Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Gründe für fehlende Einnistung
no avatar
  Kadingens
schrieb am 19.05.2019 14:41
Hallo zusammen,

mein Mann und ich haben jetzt zwei ICSI und eine Kryo im künstlichen Zyklus hinter uns. Ich hatte nie besonders viele Eizellen, aber ausreichend, um zwei Embryonen einsetzen zu können. Ursächlich dafür, dass wir es überhaupt mit der künstlichen Befruchtung versuchen mussten war, dass die Schwimmer meines Mannes zu langsam sind. Dennoch konnten wir die letzten beiden Male zwei Güteklasse A Embryonen transferieren. Immer habe ich schon vor dem Bluttest gewusst, dass keine Einnistung stattgefunden hat.
Da mein Mann die Ursache ist, wurden bei mir keine Tests großartigen Tests gemacht. Ich habe in unserem Kiwuz gefragt, dort sieht man keine Veranlassung für Tests. Mein Mann und ich sind jetzt aber total unsicher, ob wir aufgrund der Wahrscheinlichkeit einfach Pech haben und dem Kiwuz vertrauen sollten oder ob es sinnvoll ist die Klinik mal zu wechseln. Hat jemand in diese Richtung Erfahrungen gemacht? Ich meine es kann doch gute Gründe dafür geben, dass keine Einnistung stattfindet oder?

Würde mich freuen, wenn andere ihre Erfahrungen mit mir teilen würden oder Tipps haben, was untersucht werden müsste. Achja.. Ich werde bald 35..Eigentlich sollten die Chancen noch nicht soo schlecht stehen, denke ich.

Vielen Dank im Voraus

Kaddi


  Re: Gründe für fehlende Einnistung
no avatar
  SonjaBelmondo
schrieb am 19.05.2019 14:59
Wir haben jetzt erst eine ICSI als Erfahrungswert, da wir erst bei der Nullbefruchtung der IVF festgestellt haben, dass da vermutlich ein Connection-Problem ist. Bei uns ist es ähnoich, es sind nie viele da, also diesmal auch "nur" wieder 4, eine wurde nix, die dritte war schlecht entwickelt uns zwei sind eingezogen. Die Qualitat war gut (A meine ich), die Schleimhaut war auch super und Gebärmutterspiegelung hatten wir mit Durchlässigkeitsprüfung gemacht damals. Schilddrüse sieht gut aus.
Von daher stehe ich grade vor derselben Frage und hoffe ich höre da MOntags merh dazu, woran es liegen kann. Einiges haben wir damit quasi gechecked aber auch nicht alles, vielleicht auch nur Pech.

Pauschal aber mal, was man checken kann und woran es liegen kann (weil ich nu nicht weiß, ob ihr irgendwas davon schon hattet:
- Chromosomenanalyse
- Hysteroskopie (Gebärmutterspiegelung) zum AUsschluß einer Einnistungshindernis.
- erweiterte Gerinnungs und Immundiagnostik.
- Abklärung der Schilddrüse

Lg und viel Glück auf jeden Fall beim nächsten Mal


  Re: Gründe für fehlende Einnistung
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 19.05.2019 15:55
Liebe Kadingens,

wenn zwei Behandlungen nicht geklappt haben, dann kann es sein, das dem auch eine Ursache zugrunde liegt, aber es kann auch "einfach" Pech gewesen sein. Dazu hatte ich mal in den News einen Artikel: "Warum klappt es eigentlich nicht?"

Aber nach zwei Therapien kann man schon mal den einen oder anderen Faktor untersuchen, es wurden hier ja bereits Vorschläge gemacht.
Immunologie, Gerinnung, Gebärmutterspiegelung (+Biopsie), erweiterte Hormonanalyse (mit Schilddrüse), Genetik wären die "üblichen Verdächtigen".

