchen (meine klinik hält nciht soviel vom nat.zyklus, wegen der besseren planbarkeit, da sie am WE keien transfers machen).
wie gesagt, eigentlich ja nciht so schlimm- das ist mir bewusst!
trtozdem hat es mich in ein tief gezogen, was mich, seit ich donnerstag die klinik verlassen hab, nur mehr trübsal blasen lässt.

ich hab das gefühl, dass ich diese ganzen pausen u stoptafeln nicht mehr aushalte, dass "nichts" weiter geht, dass immer was dazwischen kommt, dass ich nicht mehr in diese klinik gehen kann, um zu hören, dass die schleimhaut immer bzw schon wieder nicht passt, ...
ich fühl mich so leer, energielos u kraftlos!
wenn wir unter leuten sind, muss ich mich nur ständig zusammen reißen, zu hause bin ich nur froh, wenn ich mich verkriechen kann und meinen mann spinn ich sowieos nur an.
naja, ihr kennt das ja wahrschienlich.

trotzdem erschreckt es mich, dass mich dieses nicht so dramatische ereignis so runterzieht.
wie als wäre es das pünktchen am i gewesen, ist soviel an mut, optimismus, kampfgeist u hoffnung in mir erloschen.
als wären plötzlich alle batterien leer!

wie habt ihr euch aus diesen tiefs wieder rausgeholt?
hat vllt jemand worte die mut, kraft u hoffnung spenden?

vielen dank euch allen!!!


  Re: down
avatar  La esperanza**
Status:
schrieb am 27.05.2019 23:41
Doofe Geschichte. Doofe Tiefs.
Mir hat immer geholfen dass gefühlt alle zu ihrem Ziel kamen.
Nach und nach zogen die bekannten Namen ins Schwangerschaft Forum.
Einige kamen wieder zurück und zogen dann wieder rüber.
Jeder ist irgendwie seinen Weg gegangen.
Mir fällt jetzt spontan nur ein Name aus meiner Anfangszeit hier ein, von der man nichts mehr liest bzw schon jahrelang nichts mehr positives gelesen hat.


  Re: down
no avatar
  Lilina9
schrieb am 29.05.2019 06:20
hallo
vielen dank für deine antwort u deinen aufbauenden worten!


  Re: down
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 30.05.2019 19:08
Liebe Lilina,

wenn man das Geschilderte von außen anschaut und ohne eigene emotionale Betroffenheit, dann kommt man zu dem Schluss, dass Sie ein wenig Pech hatten hier und da aber auf jeden Fall immer noch gute Chancen, um zu einem glücklichen Ende zu kommen. Und wenn das - aus welchen Gründen auch immer - in diesem Zyklus noch nicht der Fall ist, dann stehen die Chancen doch gut, dass es im nächsten Zyklus der Fall sein wird.

Und dass kleine Anlässe zu großen emotionalen Krisen führen können: Das geht natürlich nicht nur Ihnen so. Diese ständigen kleine und großen Enttäuschungen sind eine große Belastung. Jede/r der mit unerfülltem Kinderwunsch zu tun hat, weiß das nur zu gut.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019