Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswocheneues Thema
   Alles, aber auch wirklich alles zum Anti-Müller-Hormon (AMH)
   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVF

  1. US für VZO - Schock!
no avatar
  Beumer
schrieb am 06.05.2019 23:32
Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich hatte bereits mehrere Zyklen VZO mit Puregon, worauf ich leider kaum reagiert habe. Nun Wechsel zu einer Ampulle Menogon und heute im US (bei meiner Frauenärztin vor Ort, weil Fernbehandlung) folgendes Bild:

Schleimhaut: 7 mm (was ja ok ist)

linker Ovar, insgesamt 5 x 3,2 cm groß und zwar bestückt mit ungefähr 8 Follikeln in den Größen:
- 1,7 x 0,8 cm
- 1,8 x 0,9 cm
- 1,7 x 0,6 cm
- 1,2 x 1,2 cm
- 0,6 x 0,6 cm
- 1,2 x 0,56 cm
und weitere

rechtes Ovar, insgesamt 4,3 x 3,5 cm groß und zwar bestückt mit ungefähr 7 Follikeln in den Größen:
- 1,1 x 1,2
- 1,6 x 1,3
- 1,2 x 0,8
- 1,0 x 1,0
und weitere (habe danach abgebrochen zu notieren, weil ich zu geschockt vom US-Bild war)

Die Blutabnahme habe ich in dem Schockzustand ganz vergessen - hole ich morgen nach.

Natürlich werde ich morgen alles mit dem Kiwu-Zentrum besprechen, aber vielleicht kann mich jemand beruhigen, da meine Frauenärztin mir extrem Angst gemacht hat. Sie meinte, ich sei auf dem besten Weg in eine Überstimulation.

Seht ihr das auch so oder hat meine Frauenärztin es nur falsch eingeschätzt, weil sie sonst nie solche US-Bilder zu sehen bekommt?

Bleibt mir wirklich nur, den Zyklus abzubrechen? Ich bin geschockt und deprimiert zugleich - jedes Mal läuft was schief bei den VZO-Zyklen. Hatte mir das eigentlich anders vorgestellt traurig


  Re: 1. US für VZO - Schock!
no avatar
  Beumer
schrieb am 06.05.2019 23:36
Und noch eine Frage: Mein Mann und ich hatten gestern noch nichtsahnend Geschlechtsverkehr. Ich hoffe, das war/ist jetzt nicht gefährlich? Exitus


  Re: 1. US für VZO - Schock!
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 07.05.2019 06:37
Guten Morgen,

Also der GV ist nicht schlimm, die Follikel sind noch zu klein.

Aber VZO geht da definitiv nicht. Not-IVF? Oder abbrechen.

Alles gute!


  Re: 1. US für VZO - Schock!
no avatar
  Sana81
Status:
schrieb am 07.05.2019 08:28
Hi,

ich würde das in der KiWu nochmal kontrollieren lassen. Ich kenne Menogon und die Dosierung nicht, aber ist es nicht so, dass immer mehrere Follis da sind, aber nicht alle mitwachsen? Bei mir sind auch immer ganz viele, aber im optimalen Fall entwickeln sich nur 1 oder 2 zu Leitfollis und werden wirklich groß.

Bei mir wird am ersten US an ZT 8 immer nur aufgeschrieben <10 oder so, das bedeutet dann, dass noch alle Follis kleiner 10mm sind und es wird gewartet, welcher sich weiter entwickelt.

Wieviel Tage stimulierst Du denn schon?

VG Sana


  Werbung
  Re: 1. US für VZO - Schock!
no avatar
  Gamora83
Status:
schrieb am 07.05.2019 11:38
Hallo Beumer,

was bedeutet denn, dass du kaum auf Puregon reagiert hast? Ich hatte unter Puregon in den 4 VZO-Zyklen 3x 1 Eizelle und 1x 2. Was bei VZO ja auch gewünscht. ist.

Für die Frage, ob du jetzt schon abbrechen musst, wäre wichtig zu wissen, welchen Zyklustag du bist und in 2-3 Tagen nochmal zu schauen, wie viele sich genau weiterentwickelt haben.

Mit wieviel Einheiten stimulierst du denn? Leider lässt sich nicht immer genau vorhersagen, wie es läuft.

