Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?neues Thema
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?
   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswoche

  Kryo nach ERA-Test Ergebnis
no avatar
  douzele
Status:
schrieb am 19.05.2019 10:46
Hallo alle zusammen,

nach 3 erfolglosen ICSI inkl. Kryos mit insgesamt 10 transferierten Embryonen guter Qualität und nur einer bio. Schwangerschaft hat unsere Klinik den ERA Test vorgeschlagen, den wir dann letzten Zyklus durchgeführt haben. Das war ein natürlicher Zyklus mit Auslösespritze und Famenita-Gabe danach, 2x1 vaginal. Die Biopsie erfolgte dann 169 Stunden nach Auslösung.

Mein Ergebnis ist "late receptive" mit folgender Erklärung: "the personalized embryo transfer of a blastocyst should be performed with 157 +-3 hours from the hCG trigger (12 hours earlier than the time at which this endometrial biopbsy was performed). A new edometrial biopsy is not required." und "for a day-3 embryo the transfer should be performed two days earlier than indicated in the recommendation for a blastocyst transfer above"


Wir haben noch zwei Embryonen Tag 1 (also Vorkernstadium?) eingefroren und wollen die im nächsten Zyklus einsetzen lassen.

Verstehe ich das Ergebnis dann jetzt richtig, dass die beiden Embryonen dann 12h Stunden früher aufgetaut werden müssen, als sie es in einem "normalen" Kryo-Zyklus würden? Meine Schleimhaut scheint ja schneller zu sein, also brauchen die Embryonen einen Vorsprung, damit beide kompatibel zur Einnistung sind, so habe ich das jedenfalls laienhaft verstanden...?

Danke schon mal vorab für Antworten!


  Re: Kryo nach ERA-Test Ergebnis
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 19.05.2019 15:38
Liebe douzele,

ich habe die Befunde des ERA-Tests noch nicht so genau kennengelernt, leediglich das Prinzip und dieStudien dazu sind mir geläufig. Aber wenn ich das richtig verstehen, dann haben Sie das auch richtig verstanden mit dem früheren Auftauen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019