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Gründe für fehlende Einnistung
avatar  Küstenkind
Status:
schrieb am 19.05.2019 18:48
Hallo

@Kadingens diese Frage habe ich mir nach 30 ÜZ & der ersten IUI auch immer wieder gestellt Ich hab ne Frage

Mein Mann & ich sind derzeit auch in einem KiWuzentrum in Behandlung & haben BTs durch & da ist soweit nichts auffälliges gewesen, SG meines Mannes ist nicht SO schlecht das man keine Kinder zeugen kann.... mein Zyklus scheint laut mehreren US auch zu funktionieren - Eizellreifung, Gebährmutterschleimhautaufbau .... & iwie will es nicht funktionieren, das wir schwanger werden traurig als nächstes versuchen wir die Bauchspiegelung um die Durchgängigkeit der Eileiter zu prüfen ....

Mal sehen, welche Möglichkeiten von Untersuchungen noch möglich sind, ich würde da auch mit deinem Arzt sprechen .... vielleicht reicht der Gelbkörper nicht aus Ich hab ne Frage


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.05.19 18:49 von Küstenkind.


  Werbung
  Re: Gründe für fehlende Einnistung
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 19.05.2019 19:23
Zitat
Küstenkind
.... vielleicht reicht der Gelbkörper nicht aus Ich hab ne Frage

Das ist eher selten ein Grund für eine fehlende Einnistung oder gar das vorzeitige Ende einer Schwangerschaft. Vor allem, wen eine hormonelle Stimulation erfolgte, ist der Gelbkörperhormonspiegel meist sehr hoch.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Gründe für fehlende Einnistung
no avatar
  Vanda
Status:
schrieb am 19.05.2019 19:57
Hallo Kadingens,

du schreist, ihr habt wenige Eizellen. Habt ihr nach der Punktion wenige Eizellen oder wenige befruchtete Eizellen?
Wann waren deine Transfere? Tag 2-3 oder Tag 5?
Wir haben ein ähnliches Alter. Ich werde im September 35.
Da mein Mann gar keine Spermien hat, sind wir auf Spendersamen angewiesen.

Zunächst haben wir 6 Herologe Insemination gemacht. Die waren immer negativ und ich habe auch gedacht, es stimmt was mit der Einnistung nicht.
Dann die erste IVF/ICSI: 20 Eizellen punktiert, 18 reif, 2 (!) befruchtet. Die haben sich bis Tag 3 aber gut entwickelt und wurden als A-Qualität bezeichnet. Negativ.
Dann die zweite ICSI: 12 Eizellen punktiert, 8 reif, 4 befuchtet. Daraus wurden 2 Transfers jeweils an Tag 2. Zur Qualität wurde diesmal nichts gesagt. Negativ.
Dann die dritte ICSI in einer neuen Klinik, Protokollwechsel von Antagonisten auf lang: 11 Eizellen punktiert, 8 (!) befruchtet. Diesmal hatten wir also die Chance eine Blastokultur zu machen. An Tag 5 hatte der am weitesten entwickelte Embryo 16 Zellen und wurde auch übertragen. Negativ. Jetzt haben wir noch 3 befruchtete Eizellen aus dem gleichen Zyklus eingefroren.

Während ich anfangs noch wie du an ein Einnistungsproblem glaubte, bin ich nun der Meinung dass meine Eizellen zwar noch recht zahlreich sind, aber alle eine Macke haben. Entweder sie lassen sich nicht befruchten oder sie entwickeln sich nicht weiter - irgendwas ist immer.
Ich habe auch einiges Richtung Einnistung testen lassen: Plasmazellen sind negativ, Gebärmutterspiegelung mit Entfernung von Polyp und Subseptum, Killerzellen sind leicht erhöht. Aber meine Ärztin hat schon Recht, eine Aussage über Einnistungsprobleme kann man erst machen, wenn mehrere sehr gute Embryos (am besten Blastos) übertragen wurden.
Ich glaube, aufgrund unseres Alters sind schlechte Eizellen wahrscheinlicher als Einnistungsprobleme. Dafür spricht m.E., dass Frauen weit jenseits der 40 mit gespendeten Eizellen noch gut schwanger werden.