Wie alt bist du denn? Je nach Alter und Grund, warum Ihr auf Kiwu angewiesen seid, würde ich auch nicht zu viele Zyklen mit VZO "verschwenden".

VG
Gamora


  Re: 1. US für VZO - Schock!
no avatar
  Beumer
schrieb am 07.05.2019 12:41
Also ich bin 37, am 9. Zyklustag und der Grund liegt vermutlich bei mir, da die Spermiogramme i.O. sind. Auf Puregon habe ich immer erst nach 3-4 Wochen reagiert und auch dann nur mit sehr zähem Wachstum. Deshalb hätten wir nich gedacht, dass bei 75 IE Menogon meine Eierstöcke direkt explodieren.

Dass die Follikel eigentlich nicht so groß sind, hab ich auch schon überlegt. Aber dadurch, dass sie so gequetscht waren, finde ich schlecht abschätzbar, ob sie wirklich so klein sind oder nur zusammengepresst. Und ein großes Follikel (das mit 19x15 mm) war ja schon dabei. Aber ich bespreche das später mit meinem Kiwuzentrum.

Danke für eure Hilfe!


  Re: 1. US für VZO - Schock!
no avatar
  Gamora83
Status:
schrieb am 07.05.2019 15:41
Du kannst ja mal berichten, was deine Kiwu sagt.
Könnte mir vorstellen, dass sie zu einem Abbruch raten bei so vielen Folis. Leider ist es ja immer erstmal ein Probieren, auf was man am besten anspricht.

Käme denn eine IVF für euch in Betracht? Wenn ja, würde ich wirklich nicht mehr zu viel Energie in VZO-Versuche stecken. Bis 40 zahlen auch einige Krankenkassen 100 % (sofern man verheiratet ist).

Bei uns ist die Konstellation ähnlich: Bei meinem Partner ist alles super, es hängt wohl an mir. Wir hatten 4 Versuche mit Puregon und VZO, alle negativ und haben uns, auch auf Empfehlung der Kiwu, für IVF entschieden. Ich reagiere leider nicht so gut auf die Stimu und bei der PU konnten leider keine Eizellen gewonnen werden traurig

Alles Gute
Gamora


  Re: 1. US für VZO - Schock!
no avatar
  Beumer
schrieb am 07.05.2019 21:14
Oh nein, dass du so schlecht reagierst tut mir sehr leid! Aber auf Puregon habe ich wie gesagt auch total schlecht reagiert. Vielleicht wäre es bei dir mit Menogon ja auch anders. Aber eine IVF mit so einem Ergebnis ist wirklich frustrierend. Du hast mein volles Mitgefühl!

IVF käme schon in Betracht. Wir haben auch schon zur IVF gewechselt. Aber irgendwie würde ich es gerne erst noch auf milderem Weg probieren. Wenns nicht sein soll, dann ginge es halt nicht anders.

Leider hat meine Kiwu tatsächlich zum Abbruch geraten. LH war zwar mit 14 noch ziemlich niedrig, aber Östrogen lag bei knapp 6000 - angeblich hat man solche Werte sonst nur bei ICSIs. Das war dem Arzt dann zu heikel bei dem Wert VZO zu machen. Also müssen wir auf nächsten Zyklus warten, bis wir die nächste, reale Chance haben traurig


  Re: 1. US für VZO - Schock!
no avatar
  Gamora83
Status:
schrieb am 10.05.2019 14:44
Hi Beumer,

tut mir leid, dass ihr abbrechen musstet. Ich hoffe euer nächster Versuch läuft besser.

Ja das war schon ein ziemlicher Schlag. Für die 1. IVF habe ich nur mit Ovaleap (selber Wirkstoff wie Puregon) stimuliert, da hat sich ja leider gar nix getan, weshalb wir den Versuch abgebrochen haben. Im zweiten Anlauf hab ich dann Ovaleap und Menogon gespritzt, damit haben sich zwar Folikel gebildet, aber es konnte dann ja keine Eizellen bei PU gewonnen werden.
Naja wir geben die Hoffnung noch nicht auf.

Ich war irgendwann froh eine IVF machen zu können, da ich es nur noch nervig fand mit dem GV nach Plan, dem ständigen Hibbeln etc. Das hat mir unheimlich den Druck genommen.

Viele Grüße
Gamora




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019