Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Nach ELSS nur auf gesunder Seite versuchen? (mit US Kontrolle)
no avatar
  Mama1517
schrieb am 23.04.2019 19:06
Huhu. War hier früher viel viel viel unterwegs und wende mich jetzt noch mal an euch aufgrund eures Schwarmwissens.

Wir haben zwei Kinder und planen Nummer drei. Zwischen den beiden hatte ich eine Eileiterschwangerschaft, die in der 8. SSW notoperiert wurde. Der Eileiter wurde längs aufgeschlitzt und sollte ohne Vernähen verheilen. Alles konnte erhalten bleiben. Wir sollten einen Zyklus pausieren und es dann nur versuchen, wenn das Ei auf der gesunden Seite springt. Zum Glück hat es im ersten Versuch nach dem Pausenzyklus sofort mit der gesunden Seite geklappt und Kind Nummer 2 kam. Auf Kind Nummer 1 mussten wir nebenbei bemerkt über drei Jahre warten inklusive 4 negativen IUIs. Dann das Wunder. Das nur kurz zur Vorgeschichte.

Meine Gyn rät mir also für Kind Nummer 3 wieder immer zum US zu kommen und es nur zu versuchen wenn es links springt. Heute war wieder US, allerdings bei einer Vertretung. Dieser meinte nun, wir sollten uns entspannen und es trotzdem versuchen. Garantieren könne einem das sowieso nie einer. Und es könnte auch sein, dass der rechte Trichter mal den Follikel aus dem linken Ovar aufnimmt und umgekehrt und man das daher sowieso nicht genau sagen kann. Wusste ich zum Beispiel gar nicht. Ich bin jetzt hin und her gerissen und habe mich schon dusselig gegoogelt, aber nichts beruhigendes gefunden.

Wie war das bei euch nach einer Eileiterschwangerschaft und was habt ihr schon gehört von anderen? Bisher habe ich zwei Experten und zwei Meinungen. Nun interessieren mich noch brennend eure Erfahrungen und auch freie Gedanken dazu. Ich würde es ja riskieren, weil ich keine Lust habe auch monatelang zum Gyn zu fahren. Und wenn es noch mal eine Eileiterschwangerschaft gibt, dann soll der Eileiter halt entfernt werden. Mein Mann sieht das nicht so locker. Er hat wenig Nerv dafür im Falle einer weiteren Operation plus alle paar Tage US und Blutabnahmen um nach einer Eileiterschwangerschaft im Vorfeld bis zu 4 Tage mit den zwei Kids daheim zu bleiben.

Ich bin gespannt auf eure Antworten und danke euch im voraus.


  Re: Nach ELSS nur auf gesunder Seite versuchen? (mit US Kontrolle)
no avatar
  Hope2019
schrieb am 24.04.2019 15:59
Hallo,

ich hatte vor ein paar Jahren im Juni eine Eileiterschwangerschaft und wurde im Oktober des gleichen Jahres mit dem operierten Eileiter schwanger.

Es kann also klappen.


Kannst du nicht eine Eileiter-Durchgängigkeitsprüfung machen lassen?
Dann weißt du, woran du bist und kannst je nach dem Ergebnis entweder mit oder ohne Ultraschall-Überwachung versuchen.

Viel Glück!

LG,
Hope




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019