Meine Empfehlung an dich wäre mal einen Protokollwechsel versuchen. Vielleicht gibt es dann ja mehr Eizellen oder mehr befruchtete. Und wenn es die Anzahl der Eizellen irgendwie erlaubt, eine Blastokultur. Das kann viele Erkenntnisse über das Potential der Embryonen bringen.
Polkörperdiagnostik wäre vielleicht auch noch eine Option. Das habe ich auch noch nicht probiert.
Und wir waren ja von Anfang an bei der Samenspende und haben zwischendrin auch mal den Spender gewechselt. Vielleicht wären Samenspende oder EMS auch noch ein Plan B für euch.

Und dann brauchst du wahrscheinlich einfach einen langen Atem und jede Menge Glück, damit mal der richtige Embryo dabei ist.

Ich drücke die Daumen!


  Re: Gründe für fehlende Einnistung
avatar  Küstenkind
Status:
schrieb am 20.05.2019 12:15
Zitat
Team Kinderwunsch-Seite
Zitat
Küstenkind
.... vielleicht reicht der Gelbkörper nicht aus Ich hab ne Frage

Das ist eher selten ein Grund für eine fehlende Einnistung oder gar das vorzeitige Ende einer Schwangerschaft. Vor allem, wen eine hormonelle Stimulation erfolgte, ist der Gelbkörperhormonspiegel meist sehr hoch.

Hallo Team Kinderwunsch,

wenn ich aber derzeit nicht hormonell behandelt werde, kann mir Utrogest aber doch in der 2.ZH helfen damit der Gelbkörper stabiler & länger anhält, oder sehe ich das falsch?


  Re: Gründe für fehlende Einnistung
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 20.05.2019 12:23
Ja, aber das ist nur eine symptomorientierte Behandlung. An der meist zugrundeliegenden Eizellreifungsstörung ändert es nichts.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Gründe für fehlende Einnistung
avatar  Küstenkind
Status:
schrieb am 20.05.2019 12:43
Ok, dankeschön, bisher ist das nicht bekannt, ES meist um den 12-13 ZT an Tag schon zuletzt bei 17,3mm ....


  Re: Gründe für fehlende Einnistung
no avatar
  Kadingens
schrieb am 20.05.2019 16:33
Hallo ihr,

ganz lieben Dank für eure Antworten. Ich freue mich gerade mit euch in Kontakt zu kommen, die ähnliche Erfahrungen machen. Das tut schon mal gut smile Wir haben zwar 2 homosexuelle Paare im Freundeskreis, die Inseminationen machen mussten, aber das ist irgendwie doch nochmal was anderes, weil die keine gesundheitlichen Probleme hatten.


Zitat
Vanda
Hallo Kadingens,

du schreist, ihr habt wenige Eizellen. Habt ihr nach der Punktion wenige Eizellen oder wenige befruchtete Eizellen? Wir hatten beim ersten Mal 7 Zellen, von denen 3 befruchtet werden konnten (eine war aber genetisch auffällig) und nur eine hat es bis zum Transfer geschafft und beim zweiten Mal mit der doppelten Hormongabe wieder 7 Eizellen, von denen 4 befruchtet werden konnten
Wann waren deine Transfere? Tag 2-3 oder Tag 5? Transfer hatte ich einmal am 3ten Tag und die letzten beiden Male jeweils am 2ten Tag. Für Blastozysten hatten wir zu wenig befruchtete Zellen

Wir haben ein ähnliches Alter. Ich werde im September 35.
Da mein Mann gar keine Spermien hat, sind wir auf Spendersamen angewiesen. oh man, das klingt als wäre es nochmal eine Spur belastender traurig

