Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Stress und künstliche Befruchtung: Die Sache mit dem Entspannen?neues Thema
   Follikel spülen bei IVF: bekommt man dadurch mehr Eizellen?
   Blutung in der Schwangerschaft: Hilft Progesteron?

  Weitere Versuche trotz Fehlgeburt
no avatar
  Jella85
schrieb am 02.05.2019 09:27
Bin mir gerade unsicher, ob weitere Versuche noch Sinn machen. Nach 3 FG und einer bioch. Schwangerschaft frage ich mich, kann das noch werden - der Embryo des letzten MA war wohl schwer missgebildet, genetisch irgendwas. Wird ggf noch untersucht, warte gerade noch auf Abgang oder AS, wenns von alleine nicht abgeht.
Bin schon 41 und das wird mit der Zeit nicht besser, Risiko steigt....denke schon an Eizellspende, nur das kostet und bringt ethische Fragen. Was meint ihr?


  Re: Weitere Versuche trotz Fehlgeburt
no avatar
  claudimaus1982
schrieb am 02.05.2019 10:24
Das tut mir so leid für dich!!

Vielleicht kklingt das jetzt blöde, aber du weißt trotz allem, dass du schwanger werden kannst, also Befruchtung klappt, Einnistung klappt....
Wäre es nicht eine Option den Embryo vor dem TF untersuchen zu lassen? Gibt viele hier im Forum, die da sehr viel Erfahrung mit haben, ich hoffe, dass du da noch Anregungen bekommst.

Wenn es euer Wunsch ist ein Baby zu bekommen, dann würde ich das noch versuchen. Ich weiß, es ist schwer und möchte mir nicht vorstellen wie schlimm eine FG sein muss nach der großen Freude über die eingetretene SS, aber ich würde diese Hoffnung noch nutzen


  Re: Weitere Versuche trotz Fehlgeburt
no avatar
  Voegelchen_
schrieb am 02.05.2019 14:16
Liebe Jella,

tut mir leid für Dich - die Situation ist echt hart. Respekt, dass Du durchhältst und die Kraft hast, weiterzumachen.
Ich denke auch: Eizellspende ist eine Option, aber ich würde erst versuchen, die eigenen Embryonen untersuchen zu lassen, um nur intakte transferieren zu lassen. In Deutschland ist das unter bestimmten Voraussetzungen möglich - frag mal Deine Ärzte. Ansonsten kannst Du je nachdem, wo Du wohnst, auch im Ausland eine ICSI machen lassen; wenn z. B. Tschechien in erreichbarer Nähe ist, kostet die ICSI nur einen Bruchteil, und dort ist es übrigens Standard, dass die Embryonen von Frauen über 35 Jahren auf genetische Intaktheit untersucht werden. Und alle gewonnen Embryonen dürfen gleichzeitig bis zum Blastostadium durchlaufen. Du bräuchtest allerdings dafür die Unterstützung Deiner FA vor Ort (für Blut+Ultraschall).
Es ist fast nur noch in Deutschland so, dass sich Frauen jeden Embryo einsetzen lassen müssen, auch auf auf die Gefahr hin, wieder und wieder gescheiterte Schwangerschaften durchzumachen.

Alles Gute Dir!


  Re: Weitere Versuche trotz Fehlgeburt
no avatar
  Sternchenmama12
Status:
schrieb am 02.05.2019 15:25
Hallo Jella,

ich bin in einer ähnlichen Situation. Ich habe vor fast 3 Jahren beim ersten Kryo-Transfer meine Tochter bekommen. Wir hatten noch 6 Embryonen übrig (Tag 3), und so haben wir vor einem Jahr mit dem Geschwisterversuch begonnen. Bei mir nistet sich jeden zweiten Versuch was ein, aber bisher nur eine frühe FG und eine biochemische Schwangerschaft. Bei uns ist es definitiv vorbei, wenn die Eisbärchen abgeholt wurden. Ich bin nun 43, und die Klinik würde den nächsten Versuch mit Eizellspende machen. Das wollen wir aber nicht, zudem wir ja Selbstzahler sind. Ich kann dir nur raten, falls ihr die Möglichkeit habt, mit eigenen Eizellen weiterzumachen (Geld, Zeit usw.), es zu versuchen. Statistisch ist von 12 Eizellen einer Frau zwischen 40 und 42 Jahren nur eine genetisch in Ordnung und schafft es zu einem lebensfähigen Kind. Bei uns trifft das, bis jetzt, zu: Ein gesundes Kind und dann eben die Nichteinnistungen und die Abgänge. Nun müssen wir halt schauen, ob sich unter den letzten 3 noch ein Überraschungsei verbirgt... ber wenigstens wissen wir, dass wir schwanger werden können...

LG


  Werbung
  Re: Weitere Versuche trotz Fehlgeburt
no avatar
  Jella85
schrieb am 03.05.2019 14:35
Danke Euch!

Jetzt hab ich erstmal die Ausschabung und dann hoffe ich, wir haben doch irgendwann Glück....


  Re: Weitere Versuche trotz Fehlgeburt
no avatar
  ihope
Status:
schrieb am 06.05.2019 00:21
Hallo Jella! Du bist sehr tapfer.
Ich habe eine ähnliche Vorgeschichte. Habe dann meine Embryonen im Ausland untersuchen lassen, alle- optisch tip top blastozysten- waren eindeutig genetisch defekt. In meiner alten Klinik in der ich das nicht habe testen können hatte ich also 4 sinnlose und Traurige TFs gehabt.
Das hat uns die Entscheidung wie wir weitermachen sehr erleichtert. Wir haben uns zur eizellspende entschieden. Ich war damals 40/41.
Auch dieser Weg war steinig, nach 3 TF ohne Einnistung bin ich nun aber in der 25.Ssw und wir hoffen und beten.
Alles gute! Lg ihope




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019