Zunächst haben wir 6 Herologe Insemination gemacht. Die waren immer negativ und ich habe auch gedacht, es stimmt was mit der Einnistung nicht.
Dann die erste IVF/ICSI: 20 Eizellen punktiert, 18 reif, 2 (!) befruchtet. Die haben sich bis Tag 3 aber gut entwickelt und wurden als A-Qualität bezeichnet. Negativ.
Dann die zweite ICSI: 12 Eizellen punktiert, 8 reif, 4 befuchtet. Daraus wurden 2 Transfers jeweils an Tag 2. Zur Qualität wurde diesmal nichts gesagt. Negativ.
Dann die dritte ICSI in einer neuen Klinik, Protokollwechsel von Antagonisten auf lang: 11 Eizellen punktiert, 8 (!) befruchtet. Diesmal hatten wir also die Chance eine Blastokultur zu machen. An Tag 5 hatte der am weitesten entwickelte Embryo 16 Zellen und wurde auch übertragen. Negativ. Jetzt haben wir noch 3 befruchtete Eizellen aus dem gleichen Zyklus eingefroren.

Während ich anfangs noch wie du an ein Einnistungsproblem glaubte, bin ich nun der Meinung dass meine Eizellen zwar noch recht zahlreich sind, aber alle eine Macke haben. Entweder sie lassen sich nicht befruchten oder sie entwickeln sich nicht weiter - irgendwas ist immer.
Ich habe auch einiges Richtung Einnistung testen lassen: Plasmazellen sind negativ, Gebärmutterspiegelung mit Entfernung von Polyp und Subseptum, Killerzellen sind leicht erhöht. Aber meine Ärztin hat schon Recht, eine Aussage über Einnistungsprobleme kann man erst machen, wenn mehrere sehr gute Embryos (am besten Blastos) übertragen wurden.
Ich glaube, aufgrund unseres Alters sind schlechte Eizellen wahrscheinlicher als Einnistungsprobleme. Dafür spricht m.E., dass Frauen weit jenseits der 40 mit gespendeten Eizellen noch gut schwanger werden.

Meine Empfehlung an dich wäre mal einen Protokollwechsel versuchen. Vielleicht gibt es dann ja mehr Eizellen oder mehr befruchtete. Und wenn es die Anzahl der Eizellen irgendwie erlaubt, eine Blastokultur. Das kann viele Erkenntnisse über das Potential der Embryonen bringen.
Polkörperdiagnostik wäre vielleicht auch noch eine Option. Das habe ich auch noch nicht probiert.
Und wir waren ja von Anfang an bei der Samenspende und haben zwischendrin auch mal den Spender gewechselt. Vielleicht wären Samenspende oder EMS auch noch ein Plan B für euch.
Danke für den Tipp. Das ist für meinen Mann ein äußerst schwieriges Thema. Er wünscht sich so sehr ein leibliches Kind.
Und dann brauchst du wahrscheinlich einfach einen langen Atem und jede Menge Glück, damit mal der richtige Embryo dabei ist.

Ich drücke die Daumen!

Ich gebe dir Recht, dass es auch an der Quali der Eizellen liegen kann. Aber ich würde da ungerne von ausgehen, wenn sonst noch gar nichts getestet wurde zwinker


  Re: Gründe für fehlende Einnistung
no avatar
  Kadingens
schrieb am 20.05.2019 16:36
Hallo,

ich habe noch eine ergänzende Frage: Mein TSH wurde na klar getestet, schon als wir begonnen haben auf natürlichem Wege ein Kind in die Welt zu setzen. Da der Wert im Normbereich, aber über 2 war, nehme ich L-Thyroxin 50mg, um ihn zu senken. Gibt es noch Tests darüber hinaus, die die Schilddrüse betreffen, die man machen sollte?

Vielen Dank im Voraus,


Gruß

Kaddi


Zitat
Team Kinderwunsch-Seite
Liebe Kadingens,

wenn zwei Behandlungen nicht geklappt haben, dann kann es sein, das dem auch eine Ursache zugrunde liegt, aber es kann auch "einfach" Pech gewesen sein. Dazu hatte ich mal in den News einen Artikel: "Warum klappt es eigentlich nicht?"

Aber nach zwei Therapien kann man schon mal den einen oder anderen Faktor untersuchen, es wurden hier ja bereits Vorschläge gemacht.
Immunologie, Gerinnung, Gebärmutterspiegelung (+Biopsie), erweiterte Hormonanalyse (mit Schilddrüse), Genetik wären die "üblichen Verdächtigen".

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite



  Re: Gründe für fehlende Einnistung
no avatar
  SonjaBelmondo
schrieb am 21.05.2019 07:46
@Kadingens: Hast du mal Antikörper der Schilddrüse testen lassen? Das könnte noch wichtig sein. Wir waren gestern zum Gespräch und ich habe noch einmal gefragt bzgl Einnistungsversagen. Als sie da die Antikörperwerte nicht gefunden hat, wollte sie die lieber auch noch mal checken, um sicher zu sein. Wenn die extrem erhöht wären, müsste ich begleitend Heparin nehmen (falls sich das so schreibt). Eine Unterfunktion könnte bsp auch von einer Autoimmunerkrankung kommen (Hashimoto). Ansonsten sollte der TSH Wert möglichst nah bei 1/2 sein, so zumindest wurde mir das gesagt.

LG Sonja


  Re: Gründe für fehlende Einnistung
no avatar
  Kadingens
schrieb am 22.05.2019 17:03
Hallo Sonja,
die haben in unserem Kiwuz gar nichts getestet. Darum werde ich alle Tipps von hier in die neue Klinik mitnehmen und mich dort ausführlich informieren. Darum danke für deinen Hinweis smile
Leider ist auch der 3te Versuch jetzt negativ und das Kiwuz möchte einfach nahtlos mit der nächsten Icsi weitermachen, ohne weitere Tests oder Infos. Das ist sehr unbefriedigend. Ich bin bereit mich damit abzufinden einfach schon zu alt zu sein, aber nicht wenn nicht vorher andere Ursachen ausgeschlossen werden können.
Bin gespannt was die neue Klinik so sagt.

Danke nochmal!!

Kaddi


  Re: Gründe für fehlende Einnistung
no avatar
  Lavendelzweig
Status:
schrieb am 22.05.2019 19:38
Hallo,

Die Gabe von heparin bei Hashimoto (Schilddrüsenunterfunktion mit nachgewiesenen Antikörpern) ist nicht sinnvoll. Das gibt es überhaupt keine Studienlage oder Zusammenhänge.

Bei gut eingestellter Werte (TSH, ft3 und ft4) kann man genau so schwanger werden wie eine gesunde Frau.

Ich verstehe dass man was machen möchte. ABER "viel hilft viel" macht oft keinen Sinn.

Wichtig ist, was habe ich? und gibt es eine nachgewiesen wirksame Behandlung?

Alles gute!


  Re: Gründe für fehlende Einnistung
no avatar
  Lilja100
schrieb am 27.05.2019 14:33
Zitat
Leoni2017
Ansonsten kann ich dir nur den Tipp geben, nicht rund um die Uhr über das Kinderkriegen nachzudenken (wenn es denn so ist, damit möchte ich dir nichts unterstellen)! Diese Website kann dir ggf. beim Abschalten etwas behilflich sein bzw. dabei, wie man sich bei einem Kinderwunsch besser entspannen kann.

Alles Gute!

Was hat denn Entspannen und Abschalten mit dem Schwanger werden zu tun? Ich hab ne Frage Selbst wenn es da einen Zusammenhang geben sollte, wogegen die aktuelle Studienlage spricht, wäre das in etwa so wie die Sache mit dem rosa Elefanten, an den man nicht denken soll...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019